Für die nächsten 15 Tage werden die Dschungelkandidaten in diesem Tiny House wohnen.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Minimales Dschungel-Ambiente: So werden die "Dschungelshow"-Kandidaten wohnen. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Dschungelcamp

Von wegen Dschungel-Feeling – so sieht das Dschungelcamp 2021 aus

Lange hat RTL über den genauen Ablauf der "Dschungelshow" geschwiegen. Nun hat der Sender endlich bekanntgegeben, wie die Kandidaten im Dschungelcamp-Ersatz leben werden. Auch weitere Details zur Show kamen endlich ans Licht. Doch wer darauf gehofft hat, dass RTL echtes Dschungelfeeling samt Mücken und Lagerfeuer-Atmosphäre nach Köln holt, der wird enttäuscht.

Statt auf Hängematten und Pritschen unter freiem Himmel (okay, das wäre bei winterlichen Temperaturen auch nur schwer möglich) werden die Kandidaten in einem Tiny House leben. Irgendwie klingt das verdächtig nach "Promi Big Brother" – mit einem großen Unterschied: Einen Luxusbereich wird es nicht geben.

"Dschungelshow"-Kandidaten ziehen in Tiny House

Den Kandidaten stehen nur 18 Quadratmeter zur Verfügung. Das entspricht etwa vier Tischtennisplatten. Geschlafen wird in einem kleinen Doppelbett und in einer Hängematte. Es gibt einen Kühlschrank und sogar eine elektrische Herdplatte. Beim Klo wirds allerdings wenig luxuriöser als im Dschungel: Den Promis steht nur ein Trocken-WC mit Sägespänen zur Verfügung.

Für die nächsten 15 Tage werden die Dschungelkandidaten in diesem Tiny House wohnen.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die Stars leben zu dritt in einem Tiny House. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Wohn- und Badbereich sind nur durch einen Vorhang voneinander getrennt. Sich mal eben ungestört aufs stille Örtchen zurückziehen, ist nicht drin. Lediglich im "Tiny Telefon", dem Dschungeltelefon-Ersatz, sind die Stars ungestört – abgesehen von den Kameras und Mikrofonen natürlich. Einen Mini-Außenbereich für die kleine Raucherpause gibt es übrigens auch.

Wer sich jetzt fragt, wie dieser Platz für zwölf Kandidaten ausreichen soll, der sei beruhigt: Es werden nur jeweils drei Kandidaten in das Tiny House einziehen. Nach drei Tagen wird dann gewechselt und die nächste Dreiergruppe zieht ein.

Das klingt allerdings so gar nicht mehr nach Dschungelcamp. Nur die Tatsache, dass die Möchtegern-Dschungelcamper in den 72 Stunden auch Prüfungen erfüllen müssen, um ihre Dschungeltauglichkeit unter Beweis zu stellen.

Für die nächsten 15 Tage werden die Dschungelkandidaten in diesem Tiny House wohnen.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Einen kleinen Außenbereich gibt es auch. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Drei Kandidaten sind schon eingezogen

Die ersten Kandidaten sind übrigens schon am Donnerstag eingezogen, wie RTL bekanntgab. Welche drei Promis als Erstes in den Geschmack der Mini-Behausung gekommen sind, verriet der Sender aber noch nicht.

Nach drei Tagen zieht die Gruppe wieder aus und die nächsten drei Promis lassen sich in das Tiny House sperren. Vorher wird aber alles coronakonform desinfiziert, wie der Sender mitteilt.

Verkommt das Dschungelcamp also dieses Mal zu einem zweiten "Promi Big Brother"? Ex-Dschungelcamperin und Nacktmodel Micaela Schäfer hat da wenig Sorgen:

"Ich denke, das Dschungelcamp wird ja nur dieses Jahr in Köln gedreht. Ich habe eigentlich keine Angst, dass es zu Promi BB verkommt, weil es ist immer noch das Dschungelcamp."

Es sei natürlich jetzt ein anderes Spielprinzip, aber Neugierde wecke es bei den Fans dennoch, ist sich Micaela sicher. Die Quoten werden es zeigen...

(jei)

"DSDS" – Maite Kelly nimmt Dieter Bohlen in Schutz: "Das sieht man alles nicht"

Dieter Bohlen wird künftig nicht mehr für RTL vor der Kamera stehen – sowohl "DSDS" als auch "Das Supertalent" erhalten in der jeweils nächsten Staffel eine neue Jury. Der Sender möchte familienfreundlicher werden und störte sich offenbar am Umgang des Poptitans mit den Kandidaten. Schließlich ist der 67-Jährige dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und auch mal ordentlich auszuteilen.

Im Schlager-Podcast "Aber bitte mit Schlager" kam nun aber Maite Kelly zu Wort und verteidigte ihren …

Artikel lesen
Link zum Artikel