Sport
Formel 1

Formel 1: Nach Shitstorm wegen Mick Schumacher – Günther Steiner verteidigt sich

ARCHIV - 23.02.2023, Bahrain, Sakhir: Motorsport: Formel-1-Testfahrten in Bahrain. Testfahrer Mick Schumacher aus Deutschland vom Team Mercedes in der Box. Ein schneller Wechsel zu Alpha Tauri als Ers ...
Mick Schumachers Ex-Boss Günther Steiner analysiert den Unmut gegen seine Person.Bild: dpa / Hasan Bratic
Formel 1

Formel 1: Nach Shitstorm wegen Mick Schumacher – Günther Steiner verteidigt sich

03.06.2023, 14:5103.06.2023, 14:53
Mehr «Sport»

Haas-Chef Günther Steiner wird ein schwieriges Verhältnis zu Mick Schumacher nachgesagt. Eine Übertreibung, wie er findet. Dennoch: Schumacher ist seit dem Ende der Saison 2022 nicht mehr Teil des Haas-Teams. Statt auf ihn setzt der Rennstall in der aktuellen Saison auf Nico Hülkenberg.

RECORD DATE NOT STATED Formula 1 2022: Sao Paulo GP AUToDROMO JOS CARLOS PACE, BRAZIL - NOVEMBER 11: Guenther Steiner, Team Principal, Haas F1, hugs Mick Schumacher, Haas F1 Team during the Sao Paulo  ...
Mick Schumacher musste sich von Haas verabschieden.Bild: imago images / Motorsport Images

Dass Steiner sich von seinem ehemaligen Schützling getrennt hatte, löste vor allem in Teilen der deutschen Öffentlichkeit massives Unverständnis aus. Enorm war der Gegenwind, nachdem im vergangenen November bekannt gegeben wurde, dass Schumachers Vertrag nicht verlängert werden würde.

Die negativen Gefühle entluden sich in den vergangenen Monaten auf den Haas-Teamchef. Teilweise bis heute. Nun verrät er, was er von der ganzen Aufregung hält.

Im Clinch mit Schumacher? Günther Steiner verteidigt sich

Trotz der vielen Negativ-Schlagzeilen, die die Trennung von Mick Schumacher mit sich brachte und immer noch bringt: Günther Steiner bereut die Entscheidung offenbar nicht.

Er sei als Teamchef für den Rennstall verantwortlich und müsse nun einmal Entscheidungen treffen, sagte er gegenüber "Sport 1" vor dem Rennwochenende in Barcelona. "Und da ich kein Diktator bin, sondern gemeinsam mit dem Team entscheide, kann ich mit Gewissheit sagen: Ja, wir haben das Richtige gemacht."

SCHUMACHER Mick F1 Team Haas mit Teamchef von Haas STEINER Guenter FIA Formal 1 GP Holland 2022 am 02.09.2022 in Zandvoord *** SCHUMACHER Mick F1 Team Haas with team boss of Haas STEINER Guenter FIA F ...
Günther Steiner und Mick Schumacher wird nicht das beste Verhältnis nachgesagt.Bild: imago images / Laci Perenyi

Letztlich sei die Trennung keine Wahl gegen Mick Schumacher gewesen, sondern für das Team. Er stellt klar: "Ich wollte nicht seine Karriere zerstören." Das war ein Vorwurf, dem sich der Südtiroler seit dem Haas-Abschied von Mick Schumacher des Öfteren anhören musste.

Derzeit ist Mick Schumacher Test- und Ersatzfahrer bei Mercedes. Als Pilot bei Haas fuhr er 43 Rennen und holte dabei zwölf WM-Punkte.

Offenbar zu wenig.

Dass er etwas gegen Mick habe, sei falsch, wie Günther Steiner im Interview weiter erklärt:

"Was mich ein wenig ärgert: Unser Verhältnis wurde häufig schlechter dargestellt, als es wirklich war. Die Fahrer kennen mich. Sie kennen meine direkte Art, die auch nicht immer gekünstelt nach außen Harmonie zeigen soll. Sie sollten damit umgehen können. Ob es Mick auch konnte? Ich weiß es nicht. Das müsste man ihn fragen."

Mick macht er keinen Vorwurf. Haas habe auf zwei erfahrene Piloten setzen wollen. Mick habe als Neuling nicht genügend Zeit gehabt, um viel Erfahrung zu sammeln. Im Gegensatz zu Hülkenberg.

Steiner überzeugt: Schumachers Bekanntheitsgrad verschärfte Hass

Die heftigen Reaktionen weiß der Haas-Chef heute klar einzuordnen. Er glaubt, dass diese nicht zuletzt an Mick Schumachers Bekanntheit durch dessen berühmten Vater Michael begründet liegen.

ARCHIV - 24.05.2012, Monaco, Monte Carlo: Der damalige Formel-1-Fahrer Michael Schumacher von Mercedes AMG in der Boxengasse w�hrend des zweiten Trainings auf der Rennstrecke von Monte Carlo in Monaco ...
Michael Schumachers Berühmtheit zeigt noch heute seine Nachwirkungen.Bild: dpa / Srdjan Suki

"Wäre es bei Rosberg genauso gewesen?", fragt Steiner. Die Antwort gibt er sich selbst: "Vermutlich nicht." Ihm sei jedoch schon bei Micks Einstellung vor zwei Jahren klar gewesen, dass der Name Schumacher "Fluch und Segen zugleich" bedeuten könne. "Der berühmte Name spielt natürlich eine Rolle", sagt Steiner.

Obwohl der 58-Jährige über die Entscheidung keine Reue zeigt, würde er heute einiges anders machen, wie er zugibt. Besonders in Sachen Kommunikation hätte er eigenen Angaben zufolge etwas besser machen können. Dazu sagt er schlicht: "Hinterher ist man immer schlauer."

Mick Schumacher DEU, Mercedes-AMG Petronas F1 Team, F1 Grand Prix of Saudi Arabia at Jeddah Corniche Circuit on March 18, 2023 in Jeddah, Saudi Arabia. Photo by HOCH ZWEI Jeddah Saudi Arabia *** Mick  ...
Mick Schumacher ist derzeit Testfahrer bei Mercedes.Bild: imago images / HochZwei

Gleichzeitig teilt er gegen die deutsche öffentliche Aufmerksamkeit aus:

"Was aber erstaunlich ist: Die Trennung von Mick Schumacher ist jetzt schon über ein halbes Jahr her und in Deutschland redet man immer noch darüber. Vielleicht wäre es besser, Mick und seinen jetzigen Boss Toto Wolff über seine Zukunft zu fragen und nicht immer über die Vergangenheit zu reden."
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.
Simone Biles im Porträt: Karriere, Netflix, Größe, Ehemann, Vermögen

Simone Biles ist die erfolgreichste Turnerin der Geschichte. Im Oktober 2023 sicherte sie sich ihre insgesamt 33. Medaille bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen, damit hält sie den alleinigen Rekord. 20 Goldmedaillen stehen in der Vita des Turn-Superstars.

Zur Story