Sport
Sport Themen der Woche KW40 05.10.2019, xblx, Fussball 1.Bundesliga, SC Freiburg - Borussia Dortmund emspor, v.l. Trainer Lucien Favre Borussia Dortmund, Jadon Sancho Borussia Dortmund, Auswechslung, Wechsel, Einwechslung DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO Freiburg  05 10 2019, xblx, Football 1 Bundesliga, SC Freiburg Borussia Dortmund emspor, v l Coach Lucien Favre Borussia Dortmund , Jadon Sancho Borussia Dortmund , Substitution, Change, Substitution DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Freiburg

Lucien Favre (l.) hat Jadon Sancho für das Spiel gegen Gladbach suspendiert. Ob das so gut war? Die Fans diskutieren diese Frage heiß. Bild: imago images/Jan Huebner

"Favre in der Zwickmühle" – Suspendierung von Jadon Sancho spaltet BVB-Fans

Am Samstagabend (18.30 Uhr) steht das Topspiel der Bundesliga an. Borussia gegen Borussia. Der selbsternannte Meisterkandidat empfängt den Spitzenreiter aus Mönchengladbach. Doch einer darf nicht mitspielen: Jadon Sancho.

Nach einem Bericht von t-online.de ist der Flügelstürmer für die Partie gegen die Elf vom Niederrhein aus dem Kader geflogen. Der 19-Jährige soll in dieser Woche zu spät von der englischen Nationalmannschaft zurück nach Dortmund gereist sein. Zudem soll er eine Geldstrafe erhalten haben.

BVB-Trainer Lucien Favre streicht also, trotz Ergebniskrise in der Bundesliga, seinen Topscorer, der in sieben Spielen an neun Treffern beteiligt war, aus dem Kader.

Die Dortmunder Fans diskutieren die Entscheidung des Schweizers leidenschaftlich. War sie richtig? War sie falsch? Die Meinungen darüber gehen in den sozialen Medien stark auseinander.

Auf der einen Seite sei es richtig, Sancho zu bestrafen. Auf der anderen Seite mache es nicht viel Sinn, ihn nicht aufzustellen, wenn der BVB im Meisterschaftskampf noch mitreden will, schreibt zum Beispiel Twitter-User @Mr_Mayhem_SoA. Und weiter: "War bestimmt keine leichte Entscheidung von Favre."

Viele können die Suspendierung nicht nachvollziehen, wettern gegen Favre:

"... kurz vorm Rauswurf"

"Wenn das schiefgeht, bitte von selbst gehen, Herr Favre"

"Favre hat doch ein Rad ab!"

"Da bettelt jemand um seinen Rausschmiss"

Es gibt aber auch viele Stimmen, die Favres Entscheidung richtig finden

Favre sei zwar in der Zwickmühle, aber es sei der richtige Schritt gewesen:

"Sancho baut Mist, Favre ist der Depp"

"Sancho hat den Fehler gemacht"

"Zwingend zu sanktionieren"

"Klarer Verlust, aber lieber konsequente Maßnahmen"

"Im Zweifel fliegt Favre die Entscheidung um die Ohren, aber sie ist grundsätzlich richtig"

Einige sehen in der Suspendierung Sanchos auch ein Sinnbild für die aktuelle BVB-Situation

"Favre-Zug ist eh abgefahren"

"Einiges scheint nicht zu stimmen"

"Sehr unglücklicher Zeitpunkt"

"Klassischer Favre"

Sancho fällt nicht zum ersten Mal durch Undiszipliniertheiten auf. In der Saison 2017/2018 wurde er vom damaligen BVB-Trainer Peter Stöger vorübergehend in die U23 versetzt, weil er mehrfach zu spät zum Training erschienen war. Am Donnerstag hatte Favre noch die sportlichen Qualitäten Sanchos hervorgehoben. "Er ist ein super Spieler, er muss aber noch lernen und Spaß haben. Er hat enormes Potenzial", sagte der 61-Jährige.

Wie viel Spaß Lucien Favre ohne Jadon Sancho gegen seinen Ex-Club Borussia Mönchengladbach haben wird, wissen wir heute Abend, wenn das Topspiel läuft.

Wie findet ihr die Entscheidung von Favre? Schreibt es uns in die Kommentare.

(as/mit Material von dpa)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als wir über unseren Verhältnissen lebten: Die schönsten Klopapier-Choreos

Die Corona-Pandemie verunsichert derzeit die ganze Welt. In Deutschland hat sie in nur wenigen Tagen den Alltag auf den Kopf gestellt: Schulen und Kitas wurden geschlossen, die Wirtschaft brach ein und in der Bundesliga wird erstmal nicht mehr gekickt. Eine der wohl skurrilsten Folgen der Corona-Pandemie ist der deutsche Klopapier-Fetisch.

Dass sogenannte Hamsterkäufe in Corona-Zeiten nicht nötig sind, und es weiterhin genug Waren in Deutschland gibt, hat mittlerweile schon so ziemlich jeder …

Artikel lesen
Link zum Artikel