Und rein das Ding!
Und rein das Ding!Bild: Amr Abdallah Dalsh/reuters

Freistoß-Hammer: Das Tor des Wochenendes ist gerade beim Afrika-Cup gefallen

15.07.2019, 06:0715.07.2019, 06:50

Der Algerier Riyad Mahrez hat Nerven aus Stahl. Anders lässt sich die folgende Spielaktion des 28-jährigen Mittelfeldspielers, der bei Manchester City unter Vertrag steht, kaum erklären.

Im Halbfinale des Afrika-Cups traten die Algerier um Mahrez am Sonntag gegen die nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft des deutschen Trainers Gernot Rohr an. Nigerias William Troost-Ekong (40.) unterlief kurz vor der Pause ein Eigentor. Odion Ighalo konnte in der 73. Spielminute durch einen Handelfmeter ausgleichen – im Stadion in Kairo stellte man sich bereits auf die Verlängerung ein.

Doch dann kam es zu eben jener Situation, von der jeder Fußballer von Kindesbeinen an träumt: Die letzte Minute des Spiels, der Ball liegt zum Freistoß bereit – ein perfekter Schuss kann dich und deine Mannschaft jetzt ins Finale bringen.

Die algerischen Fans und Spieler flippten nach dem Schlusspfiff total aus – im Finale bekommt es Algerien am Freitag (21.00 Uhr/DAZN) mit dem Senegal zu tun, der sich zuvor 1:0 (0:0) n.V. gegen Tunesien durchgesetzt hatte.

(pb/afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Wie wenn er Ballerina-Schuhe anhätte": Bayern-Star Joshua Kimmich muss einstecken

Krisen-Stimmung beim FC Bayern: Für die Münchner läuft es aktuell alles andere als gut. Bei den letzten vier Bundesliga-Spielen mussten sie jeweils eine Niederlage einstecken. Sogar in Augsburg gingen sie mit 0:1 als Verlierer vom Platz.

Zur Story