Jude Bellingham im Trikot von Birmingham City.
Jude Bellingham im Trikot von Birmingham City.
Bild: imago images / Action Plus

"Falscher Verein, Weltklasse-Typ" – Bayern-Profi begrüßt neuen BVB-Star

17.07.2020, 17:11

Borussia Dortmund hat sich die Dienste des englischen Youngsters Jude Bellingham gesichert. Obwohl der Verein bisher keine offizielle Bestätigung veröffentlicht hat, wurde der 17-jährige Mittelfeldspieler bereits von Bayern Münchens Chris Richards via Instagram-Story in der Bundesliga begrüßt.

Chris Richards freut sich, den Engländer bald auf dem Platz zu begegnen

Richards, der in der vergangenen Saison sein Bundesliga-debüt für den FCB feierte, scheint den BVB-Neuzugang zu kennen, hat Bellingham via Instagram bereits in der Bundesliga willkommen geheißen.

"Falscher Klub, aber Weltklasse-Typ. Wir sehen uns bald, Kumpel."
"Falscher Klub, aber Weltklasse-Typ. Wir sehen uns bald, Kumpel."
screenshot: instagram

25 Millionen für Bellingham sind eine Investition in die Zukunft

Seit Monaten wurde Jude Bellingham auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Am Donnerstag haben dann sowohl "Kicker" als auch die "Bild Zeitung" den Wechsel zum Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund vermeldet.

Die Summe lässt aufhorchen. 25 Millionen für einen Teenager in Zeiten der Coronakrise? Der BVB geht damit mal wieder eine Wette auf die Zukunft ein. Dass Bellingham eine große Karriere bevorsteht, darüber gibt es in seiner Heimat "keine zwei Meinungen", sagte Sportdirektor Michael Zorc und bezeichnete den englischen U17-Nationalspieler als "klassischen Achter, stark in beide Richtungen".

Geboren in Birmingham, Alabama (USA), begrüßt Chris Richards den Noch-Birmingham-Spieler Jude Bellingham in der Bundesliga.
Geboren in Birmingham, Alabama (USA), begrüßt Chris Richards den Noch-Birmingham-Spieler Jude Bellingham in der Bundesliga.
Bild: imago images / Passion2Press

Bellingham ist trotz seiner Jugend in der Entwicklung schon sehr weit. In Birmingham nahm er eine Führungsrolle ein und beeindruckte mit seiner Ruhe am Ball.

Für Dortmund sprach am Ende wohl – wie zuletzt schon bei Jadon Sancho oder Erling Haaland – der gute Ruf und die Perspektive. Beim BVB kann sich Bellingham in den nächsten Jahren weiterentwickeln, er dürfte dort wesentlich häufiger zum Einsatz kommen, als es anderswo der Fall gewesen wäre. Schließlich hat der Vizemeister in den vergangenen Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er ein gutes Sprungbrett für Top-Talente ist.

Bellingham ist nach dem ablösefreien Rechtsverteidiger Thomas Meunier (Paris St.-Germain) der zweite BVB-Neuzugang in diesem Sommer. Ob für die Jagd auf Serienmeister München noch weitere hinzukommen, hängt von Jadon Sancho ab. "Sollte Jadon gehen, würden wir im Offensivbereich noch einmal tätig werden", sagte Zorc: "Es gibt sicherlich den einen oder anderen Spieler, den wir im Visier haben."

Wechsel wegen Abstiegskampf noch nicht offiziell

Der derzeitige Arbeitgeber von Jude Bellingham, Birmingham City steckt noch mitten im Abstiegskampf in der Championship, der zweiten englischen Profiliga. Erst nächste Woche soll daher der Wechsel des 17-Jährigen offiziell verkündet werden.

(vdv/mit Material von afp)

Meinung

Vorbildlich, Leon Goretzka! Der Profi, den wir uns alle gewünscht haben

Er ist selbstbewusst, offensiv und er geht voran. Leon Goretzka hat eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Als Fußballprofi spielte er sich vom Talent des VfL Bochum zum FC Bayern und in die Nationalelf hoch. In beiden Teams wird er immer wichtiger, reift langsam zum Führungsspieler. Als öffentliche Person entwickelte sich der mittlerweile 25-Jährige zu einem der wenigen Fußball-Stars, der sich stets eindeutig zu Themen jenseits des Fußballkosmos positioniert und Haltung zeigt.

Ein Loblied …

Artikel lesen
Link zum Artikel