"They are coming home" – so feiert das Internet das Aus von England

11.07.2018, 23:2112.07.2018, 06:59

It's coming home? They are coming home! England hat es verpasst das erste Mal seit 52 Jahren in ein WM-Finale zu ziehen und muss nun nach Hause fliegen.

Kroatien steht nach dem 2:1-Sieg hingegen das erste Mal überhaupt in seiner Geschichte im Endspiel und kämpft gegen Frankreich um den Weltmeistertitel. Dafür brauchten sie erneut 120 Minuten und zwei Tore von den ehemaligen Bundesligaspielern Ivan Persic und Mario Mandzukic.

Die wechselhaften 120 Minuten hier im Netz-Nachbericht:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Botschafter von Katar": Heftige Kritik an Hoeneß-Aussagen zur WM 2022

Schon seit Monaten wird von etlichen Fußballfans der Boykott der WM in Katar gefordert, da Menschenrechtsorganisationen zufolge tausende Arbeiter allein beim Bau der Stadien zu Tode kamen. Auch der FC Bayern, der seit neuestem Qatar Airways als Sponsor auf dem Trikot trägt, ist daher größerer Kritik ausgesetzt. Uli Hoeneß war nun wieder einmal per Telefon im "Sport1 Stahlwerk Doppelpass" zugeschaltet. Dort tätigte er Aussagen zur WM 2022 in Katar und der Menschenrechtslage vor Ort, die einen riesigen Shitstorm auslösten.

Zur Story