Sport
Portuguese football player Cristiano Ronaldo of Juventus F.C. celebrates after scoring against Inter Milan during the 2019 International Champions Cup football tournament in Nanjing city, east China s Jiangsu province, 24 July 2019. Juventus beat arch rivals Inter Milan through a thrilling penalty shootout to go 5-4 on aggregate in the International Champions Cup here on Wednesday after they played out a 1-1 draw in regular time. Chinese fans crazy for Cristiano Ronaldo at 2019 International Champions Cup PUBLICATIONxINxGERxAUTxSUIxONLY 716635106120040458

Cristiano Ronaldo will nun auch mit seinem dritten Klub die Champions League gewinnen. Bild: imago images / Imaginechina

Ronaldo erklärt, was der Unterschied zwischen ihm und Messi ist

Wer ist der beste Fußballer der Welt? Seit einem Jahrzehnt debattieren Fußballfans intensiv darüber, wer denn nun der GOAT, der Greatest Of All Time, ist. Ist es Cristiano Ronaldo oder doch Lionel Messi? Nachdem sich die Fans so lange den Kopf darüber zerbrachen, hat sich nun CR7 dazu geäußert.

Ronaldo, besonders für sein Selbstvertrauen bekannt, musste für die Beantwortung der Frage nicht so lange nachdenken. In einem Interview mit DAZN hat der Portugiese zwar direkt nicht verraten, wer der besser Spieler ist, doch er hat auf einen frappierenden Unterschied zwischen den beiden Superstars hingewiesen.

Zunächst schwärmte Ronaldo aber von seinem ewigen Kontrahenten, mit dem er Jahr für Jahr um den Ballon d'Or und den Titel des besten Fußballers der Welt kämpft. Ronaldo sprach darüber, wie er und Messi nach dem Ende ihrer Laufbahn betrachtet werden: "Messi ist ein außergewöhnlicher Spieler, der seinen Platz in der Geschichte hat. Nicht nur wegen seiner Ballon d'Or, die er gewonnen hat, sondern auch, weil er Jahr für Jahr in Topform ist – genau wie ich."

Bildnummer: 14868070  Datum: 26.10.2013  Copyright: imago/Ulmer
FUSSBALL INTERNATIONAL PRIMERA DIVISION SAISON 2013/2014 10. Spieltag El Clasico FC Barcelona - Real Madrid 26.10.2013 Lionel Messi (re, Barca) gegen Cristiano Ronaldo (Real Madrid) PUBLICATIONxNOTxINxAUTxSUIxITA ; Fussball ESP Primera Division 2013 2014 Barca xcb x0x 2013 quadrat Aufmacher premiumd SPORTS LFP ERSTE SPANISCHE LIGA VEREINSTRIKOT TRIKOT CF REAL ZWEIKAMPF SPIELSZENE AKTION ACTION DUELL 

Image number 14868070 date 26 10 2013 Copyright imago Ulmer Football International Primera Division Season 2013 2014 10 Matchday El Clasico FC Barcelona Real Madrid 26 10 2013 Lionel Messi right Barca against Cristiano Ronaldo Real Madrid PUBLICATIONxNOTxINxAUTxSUIxITA Football ESP Primera Division 2013 2014 Barca  x0x 2013 Square Highlight premiumd Sports LFP First Spanish League Club jersey Jersey CF Real duel Game scene Action shot Action Duel

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind seit über zehn Jahren das Maß aller Dinge im Weltfußball. Bild: imago images / Ulmer

Doch natürlich erklärte Ronaldo dann auch, was die beiden unterschieden würde. Der Portugiese erläuterte, dass er die Champions League mit verschiedenen Klubs gewonnen habe. Messi wiederum habe all seine Erfolge mit dem FC Barcelona gefeiert. Während Ronaldo die Königsklasse ein Mal als Spieler von Manchester United und viermal mit Real Madrid gewann, holte sich Messi den Henkelpott viermal mit Barca. Ronaldo nimmt nun mit dem dritten Klub, Juventus Turin, Anlauf, um den wertvollsten Klubtitel des Planeten zu gewinnen.

"Das ist der Unterschied zwischen ihm und mir, dass ich für mehrere Klubs gespielt und die Champions League mit verschiedenen Klubs gewonnen habe."

Zudem klotzte Ronaldo: "Ich war Toptorschütze in der Champions League sechsmal hintereinander." Doch Ronaldo zollte Messi – und sich selbst – auch sehr viel Respekt. "Ich haben noch nie soviel Rivalität zwischen zwei Top-Spielern über so viele Jahre gesehen. Es gibt großartige Spitzenspieler, die ich respektiere, die einige Jahre an der Spitze stehen, aber zehn Jahre? Nein."

abspielen

Ronaldos Aussagen (portugiesisch). Video: YouTube/Fanpage.it

Sein Geheimnis verriet er auch: "Es bedarf viel, um mitzuhalten. Dieser fitte Körper hier ist nicht vom Himmel gefallen. Hinter all den Pokalen steckt eine Menge Arbeit."

(bn)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Schon vor dem ersten Training profitiert der FC Bayern vom Coutinho-Effekt

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Zweifel an Identität: So feiern die HSV-Fans ihren Bakery Jatta im DFB-Pokal

Link zum Artikel

Reiner Calmund fasst in nur 4 Sätzen das Transfer-Dilemma des FC Bayern zusammen

Link zum Artikel

Natürlich sind die Aussagen von Clemens Tönnies rassistisch!

Link zum Artikel

BVB gegen FC Bayern: Schiri schubst Bayern-Star

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

Bürki trainiert mit ungewöhnlichem Accessoire – und die BVB-Fans rätseln

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

Wer an Rassismus und Fußball denkt, denkt oft an Fankurven. Dass es so manche fremdenfeindlichen Gedanken im Fußball jedoch nur dort gibt, ist ein Irrglaube – auch in den Logen ist Rassismus verbreitet. Ein Beispiel wäre da etwa Clemens Tönnies, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04. Der sorgte beim Tag des Handwerks in Paderborn nun für einen Eklat.

Seit 2001 ist Clemens Tönnies Aufsichtsratsvorsitzender bei Schalke 04, im Leben abseits des Fußballs leitet er ein Schlacht-Imperium. Beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel