Eric Dier bekam beim Toilettengang Unterstützung von Coach José Mourinho.
Eric Dier bekam beim Toilettengang Unterstützung von Coach José Mourinho.screenshot dazn

Mourinho holt Tottenham-Spieler während Spiel von Toilette

30.09.2020, 10:4930.09.2020, 10:54

Harndrang kann schon fies sein. Zu oft überfällt er einen in unpassenden Momenten, etwa während einer Prüfung, im Kino oder in einer Diskussion. Und so sehr wir uns auch wehren: Ruft die Blase, sputen wir früher oder später. Wie unangenehm das manchmal sein kann, zeigte der Tottenham-Mittelfeldspieler Eric Dier. In der 77. Minute gegen Chelsea zog es ihn auf die Toilette.

Es stand bereits 1:0 für den Londoner Klub. Dier war noch nicht zurück, da bekam Chelsea eine Möglichkeit, seinen Vorsprung auszubauen. Tottenham-Coach José Mourinho verlor darauf die Geduld, stapfte Richtung Toilette. Das hatte seine Wirkung. Nur 69 Sekunden später stürmt Dier wieder aufs Feld. Bei Sky sagte Mourinho:

"Er musste gehen. Vielleicht ist das normal, wenn man komplett dehydriert ist. Ich wusste, dass er gehen musste, aber ich wollte etwas Druck auf ihn ausüben, damit ich ihn für die restliche Zeit wieder auf dem Feld hatte."

Nachvollziehbar. In der 83. Minute sorgte Tottenhams Mittelfeldspieler Erik Lamela für den Ausgleich und Tottenham gewann das Spiel letztlich durch Elfmeterschießen (5:4).

Tottenham Hotspur v Chelsea EFL Cup 29/09/2020. Fourth Round Tottenham Hotspur midfielder Eric Dier 15 during the EFL Cup Fourth Round match between Tottenham Hotspur and Chelsea at Tottenham Hotspur  ...
Gegen Chelsea zog es Mittelfeldspieler Eric Dier (r.) auf die Toilette.Bild: imago images

Danach wurde es kurios: Dier wurde am Ende zum herausragendsten Spieler der Partie, dem "Man of the Match", ernannt. Doch der reicht den Titel kurzerhand weiter: an die Toilette, auf der er sich zurückzog. Das hielt er auf einem Foto fest.

Der Sieg und Diers Humor haben Trainer Mourinho wohl besänftigt. Außerdem zeigte er sich Stolz auf sein Team. Auf Instagram schrieb er:

"Stolz auf alle meine Spieler, aber an diesem können sich alle ein Beispiel nehmen. 180 Minuten innerhalb von 48 Stunden."

Wenige Tage zuvor hatten die Spurs ein Spiel gegen Newcastle, das mit einem 1:1 endete – ohne Toilettenpause während des Spiels, versteht sich.

(tkr)

Themen
VfB Stuttgart: Sturm-Talent steht wohl vor Abschied

Im vergangenen Sommer musste der VfB Stuttgart den Verlust seines Star-Angreifers Saša Kalajdžić verkraften: Der 25-jährige Österreicher galt als Riesentalent, ehe er zu Saisonbeginn für 18 Millionen Euro zu den Wolverhampton Wanderers wechselte.

Zur Story