Sport
Bild

Wer drückt da deine Schulter fest, Anthony Modeste? Bild: imago sportfotodienst/unsplash/watson montage

DAZN übernimmt Bundesliga-Rechte von Eurosport – Abo wird teurer

Einen Monat vor Beginn der neuen Saison der Fußball-Bundesliga hat Eurosport seine TV-Rechte per Sublizenz an den Streamingdienst DAZN abgegeben. Das teilten beide Unternehmen am Donnerstagvormittag offiziell mit. Das DAZN-Abo wird dadurch in Zukunft etwas teurer...

DAZN zeigt künftig:

"Das ist ein ganz besonderer Moment und eine großartige Partnerschaft für DAZN in Deutschland und Österreich. Erstmals können wir den Fans die Bundesliga live auf DAZN präsentieren und unser Angebot mit zahlreichen internationalen Premium-Sportinhalten ergänzen", sagte Deutschlandchef Thomas de Buhr.

Hier ein erster Überblick, welche Bundesliga-Partien DAZN zeigen wird:

Der Verkauf der Bundesligarechte ist nicht die einzige Vereinbarung der beiden Sender:

Beschlossen wurde zudem eine umfangreiche Kooperation, dabei werden die TV-Sender Eurosport 1 und Eurosport 2 in DAZN integriert.

DAZN wird somit künftig auch zahlreiche sportliche Großevents zeigen können:

Was ändert sich am Preis für ein DAZN-Abo?

Mit dann über 8000 Live-Events pro Jahr wird DAZN zum größten Livesport-Broadcaster im deutschsprachigen Raum. Für die Kunden bedeutet dies, der Abo-Preis erhöht sich ab dem 1. August von 9,99 auf 11,99 Euro.

"Wir freuen uns über diese Partnerschaft, die einen wichtigen Beitrag zu unserer Wertschöpfungskette leisten wird. Ich bin mir sicher, dass wir mit der Verbreitung unserer Sender bei DAZN noch mehr Sportfans für unsere Eurosport-Übertragungen begeistern werden", sagt Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin der Muttergesellschaft Discovery Deutschland.

Eurosport hatte die Bundesliga seit der Saison 2017/18 übertragen und für das Rechtepaket 70 Millionen Euro bezahlt. DAZN wollte eigentlich erst ab 2021 einen großen Angriff auf die Live-Rechte starten. Bisher zeigte der Streamingdienst nur die Highlights der Bundesliga und der 2. Liga.

Ihr wollt einen Blick hinter die DAZN-Kulissen? Bitteschön:

(as/sid)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

"Was kostet die Welt, Digger!"

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

BVB ist beliebtester Klub in Deutschland – drei Zweitligisten in der Top Ten

Die Technische Universität Braunschweig untersucht seit dem Jahr 2012 mittels einer Studie, welche Fußballklubs der ersten und zweiten Bundesliga bei den deutschen Fans am beliebtesten sind.

Die Studie hat in der Fußballwelt Gewicht. "Viele Vereine und Sponsoren nutzen die jährlich erscheinende Auswertung, um sich über die Markenwahrnehmung der Vereine zu informieren", schreibt Herausgeber David M. Woisetschläger im Vorwort der Studie.

In diesem Jahr hat die TU Braunschweig für ihre …

Artikel lesen
Link zum Artikel