Sport

Ninja-Ordner will unsichtbar an Kamera vorbei schleichen – und scheitert grandios

Ninjas sind schnell, tödlich und unsichtbar. Ein englischer Stadionordner wollte all das sein – und scheiterte dabei so grandios, wie du bei deinen ersten Schritten bei Assassin’s Creed.

Nach dem Viertelfinalspiel im englischen FA Cup zwischen dem FC Watford und Crystal Palace wollte sich der Ordner an der Expertenrunde vorbeischleichen, die live über das Spiel fachsimpelte. Dabei war er weder tödlich, noch schnell oder unsichtbar.

Aber seht selbst:

Die Reaktionen ließen natürlich nicht lang auf sich warten. Sahen wir hier einen Ninja der Neuzeit? Der Top-Kommentar unter dem Video auf Twitter fütterte diese Theorie: "Warum greift der Typ am Ende des Videos in die Luft, als wäre jemand da??"

Die Partie gewann Watford mit 2:1 – Held des Spiels bleibt aber ein Versteck-Meister in Orange.

(bn)

So sieht der Tarnumhang von Harry Potter wirklich aus...

Auch schön: Jorge Campos – Mexikos Torwart mit den bunten Trikots

Bauch, Beine, Baby: Mein Leben als #fitmom mit Daria

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Regisseur der BVB-Doku verrät, was in der Kabine passierte und warum Reus ihn beeindruckte

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Löw nominiert Kader – und der beste deutsche Stürmer ist wieder nicht dabei

Link zum Artikel

Nur 5 Bayern-Tore, aber 6 Scorer-Punkte: Lewandowski führt "unmögliche" Statistik

Link zum Artikel

FC Bayern verzockt sich bei Timo Werner – dabei soll alles schon klar gewesen sein

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aua! Schalke-Fans müssen nach 0:7-Klatsche mit BVB-Flugzeug nach Hause fliegen

Das tut ja gleich doppelt – ach was, dreifach – weh. Der FC Schalke erlebt derzeit richtig schlechte Zeiten: Abstiegskampf in der Bundesliga, höchste deutsche Champions-League-Pleite aller Zeiten gegen Manchester City kassiert und der Revierrivale aus Dortmund könnte seine starke Saison sogar noch mit der Meisterschaft krönen. Das war aber noch nicht lange das Ende der Demütigungen für die Schalke-Fans.

Auf dem Rückweg von der 0:7-Niederlage gegen Manchester kam dann der nächste Schock: Statt …

Artikel lesen
Link zum Artikel