Wie lange ist Jogi Löw noch Bundestrainer? Der DFB soll bereits einen Nachfolgekandidaten im Auge haben.
Wie lange ist Jogi Löw noch Bundestrainer? Der DFB soll bereits einen Nachfolgekandidaten im Auge haben.Bild: imago / Revierfoto

DFB: Flick als Wunsch-Nachfolger für Jogi Löw nach EM 2021?

18.11.2020, 16:2209.03.2021, 11:28

Hinweis: Dieser Text stammt aus dem November 2020. Weil er spannende Hinweise darauf gibt, wie es jetzt weitergehen könnte, haben wir ihn noch einmal auf unserer Seite platziert.

Bundestrainer Joachim Löw hat beim DFB noch einen Vertrag bis zum Sommer 2022, doch wie die "Bild" berichtet, könnte für den 60-Jährigen bereits nach der Europameisterschaft im kommenden Sommer Schluss sein. Wirklich viele Kandidaten auf die Nachfolge gibt es aktuell nicht, doch nun bringt die Zeitung den aktuellen Bayern-Trainer Hansi Flick als Wunschlösung des DFB ins Spiel. Der aktuelle Coach des Triple-Siegers ist im Umfeld der Nationalmannschaft kein unbekannter. So war er von 2006 bis 2014 Co-Trainer unter Jogi Löw und gilt als einer der heimlichen Erfolgsgaranten für den WM-Sieg der DFB-Elf 2014. Zudem arbeitete er von 2014 bis 2017 als Sportdirektor beim DFB, ehe der 55-Jährige im Sommer 2019 zunächst als Co-Trainer unter Niko Kovac zum FC Bayern wechselte.

Im November vergangenen Jahres übernahm er die Münchner als Chefcoach und formte innerhalb kürzester Zeit aus einer lahmenden Mannschaft das beste Team Europas. Er holte Ex-Nationalspieler wie Jérôme Boateng oder Thomas Müller aus ihren Formtiefs und gewann mit ihnen das historische Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und der Champions League. Noch besitzt er bei den Bayern einen Vertrag bis 2023, doch beim DFB geht man laut "Bild" von seiner Bereitschaft aus, das Amt als DFB-Trainer zu übernehmen.

Er soll angeblich der Wunschkandidat sein: Hansi Flick.
Er soll angeblich der Wunschkandidat sein: Hansi Flick.Bild: imago images / imago images

Flick soll bei Bayern frustriert sein

Zumal sich laut "SportBild" bei Flick reichlich Frust über die Bayern-Bosse angestaut haben soll. Die ausbleibende Vertragsverlängerung mit Abwehrchef David Alaba und auch die Enthüllung, dass der Vertrag mit Jérôme Boateng nicht verlängert werden soll, seien ihm sehr sauer aufgestoßen. "Ich bin alles andere als glücklich", sagte er bereits, nachdem die gescheiterten Verhandlungen mit Alaba öffentlich wurden.

Denkbar ist laut "Bild" aber auch, dass für Löw zwar nach der EM Schluss ist, doch der Verband dann lediglich eine Übergangslösung für die WM 2022 in Katar verpflichtet. Nach dem Turnier im Wüstenemirat könnte der DFB dann nochmal einen Anlauf bei Jürgen Klopp starten, der beim FC Liverpool aber noch bis 2024 unter Vertrag steht.

(lgr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Brasilien-Fans aufgepasst: Das neue "Seleção"-Trikot ist nicht, was es mal war
Im August veröffentlichte Nike die neuen Trikots der brasilianischen Nationalmannschaft für die WM in Katar. Dabei kommt dem gelben Heimtrikot eine andere Bedeutung zu als in der Vergangenheit.

Das gelb-grüne Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft ist in der Erinnerung jedes Fußballfans tief verwurzelt. Egal, ob Pelé, Romario, Ronaldo, Ronaldinho oder nun Neymar – jede Fußballgeneration hat ihren eigenen brasilianischen Helden, der im Trikot der "Seleção" für Höhepunkte sorgte.

Zur Story