Ein Mini-Skandal vor fast leeren Rängen: Der nackte Aufstiegs-Po.
Ein Mini-Skandal vor fast leeren Rängen: Der nackte Aufstiegs-Po.bild: instagram/lukasboeder33

Wer zeigte hier seinen Po bei der Aufstiegsparty? Die Antwort ist leider Paderboring

20.05.2019, 16:31

Der SC Paderborn hat am Sonntag den Aufstieg in die 1. Bundesliga trotz der 1:3 Niederlage gegen Dynamo Dresden geschafft. Das feierten die Ostwestfalen ordentlich – schon auf dem Feld drehten Fans und Stars so richtig auf.

So sehr, dass vor lauter Glück blank gezogen wurde.

Auf den Po blickend: Kai Pröger, Marlon Ritter und Sebastian Schonlau (v.l.)
Auf den Po blickend: Kai Pröger, Marlon Ritter und Sebastian Schonlau (v.l.)bild: instagram/lukasboeder33

Der 22-jährige Verteidiger Lukas Boeder postete ein Gruppenbild in seiner Instagram-Story, auf dem eine Person den nackten Po in die Kamera reckt. Das Gesicht vom Nackedei war auf dem Bild nicht zu erkennen.

Um wen es sich dabei handelt, deckte "Bild" jetzt auf: Der nackige Hintern scheint zu dem Paderborner Physiotherapeuten Robert Wezorke zu gehören.

Hier ist er noch angezogen. Oder schon wieder?

Die Paderborner feiern ausgelassen. Auch mit dabei: Physiotherapeut und Blank-Zieher Robert Wezorke (dritte von links).
Die Paderborner feiern ausgelassen. Auch mit dabei: Physiotherapeut und Blank-Zieher Robert Wezorke (dritte von links).instagram/marl_r

(kre)

Torwarte, die fliegen können

1 / 17
Torwarte, die fliegen können
quelle: imago/team
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

"Zum Aufwärmen machen wir jetzt erstmal den Cooper-Test!"

FC Bayern: FCB-Boss Oliver Kahn spricht über Gerüchte um BVB-Torhüter Kobel

Mit der Verpflichtung von Yann Sommer haben die Bayern-Bosse Oliver Kahn und Hasan Salihamidžić aus einer ziemlich unangenehmen Lage eine Luxussituation gezaubert. Die Verletzung von DFB-Star Manuel Neuer mitten in der Saison kam zur Unzeit, wo die Bayern doch in der Rückrunde so hohe Ziele haben, unter anderem in der Champions League. Mit Sommer hat der FCB nun zwei Weltklasse-Keeper unter Vertrag. Einziges Problem: Der nach Neuers Rückkehr anstehende Konkurrenzkampf.

Zur Story