Sport
Bild

Fußballprofi Max Kruse macht mal wieder abseits des Rasens Schlagzeilen... screenshot twitter

Max Kruse tritt bei "The Voice" in der Türkei auf

Bei seinem Klub Fenerbahce Istanbul glänzt er auf dem Feld, im türkischen Fernsehen jetzt auch auf der Bühne. Fußballprofi Max Kruse ist bei "O Ses Türkiye", der türkischen Ausgabe von "The Voice", in einer Silvester-Ausgabe aufgetreten.

Der Offensivspieler, der in Deutschland zuletzt bei Werder Bremen unter Vertrag stand und im Sommer in die Türkei wechselte, glänzte in der Show mit seiner Darbietung des Songs "Sway" von Dean Martin.

Kruse gab im Interview vor dem Auftritt bei den sogenannten "Blind Auditions" zu, dass er zwar oft unter der Dusche singe, aber mit seinen Gesangskünsten noch nie vor großem Publikum aufgetreten zu sein.

Drei von vier Juroren drehten sich während des Auftritts mit ihren Stühlen um, der 31-jährige Kruse entschied sich dann für Juror Beyazit Öztürk. Kein Wunder: Öztürk ist glühender Anhänger von Fenerbahce.

Max Kruse of Fenerbahce during the Turkish Super league derby match between Fenerbahce and Besiktas at Ulker Stadium in Istanbul , Turkey on December 22 , 2019. PUBLICATIONxNOTxINxTUR

Max Kruse im Trikot von Fenerbahce. bild: imago images/seskim photo

(as)

Die treuesten Kicker der Bundesliga seit Profi-Unterschrift:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Dieter Bohlen verkündet Jury-Hammer: "DSDS"-Recall ohne Wendler

Jury-Hammer bei "Deutschland sucht den Superstar". Der Wendler ist erstmal raus – zumindest bei den aktuellen Recall-Dreharbeiten. Das gab Dieter Bohlen in seinem neuesten Beitrag bekannt – und ließ sich dabei anmerken, wie wenig er vom Schlagerbarden hält, der auch bei einer "DSDS"-Pressekonferenz kürzlich zu spät gekommen war.

Bohlen sagte: "Der Wendler lässt sich nicht lumpen. Es ist alles so, wie wir das erwartet haben. Das ärgert mich überhaupt nicht, Leute. Es ist einfach so: PK zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel