Trägt Laura und Verantwortung: Michael Wendler versuchte jetzt seine Aussagen von Anfang Oktober zu relativieren.
Trägt Laura und Verantwortung: Michael Wendler versuchte jetzt seine Aussagen von Anfang Oktober zu relativieren.Bild: imago images / Revierfoto
Analyse

Was wirklich hinter der Wendler-Entschuldigung bei RTL steckt

04.11.2020, 14:10

Es war eine Wende, die wohl nur die wenigsten haben kommen sehen. Anfang Oktober verkündete Michael Wendler in einer kruden Videobotschaft auf Instagram plötzlich sein sofortiges Aus als "DSDS"-Juror. Gleichzeitig positionierte er sich klar gegen die Bundesregierung und die verhängten Corona-Maßnahmen. Auch die Medien verunglimpfte er als gleichgeschaltet – allen voran RTL. Mit seinen Verschwörungserzählungen schoss sich der Wendler mit sofortiger Wirkung ins Aus.

Nach einigen Wochen, in denen sich der Wendler quasi nur noch auf Telegram zu Wort gemeldet hatte, kehrte er am Dienstag mit einer langen Videobotschaft zu Instagram zurück – und versuchte seine Aussagen teilweise zu relativieren. Er sei kein Corona-Leugner und Aluhutträger, verkündete er und entschuldigte sich sogar bei RTL. Doch was hat diese vermeintliche Einsicht zu bedeuten und wie ernst kann man sie nehmen? Steckt vielleicht auch nur reines Kalkül dahinter? Watson sprach mit einem Medienexperten über die kleine Kehrtwende des Wendlers.

Wendler will Schadensbegrenzung betreiben

"Mit seiner Videobotschaft versucht der Wendler vor allem eines: Schadensbegrenzung zu betreiben. Die wirtschaftlichen Konsequenzen für den Entertainer und vor allem auch für seine Frau Laura waren wohl zu groß, als dass er sich nicht hätte äußern müssen", sagt der Medien- und PR-Experte Ferris Bühler. Er sieht hinter dem Video-Statement vor allem drei Ziele:

"Sich nicht mehr als Corona-Leugner zu positionieren, die Influencer-Karriere seiner Frau zu retten und sich bei RTL zu rehabilitieren."
Michael Wendler meldete sich am 3. November auf Instagram zurück.
Michael Wendler meldete sich am 3. November auf Instagram zurück.Bild: screenshot instagram.com/wendler.michael

Auf Bühler wirken der Auftritt und die Aussagen des Schlagersängers im neuen Video sehr durchdacht. Vor allem ein Detail fällt ihm besonders ins Auge: "Wendler spricht ruhig, wirkt gelassen und liest auch nicht ab. Sicherlich hat er sich vor der Aufnahme des Videos sehr genau Gedanken dazu gemacht und so auch sein auffällig rotes Hemd mit Bedacht ausgewählt. Die Farbe Rot wird bei medialen Auftritten übrigens oft getragen, wenn jemand vor der Kamera Selbstvertrauen ausstrahlen und gleichzeitig die volle Aufmerksamkeit der Zuschauenden für sich einnehmen will", erklärt der Medienexperte gegenüber watson weiter.

Michael Wendler hat nicht mit einem solchen Kollateralschaden gerechnet

Nur: Was steckt tatsächlich hinter dem Video des Wendlers? Bereut er seine Aussagen ernsthaft oder will er nur sein Image aufpolieren? "Einerseits war da die vernichtende Medienberichterstattung über ihn als öffentliche Person und der anhaltende Shitstorm in den sozialen Medien, andererseits die wirtschaftlichen Folgen für seine Familie", weiß Bühler und erklärt weiter:

"Auch wenn sich Michael Wendler bewusst war, dass er mit seinen Aussagen von Anfang Oktober stark polarisieren würde, hatte er sicherlich nicht mit solch einem Kollateralschaden gerechnet. Ein derartiger öffentlicher Druck führt sehr schnell zu Existenzängsten."

Ob die Entschuldigung bei RTL und sein Bekenntnis, kein Corona-Leugner zu sein, tatsächlich helfen, sich wieder eine berufliche Perspektive als Sänger, Entertainer oder zumindest Influencer aufzubauen, ist fraglich. "Kurzfristig hat er sich damit zwar entschuldigt und seine Position vom 'Corona-Leugner' zum 'Corona-Realist' korrigiert, was von der Öffentlichkeit wohlwollend aufgenommen werden dürfte", meint der Medienexperte.

Er ist sich auch sicher, dass der Wendler für die Medien als öffentliche Person weiterhin spannend bleibt und weiterhin "eine entsprechende Präsenz erhalten" wird. Nur "der Reputationsgenesungsprozess, von dem schließlich auch seine berufliche Karriere abhängig ist, dürfte aber noch länger andauern".

Wie Laura Müllers Chancen jetzt stehen

Nun bleibt nur noch die Frage, welche Auswirkungen das jüngste Video-Statement auf die beruflichen Perspektiven von Wendlers Frau Laura hat. Denn auch die hatte unter den Äußerungen ihres Mannes zu leiden, verlor zahlreiche Werbepartner. Zwar hatte Laura selbst bereits kurz nach den kruden Äußerungen ihres Mannes betont, dass sie nicht so denke, aber geholfen hatte das nicht. Der Sänger bemühte sich also seinerseits um Schadensbegrenzung für die Influencer-Karriere seiner Frau.

Bühler sieht darin allerdings ein Problem: "Laura Müller ist erst durch Michael Wendler groß geworden, weshalb sie die Öffentlichkeit stets mit ihm assoziieren wird – oder dies zumindest so lange tun wird, bis sie sich karrieremäßig selbst stark genug positionieren kann. Daher ist sie direkt mit der Meinung ihres Mannes verknüpft."

"Nehmen ihm nichts weg": Die Pochers wehren sich gegen Kritik von Pietro-Fans

Die Pochers sind im Verteidigungsmodus! Oliver und Amira Pocher haben mal wieder Zoff mit Anne Wünsche – der Grund: In ihrer vergangenen Ausgabe von "Die Pochers hier!", sprachen sie über Laura Müller, die auf Instagram ein paar Luxus-Taschen von sich zu Schnäppchenpreisen verhökerte. "Will sie ihren Fans mit den Taschen – von denen ich noch nicht mal sagen würde, dass die alle echt sind – wirklich was Gutes tun oder sind die Aufträge, die Kohle und alles andere knapp?", fragte sich Olli in seinem Podcast.

Zur Story