Sport
 12-01-2019 SHORTTRACK: ISU EUROPEES KAMPIOENSCHAP: DORDRECHT Lara van Ruijven finishes third in the 500 meter A Final Foto: Sander Chamid xVIxVIxImagesx/xSoenarxChamidxsportfotografiexIVx PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 13304457

Lara van Ruijven wurde 2019 Weltmeisterin. Bild: imago images / VI Images

Niederländische Shorttrack-Weltmeisterin van Ruijven gestorben

Die niederländische Shorttrack-Weltmeisterin Lara van Ruijven ist im Alter von 27 Jahren gestorben. Das teilte der nationale Eisschnelllauf-Verband am Freitagabend in Utrecht mit.

Bei van Ruijven war im Juni während eines Trainingslagers in Frankreich eine Autoimmun-Krankheit festgestellt worden. Sie war in ein Krankenhaus in Perpignan eingeliefert worden und lag auf der Intensivstation. In der vergangenen Woche hatte sich ihr Zustand verschlechtert, teilte der Eisschnelllauf-Verband mit. Zwei Operationen hätten nicht zu einer Verbesserung ihres Zustandes geführt.

Nationaltrainer Jeroen Otter reagierte geschockt. "Was für eine schreckliche Nachricht haben gerade bekommen. Der Verlust wird in der Sportwelt gespürt werden." Van Ruijven war 2019 Weltmeisterin über 500 Meter geworden.

(hau/dpa)

Hansi Flick hat Neuzugang höchstpersönlich gescoutet – vor über zwei Monaten

Er ist 28 Jahre alt, hat bisher 168 Spiele in Frankreichs Ligue 1 und 14 Europa-League-Partien absolviert. In der Champions League kam er noch nie zum Einsatz. Er ist weder ein junges Talent, noch ist oder war er (Jugend-)Nationalspieler. Titel? Nope.

Bouna Sarr ist kein Name, der einem beim Stichwort Außenverteidiger sofort in den Kopf schießt.

Trotzdem schlug der deutsche Rekordmeister und Triple-Champion Bayern München kurz vor Transferende beim Franzosen zu. Sarr erhielt in München einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel