joko winterscheidt ist auf prosieben mal wieder witzig. sein freund klaas heufer umlauf und er zeigen der welt was sie können im duell night – berlin sendung 2020 late night berlin 2020
teil des prosieben jokes ist witzig

Joko Winterscheidt ist im Moment überall präsent. Muss das sein? Ja, sagt ein Experte. Bild: imago images/ Future Image

Exklusiv

"Ich hoffe, das merken die Menschen. Und mehr liegt nicht in meiner Hand"

Wer während der Corona-Krise durch das TV-Programm zappt, trifft ihn mit Sicherheit. Erst am Dienstagabend trat er wieder mit Klaas gegen ProSieben an – und gewann. Genauso präsent ist er aber auch im Zeitschriftenregal im Kiosk oder in der Podcast-Rubrik bei Spotify. Selbst auf der Suche nach Schnaps und Wein oder einem E-Bike stößt man unweigerlich auf ihn. Kurzum: An Joko Winterscheidt führt kein Weg vorbei – ob man nun will oder nicht. Der Entertainer probiert alles aus, auch wenn er dabei mal auf die Nase fällt. Und während anderen bei dieser Omnipräsenz sicher schon vorgeworfen worden wäre, dass sie langsam nur noch nerven, ist Joko davon irgendwie noch immer meilenweit entfernt. Dabei ist nicht alles, was er anpackt, uneingeschränkt erfolgreich, toll oder gar lustig.

So zogen Joko und Buddy Klaas Heufer-Umlauf erst kürzlich ordentlich Ärger auf sich, als das NDR-Format "STRG_F" herausfand, dass bei der Show "Duell um die Welt" getrickst wurde. Was im TV authentisch und spontan wirkte, sei in Wahrheit nicht echt gewesen. Für die Einspielvideos der Formate seien den Recherchen zufolge oft Laiendarsteller verpflichtet worden und auch, wenn es um spektakuläre Aufgaben der Promis ging, hätte man es mit der Wahrheit nicht ganz so genau genommen. Klaas rechtfertigte das letztendlich mit der Begründung, man mache keine Dokumentationen oder Reportagen, sondern Unterhaltung und sie seien "ja keine Journalisten, die jetzt ausschließlich der Wahrheit verpflichtet" seien.

Dabei ist Joko durchaus Journalist. Er absolvierte immerhin ein Volontariat bei einer TV-Produktionsfirma und wurde dort anschließend fester Redakteur. Außerdem war er Herausgeber seines eigenen Magazins "JWD" und ist mittlerweile in einer wichtigen Position beim Männermagazin "GQ" eingestiegen – als Chief Curiosity Officer. Ein Posten, der einem im ersten Moment wohl wenig sagt. Watson wollte deshalb von Joko wissen: Wie kann man sich die Position vorstellen? "Es steckt schon im Titel – es geht um meine Neugierde und darum Themen anzufassen, die so bei 'GQ' noch nicht stattgefunden haben. Meine Position ist inhaltlich geprägt", antwortet der Entertainer.

15 Minuten Live-Sendezeit? F

Zusammen mit Klaas Heufer-Umlauf ist Joko Winterscheidt für ProSieben unterwegs. Bild: dpa / [b'ProSieben', b'Sina \xd6stlund']

Joko Winterscheidt steigt bei "GQ" ein – und vermarktet sich gekonnt mit

Und bei dieser inhaltlichen Arbeit muss Joko sehr genau bei der Wahrheit bleiben. Da darf nicht unter dem Deckmantel der Unterhaltung – wie bei "Duell um die Welt" – getrickst werden. Aber das dürfte dem erfahrenen Entertainer absolut klar sein – genauso wie die Tatsache, dass auf seine erste "GQ"-Ausgabe besonders kritisch geschaut wird.

Und natürlich gab es da Punkte, die direkt ins Auge fielen. Denn Joko trumpfte nicht nur mit Ideen auf, sondern wurde auch direkt noch mit vermarktet. Gleich in der ersten Ausgabe der "GQ", an der er mitgewirkt hat, ist er auf dem Titel zu sehen und auch mehrfach namentlich und bildlich im Heft zu finden. Watson wollte deshalb von ihm wissen: Wird das zur Regelmäßigkeit? "Wenn es inhaltlich Sinn macht, komme ich auch mal in der 'GQ' vor. So wie bei dieser Ausgabe, in der ich die 'Men of Next Year' vorstelle. Diese Aktion, bei der ich Schirmherr bin, haben wir ins Leben gerufen, um Menschen eine Plattform zu bieten, die unsere Zukunft prägen werden", rechtfertigt Joko das Vorgehen.

Dass der 41-Jährige ausgerechnet in der Print-Branche so gefragt ist, ist einerseits überraschend, andererseits aber auch nicht. Eben nicht verwunderlich, weil Joko als bekanntes TV-Gesicht einfach eine große Fangemeinde mit sich bringt, wovon die Verlage natürlich profitieren wollen. Medienexperte Ferris Bühler erklärt dazu gegenüber watson:

"Joko ist ein vertrautes und sympathisches Gesicht aus dem TV, der es geschafft hat, ein Millionenpublikum zu begeistern und über die letzten Jahre eine unglaublich große Fangemeinschaft aufzubauen. Mit solch einer Community liebäugelt besonders die Print-Branche, welche gerade in der jüngeren Zielgruppe viel aufzuholen hat. Dazu kommt, dass die Print-Branche viel von Jokos Online- und Bewegtbild-Ausstrahlung profitieren kann."

Joko lehrt uns, dass Versagen ebenfalls Spaß machen kann

Überraschend aber hingegen, weil erst Ende 2019 sein eigenes Magazin "JWD" eingestellt wurde. Die Auflage war einfach immer weiter zurückgegangen. Allerdings hat er selbst die letzte Ausgabe charmant als Highlight und "wie bei einer TV-Show als das 'große Staffelfinale'" verkauft, meint Bühler. Und überhaupt sei in der deutschen Medienlandschaft noch nie "ein Print-Magazin derart ruhmvoll wie 'JWD' eingestellt" worden. "Schließlich hat uns Joko ja auch stets gelehrt, dass Versagen ebenfalls Spaß machen kann", sagt der Medienexperte.

Joko Winterscheidt Podcast

Joko ist im TV gefragt und macht auch noch seinen eigenen Podcast. Bild: Screenshot ProSieben

Der neue Job bei der "GQ" passe Bühler zufolge perfekt zu Joko. "Schließlich hat er in seiner ganzen TV-Laufbahn nichts anderes gemacht, als sich immer für alles interessiert und stets naiv-provokant nachgefragt", sagt er gegenüber watson. Bekannte Männer-Gesichter seien für das Magazin gerade sehr wichtig, nachdem es massiv an Auflage verloren habe. "Ein großer Junge, der ständig Flausen im Kopf und Spaß im Leben hat, passt da natürlich wie die Faust aufs Auge zur Zielgruppe", meint der Medienexperte.

Dass Joko nun auch selbst in dem Magazin groß vermarktet wird, wundert Bühler nicht: "Solch ein omnipräsenter Auftritt war zu erwarten. Wenn ich mir als 'GQ' schon solch einen Protagonisten angle und leiste, dann muss ich ihn auch von Anfang an entsprechend abfeiern und meiner Leserschaft vorstellen." Und überhaupt: "Understament würde keinesfalls zu Joko passen", stellt er klar.

Understatement ist nicht Jokos Stärke

Nein, Understatement erwartet man von Joko wirklich nicht. Er ist eben ein echtes Phänomen. Eine Konstante im TV und auch in allen möglichen anderen Bereichen erfolgreich. Auf die Frage von watson, ob er deshalb jemals die Befürchtung gehabt habe, dass die Menschen einen "Joko-Overkill" bekommen könnten oder dass die positive Stimmung, die vorherrscht, wenn es um ihn und seine Sendungen gehe, kippen könnte, sagt er:

"Alles, was ich mache, mache ich aus Überzeugung und mit Leidenschaft. Ich hoffe, das merken die Menschen. Und mehr liegt nicht in meiner Hand."

Seine Überzeugung und Leidenschaft zeichnet sich aus. Auch im direkten Vergleich zu seinem TV-Kumpel Klaas hat er immer eine kleine Nasenlänge Vorsprung. Das zeigt sich auch in den Followerzahlen auf Instagram. Während Joko über 800.000 Menschen folgen, sind es bei Klaas nur etwas über 300.000. Vielleicht liegt das auch an der Art, wie sich Joko gibt. Immer ein kleines bisschen nahbarer und offener, auch wenn es um Privates geht, ohne dabei jedoch zu sehr ins Detail zu gehen.

Medienexperte Bühler sieht in Joko Winterscheidt vor allem "ein Ausnahmetalent". Das TV-Publikum liebe ihn, weil er als "großer, neugieriger Lausbub, der sich selbst nie zu ernst nimmt, dauerhaft sympathisch grinst und mit viel Spaß ständig neue Projekte angeht". Das ist aber nur die eine Seite vom Phänomen Joko. Denn als Typ mache ihn auch noch etwas anderes interessant: Er hat "es geschafft, kanalübergreifend und omnifunktional präsent zu sein und dadurch als Unternehmer in mehreren Geschäftsfeldern Kapital zu schlagen. Und dies gegen außen alles ohne Plan und ohne Druck". Mal ehrlich: kein schlechtes Leben.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Man sieht sie immer noch ziemlich dolle": Youtuberin Bibi Claßen zeigt Fans ihre Brust-OP-Narbe

Bibi Claßen hat kein Geheimnis draus gemacht: Die Youtuberin hatte sich Anfang des Jahres gleich zweier Schönheits-OPs unterzogen. Einerseits ließ sich Bianca, die unter ihrem Künstlernamen BibisBeautyPalace auf Youtube berühmt geworden ist, die Nase richten und andererseits entschied sie sich nach insgesamt zwei Schwangerschaften und Stillzeiten dazu, sich ihre Brüste straffen und vergrößern zu lassen.

So viel Offenheit wurde von der 7,7 Millionen Instagram-Abonnenten wertgeschätzt – etliche …

Artikel lesen
Link zum Artikel