Bild

Lewandowski beim entscheidenden Treffer. Bild: www.imago-images.de

Bayern rettet sich mit Witz-Elfmeter ins Pokalfinale – die Fans glauben ihren Augen kaum

Das war ein heftiger Pokalfight am Mittwochabend in Bremen: Mit Glück und einem großzügigen Videoschiedsrichter gewinnt der FC Bayern München in Bremen mit 3:2, und zieht damit ins Pokalfinale ein. In Berlin treffen die Münchner dann am 25. Mai um 20 Uhr auf RB Leipzig.

Im Netz blieb dieser Bayern-Dusel natürlich nicht ohne Widerworte – gerade, weil ein Videoschiedsrichter mal wieder an einer (in Augen vieler) Fehlentscheidung beteiligt war, gab es jede Menge Emotion in der digitalen Fankurve.

Erste Zielscheibe der Kritik: Coman, der sich für die Bayern im Strafraum hatte fallen lassen:

Natürlich fiel das unvermeidliche Schlagwort:

Und auch die Rolle des Videoschiedsrichters war Thema:

Böse, böse...

Auch diese News könnten für dich ganz spannend sein:

(pb)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehmet Scholl über Flick-Aus: "Verleumdung, Lügen, Intrigen"

Hansi Flick verabschiedet sich zum Saisonende vom FC Bayern: Für viele nicht verständlich, denn der Trainer hat mit den Münchnern in den vergangenen eineinhalb Jahren sechs Titel geholt. Der ehemalige Bayern-Offensivspieler und heutige Experte Mehmet Scholl weiß über die internen Vorgänge Bescheid. Im "Bild"-Podcast witterte der 50-Jährige "Verleumdung, Lügen, Intrigen".

Der offizielle Grund für den Abgang von Flick sind die Auseinandersetzungen des Trainers mit der Bayern-Führungsriege. …

Artikel lesen
Link zum Artikel