Sebastien Haller spricht erstmals über seinen bisherigen Leidensweg seit der Diagnose.
Sebastien Haller spricht erstmals über seinen bisherigen Leidensweg seit der Diagnose.Bild: IMAGO/Revierfoto

BVB: Haller spricht offen über Chemotherapie – und gibt einen ersten Ausblick

30.08.2022, 22:5831.08.2022, 07:39

Es war ein Schock für den BVB – und erst recht für Sébastien Haller selbst, als sich der frisch verpflichtete BVB-Kicker mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert sah: Hodenkrebs. Nun spricht er erstmals über seinen bisherigen Leidensweg. Seine Rückkehr zum BVB liegt demnach offenbar in weiter Ferne.

Haller: Alles begann "mit einem komischen Gefühl im Bauch"

Zunächst war die Freude über die Verpflichtung bei Sébastien Haller groß. Seit Juli steht der ivorisch-französische Fußballspieler bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Allerdings folgte kurz nach seiner Verpflichtung der Gesundheits-Schock.

Wegen Diagnose: Sebastien Haller konnte beim BVB noch nicht zeigen, was er drauf hat.
Wegen Diagnose: Sebastien Haller konnte beim BVB noch nicht zeigen, was er drauf hat. Bild: imago images/Revierfoto

Alles begann "mit einem komischen Gefühl im Bauch", berichtet Haller in einem Interview mit "ESPN". Dass etwas nicht stimmte, bemerkte der Nationalspieler der Elfenbeinküste Mitte Juli im Trainingslager. Schnell stand danach die Diagnose fest: Hodenkrebs, bösartig. Haller musste operiert werden, macht jetzt eine Chemotherapie. Aber: "Es geht mir gut", lässt der 28 Jahre alte Angreifer verlauten.

So elementar die Gesundheit auch ist – sie war nicht das Erste, woran Haller nach der Diagnose dachte. Stattdessen frustrierte ihn vor allem ein Gedanke: "Ich bin erst seit zehn Tagen hier und kann nicht einmal für den Verein spielen." Schließlich habe Dortmund für ihn dreißig Millionen Euro Ablöse bezahlt. Das alles sei sehr frustrierend gewesen. Mittlerweile ist Haller mit seiner Einstellung allerdings weiter. Ihm sei klar geworden, "dass man nichts dagegen tun" könne.

Haller gibt Einblick: "Man kann sich nicht bewegen, man liegt nur im Bett"

Die Behandlung ist hart und verlangt dem Fußballer viel ab, wie er erzählt: "Man geht fünf Tage ins Krankenhaus und ist 24 Stunden an der Infusion. Man kann sich nicht bewegen, man liegt nur im Bett. Besonders an diesen Tagen verliert man Muskelkraft und Fitness." Trotz der kräftezehrenden Diagnose arbeitet er im Rahmen der Möglichkeiten hart an sich: "Ich bin sogar auf dem gleichen Niveau wie vor ein paar Monaten. Das ist ein gutes Zeichen."

Haller fühle sich sehr wohl, versichert er. Was auch an der breiten Unterstützung liege. Sein erstes Ziel sei es nun, "wieder auf dem Platz zu stehen, für die gelbe Wand zu spielen und mein erstes Tor zu schießen", sagt er. Wann dieser Tag kommen wird, das will er nicht prognostizieren, aber eines weiß er: "Das wird ein schöner und emotionaler Moment."

Dieser Kicker könnte bald den BVB verlassen und bei Barca spielen

Während Haller alles dafür tut, um so schnell wie möglich zum BVB zurückzukehren, könnte ein anderer bald zu einem anderen Klub wechseln. Wie spanische Medien berichten, soll sich nämlich Rechtsverteidiger Thomas Meunier mit Barcelona einig sein. Nach der Absage von Cesar Azpilicueta ist Meunier Barças Wunschkandidat für hinten rechts, wie die "Mundo Deportivo" berichtet.

Thomas Meunier zieht es laut Medienberichten nach Barcelona.
Thomas Meunier zieht es laut Medienberichten nach Barcelona.Bild: www.imago-images.de / imago images

Zwischen den Katalanen und dem Routinier soll bereits Einigkeit über eine Zusammenarbeit bestehen. Sogar über die Dauer soll schon gesprochen worden sein. Demnach wartet ein Vertrag über drei oder vier Jahre im Camp Nou auf den 30-Jährigen. Nun muss "nur" noch der BVB mitspielen und Meunier die Freigabe erteilen. Laut "Bild" liegt allerdings noch kein Angebot in Dortmund auf dem Tisch.

(ast)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Fifa 23": Das musst du zum neuen Release der Kultspiel-Reihe wissen

Viele Gamer:innen haben darauf hingefiebert, jetzt ist es endlich so weit: Am Freitag, 30. September, erscheint "Fifa 23". Es ist der inzwischen 30. Teil der beliebten Fußball-Videospielreihe und gleichzeitig der Letzte, der den gewohnten Namen tragen wird. Weil sich Hersteller Electronic Arts und der Weltverband Fifa zerstritten haben, wird "Fifa" ab nächstem Jahr "EA Sports FC" heißen.

Zur Story