Danny Faure und sein Co-Pilot bei der Rede
Danny Faure und sein Co-Pilot bei der Rede Bild: screenshot youtube

Präsident macht 124 Meter unter dem Meer deutlich, warum wir die Ozeane retten müssen

17.04.2019, 12:0417.04.2019, 15:56

Präsidenten halten ständig Reden. Doch so eine eindrückliche, im wahren Wortsinne tiefgründige Rede gab es noch nie!

Danny Faure, der Präsident der Republik der Seychellen, hat Historisches vollbracht. Während er sich 124 Meter unter dem Meer am Boden des indischen Ozeans befand, wies er auf die katastrophale Verschmutzung der Weltmeere und die Gefahren des Klimawandels hin.

Ganz nach dem Prinzip: "Show, don't tell!". Der Grund: Wenn wir Menschen mit eigenen Augen sehen können, was wir mit unserem Verhalten zerstören, dann ist das auf jeden Fall wesentlich eindrücklicher als eine dröge Rede in irgendeinem Parlament.

Hier befinden sich die Seychellen:

Also tauchte Faure in einem U-Boot auf den Meeresboden. Dabei half ihm ein US-amerikanischer Co-Pilot, der ebenfalls an Bord war.

Und so sah das aus:

Die wichtigsten Zitate von Faure:

  • "Uns läuft die Zeit davon!"
  • "In dieser Tiefe kann ich nicht nur die unglaubliche Schönheit unseres Ozeans sehen, sondern auch die Fürsorge, die er dringend braucht, um so zu bleiben."
  • "Das Meer hat eine besondere Beziehung zu uns allen. Es hält den Planeten am Leben, es hält uns am Leben und es ist mir klar, dass es bedroht ist, wie nie zuvor."

(hd)

Arme Tiere mit Plastik

1 / 9
Arme Tiere mit Plastik
quelle: istockphoto / choice76
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ist die Küste von Santo Domingo – mit Wellen voller Müll

Blitzer im Meer: Schadstoffausstoß von Schiffen könnte bald geahndet werden

Über zwei Wochen wurde in der Nordsee bei Wilhelmshaven ein Blitzer für Schiffe getestet. Gemessen wird allerdings nicht die Geschwindigkeit, mit der sich die Schiffe fortbewegen. Vielmehr handelt es sich bei der Boje um eine Messstation, die die abgesonderten Schadstoffe der Schiffe misst. Der Schadstoff-Blitzer soll ermitteln, wie viele Schadstoffe sich im Meer und der Umgebung befinden, wenn Schiffe vorbeikommen.

Zur Story