Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Einfach nur unfair – der watson-Guide zum Abstiegskampf in der 2. Liga

Es ist schon verdammt bitter: Greuther Fürth steht mit 39 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz der Zweiten Liga, während der HSV mit 28 Punkten immer noch Chancen hat, in der Bundesliga zu verbleiben. Man kann sich also nicht mal mehr auf die Fußballweisheit verlassen, dass 40 Punkte zum Klassenerhalt reichen. Gleich sechs Vereine mit mindestens 39 Punkten können noch absteigen. 

Damit ihr bei diesem Wahnsinn nicht den Überblick verliert, gönnt euch den watson-Guide zum Abstiegskampf der Zweiten Liga:

Platz 12: 1. FC Heidenheim (41 Punkte)

Bild

Den Klassenerhalt vor der Nase: Marc Schnatterer und Heidenheim. Bild: imago sportfotodienst

Formtabelle (die letzten 5 Spiele): Platz 8 (7 Punkte 2S/1U/2N)
Hinspiel gegen Fürth: 0:1
Nicht dabei: Marc Schnatterer

Marc Schnatterer erlitt gegen Union am 31. Spieltag einen Muskelfaserriss, in Heidenheim hoffen sie, dass ihr Kapitän gegen Greuther Fürth rechtzeitig fit wird. Den Schwaben reicht ein Unentschieden gegen Fürth. Dementsprechend wird Trainer Frank Schmidt nicht vollends auf Risiko spielen und die Fürther rauslocken.

Platz 13: Dynamo Dresden (41 Punkte)

Bild

Dresdens Kapitän Marco Hartmann mit entschlossenem Blick gegen Aue.  Bild: imago sportfotodienst

Formtabelle: Platz 13 (5 Punkte 1S/2U/SN)
Hinspiel gegen Union: 1:0
Nicht dabei: Aosman (aus diziplinarischen Gründen nicht dabei), Gonther (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Hauptmann (Schambeinprobleme), Müller (Fraktur des rechten Innenknöchels)

Dynamo Dresden erlebt eine Seuchensaison. Mit einem Unentschieden gegen Union Berlin würden die Dresdner sicher die Klasse halten. Union kann nach dem starken 3:1 gegen Bochum befreit aufspielen und sich ihrerseits für eine enttäuschende Spielzeit im Ost-Duell etwas rehabilitieren. 

Dynamo hat die schwächste Heim-Bilanz aller Vereine und hat diese Saison in vielen Spielen zuhause die Nerven verloren.

Auch nicht geholfen hat die Suspendierung von Offensiv-Lenker Aosman vor dem letzten Spiel. In Dresden könnte es am Montagmorgen ein ganz böses Erwachen geben...

Platz 14: Darmstadt 98 (40 Punkte)

06.05.2018, xfux, Fussball 2.Bundesliga, Jahn Regensburg - SV Darmstadt 98, emspor, emonline, v.l. Tobias Kempe (SV Darmstadt 98) Torjubel, Goal celebration, celebrate the goal zum 0:3 Regensburg *** 06 05 2018 xfux Soccer 2 Bundesliga Jahn Regensburg SV Darmstadt 98 emspor emonline v Tobias Kempe SV Darmstadt 98 Goal celebration Goal celebration celebrate the goal 0 3 Regensburg

Tobias Kempe macht Auge auf die Rettung. Bild: imago sportfotodienst

Formtabelle: Platz 3 (9 Punkte 2S/3U/0N)
Hinspiel gegen Aue: 0:1
Nicht dabei: Atik (Syndesmoseanriss), Lacazette (interne Gründe), Niemeyer (Aufbautraining)

Den stabilsten Eindruck im Abstiegskampf macht derzeit der SV Darmstadt. Die Lilien haben zehn Spiele lang nicht verloren und in der Zeit nur sechs Gegentore bekommen. Das 3:0 bei Jahn Regenburg war zwar eher Glück als Verstand (7 zu 25 Torschüsse), doch Rückkehrer Dirk Schuster scheint die Darmstädter wieder zum Klassenerhalt zu mauern.

Die Hessen haben da unten das beste Torverhältnis (+1) und würden mit einem Unentschieden gegen Mitkonkurrent Aue zumindest die Relegation sicherstellen.

Platz 15: Erzgebirge Aue (40 Punkte)

Bild

Sören Bertram und Aue könnten doch noch alles verlieren.  Bild: imago sportfotodienst

Formtabelle: Platz 16 (4 Punkte 1S/1U/3N)
Hinspiel gegen Darmstadt: 1:0
Nicht dabei: Kalig (10. Gelbe), Kempe (Rotsperre), Soukou (Oberschenkelprellung)

Erzgebirge Aue verlor vom 22. bis zum 29. Spieltag kein Spiel und wirkte zeitweise eher wie ein Aufstiegs- statt Abstiegskandidat. Doch nach nur zwei erzielten Toren und einem Punkt in vier Spielen kämpfen die Sachsen wieder ums Überleben. Mit Fabian Kalig und Dennis Kempe fällt die halbe Abwehr in Darmstadt aus. Es wird also ganz schwer, bei den erfahrenen Lilien was zu holen.

Platz 16: Eintracht Braunschweig (39 Punkte)

Trainer Torsten Lieberknecht (Eintracht Braunschweig) nach dem Spiel mit einem Fan *** Coach Torsten Lieberknecht Eintracht Braunschweig after playing with a fan

Vorsänger Thilo muss Thorsten Lieberknecht aufbauen. Bild: imago sportfotodienst

Formtabelle: Platz 18 (3 Punkte 0S/3U/2N)
Hinspiel gegen Kiel: 0:0
Nicht dabei: Baffo (Aufbautraining), S. Breitkreuz (Knieprobleme), Schönfeld (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel), P. Hofmann (5. Gelbe Karte), Nyman (Leisten-OP)

Wer hätte das noch vor einem Jahr gedacht? In der vergangenen Saison erst in der Relegation den Aufstieg gegen den bonzigen Nachbarn Wolfsburg verpasst; und keine zwölf Monate später steht man selber wieder auf dem Relegationsplatz zur dritten Liga.

Es wirkt fast wie ein unvermeidbarer Crash: Gute Spiele, viel zu viele Unentschieden (15), Verletzungspech und eine katastrophale Chancenverwertung, seit sechs Spielen ohne Sieg und zum ersten Mal sind die Niedersachsen auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Thorsten Lieberknecht wirkt seit längerem am Rande eines Nerven-Kaspers. 

In Kiel könnte der Super-Gau eintreten. Die einzige Hoffnung, die Eintracht hat, ist die Tatsache, dass es für Kiel um nichts mehr geht.

Platz 17: Greuther Fürth (39 Punkte)

Bild

Bild: imago sportfotodienst

Formtabelle: Platz 17 (3 Punkte 0S/3U/2N)
Hinspiel gegen Heidenheim: 1:0
Nicht dabei: Bolly (Wadenbeinbruch), S. Ernst (5. Gelbe)

Vor dieser Saison träumten sie in Fürth noch vom Aufstieg. Und selbst als es nicht lief, sprach man in Franken immer noch davon, dass der Kader viel zu gut für einen Abstieg sei. Mit dem neuen Trainer Damir Buric stabilisierte man sich zunehmend, doch nach fünf sieglosen Spielen muss der Tabellenführer der ewigen Zweitliga-Tabelle in Heidenheim gewinnen.

Das dürfte schwierig werden, denn den einzigen Auswärtssieg in dieser Saison gab es ein paar Kilometer weiter im Derby beim 1. FC Nürnberg.

Umfrage

Wer wird in die 3. Liga absteigen?

  • Abstimmen

39

  • 1. FC Heidenheim3%
  • Dynamo Dresden8%
  • Darmstadt 985%
  • Erzgebirge Aue13%
  • Eintracht Braunschweig36%
  • Greuther Fürth31%

Mehr Sport auf watson:

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Link zum Artikel

Die 7 besten Pressekonferenzen der Saison, in denen Christian Streich die Welt erklärt

Link zum Artikel

Ups! Gesichtserkennung machte 2.000 friedliche Fans zu Hooligans

Link zum Artikel

Wetten, du weißt nicht, welchen Sport diese 17 US-Teams ausüben?

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels zurück zum BVB? Irgendwann reicht's

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Was nervt uns am Fußball? Richtig: Zeitspiel des Gegners schon in der 70. Minute, wenn das eigene Team zurückliegt. Auch motzende Trainer können uns echt nerven. Genau so wie die wohl größte Hass-Frage im Fußball: Hand oder keine Hand? All diesen Problemen sind die Regelhüter des Weltfußballs auf den Grund gegangen – und haben sich neue Regeln für den Fußball ausgedacht.

Die neuen Fußball-Regeln gelten übrigens ab dem 1. Juni.

Während einige der neuen Richtlinien den Fußball vereinfachen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel