Das Leben von Queen Elizabeth bietet viel Inhalt für Dokumentationen und Spielfilme.
Das Leben von Queen Elizabeth bietet viel Inhalt für Dokumentationen und Spielfilme.Bild: PA Wire / Dominic Lipinski / picture alliance / empics

Queen: Die besten Dokus, Serien und Filme über das Leben der Monarchin

10.09.2022, 12:12

Nach 70 Jahren auf dem Thron ist Queen Elizabeth II. am 8. September im Alter von 96 Jahren verstorben. Eine lange Zeit, in der sie nicht nur staatliche, sondern auch familiäre Krisen und Schicksalsschläge meistern musste – viel Stoff also für spannende Dokumentationen über ihr Leben. Aber auch in Serien und Filmen wurde sich schon viel mit verschiedenen Facetten ihrer Persönlichkeit auseinandergesetzt.

Watson hat eine Auswahl zusammengefasst.

"The Crown"

"The Crown" ist wohl der bekannteste Titel, wenn man an die Queen denkt. Die Sicht auf das britische Königshaus wurde in den vergangenen Jahren durch die bekannte und beliebte Serie geprägt. Sie widmet sich dem Leben von Queen Elizabeth II., zeichnet ein ausführliches Porträt.

Detaillierte Serie über die britischen Royals

Die Geschichte von "The Crown" beginnt im Jahr 1947. Die Queen heiratet Prinz Philip und erlebt ihren ersten Premierminister Churchill und wird mit dem Tod ihres Vaters, George VI. mit 25 Jahren zur Königin.

Schauspielerin Imelda Staunton spielt in der fünften Staffel Queen Elizabeth.
Schauspielerin Imelda Staunton spielt in der fünften Staffel Queen Elizabeth.Bild: Netflix / Alex Bailey / dpa

In jeder Staffel wird ein neuer Lebensabschnitt der Queen behandelt, der Cast der Serie wird dabei immer wieder neu besetzt.

Vier Staffeln auf Netflix verfügbar

Es gibt bereits vier Staffeln, eine fünfte ist abgedreht. Weitere Staffeln sind bereits in Arbeit. Mit der Nachricht vom Tod von Queen Elizabeth II. haben die Verantwortlichen der Produktion angekündigt, die Dreharbeiten höchstwahrscheinlich erst einmal zu pausieren.

"The Crown" ist eine eigene Produktion von Netflix und kann nur dort gestreamt werden.

"Die Queen"

"Die Queen" ist ein Film, der einen bedeutenden Moment von Elizabeth II. behandelt: der Tod von Prinzessin Diana, der ersten Frau von Prinz Charles. Das Drama zeigt das Auftreten der Queen und des Königshauses nach der Schreckensnachricht, die die Welt bewegte. Während Großbritannien unter Schock steht und trauert, hält sich die royale Familie bedeckt. Die Queen lehnt es ab, öffentlich zu trauern oder Stellung zu beziehen. Die Bürger:innen werden ungeduldig und blicken missmutig auf ihr Handeln.

Preisgekrönter Film, der auf verschiedenen Plattformen verfügbar ist

Schauspielerin Helen Mirren, die in dem Historiendrama von 2006 die Queen verkörperte, räumte für ihre Darstellung den Oscar ab.

Helen Mirren überzeugte mit ihrer Rolle als Queen Elizabeth II.
Helen Mirren überzeugte mit ihrer Rolle als Queen Elizabeth II.Bild: www.imago-images.de / imago images / Everett Collection

"Die Queen" ist bei verschiedenen Streaming-Diensten, zum Beispiel bei Amazon Prime, YouTube Play und Google Play verfügbar.

"A Royal Night – Ein königliches Vergnügen"

Es ist der 8. Mai 1945: Überall auf der Welt wird das Ende des Zweiten Weltkrieges gefeiert. Auch in den Straßen Londons tummeln sich Menschen. Elizabeth und ihre Schwester Margaret haben nur einen Wunsch: Sie wollen in dieser Nacht frei sein, mitfeiern in der Menge. Doch die beiden sind keine gewöhnlichen Jugendlichen, Elizabeth ist die Thronfolgerin. Die Eltern erlauben ihnen deshalb nur unter der Aufsicht von zwei Aufpassern feiern zu gehen.

Sarah Gadon spielt Prinzessin Elizabeth in "A Royal Night".
Sarah Gadon spielt Prinzessin Elizabeth in "A Royal Night".Bild: www.imago-images.de / imago images / Everett Collection

Im Laufe des Abends entwischen sie jedoch den wachsamen Augen der beiden Aufpasser. Während Margaret sich auf einer Party in einem Bordell wiederfindet, trifft Elizabeth den jungen Soldaten Jack. Erst früh am Morgen treffen sie sich wieder, um sich gemeinsam auf den Heimweg zu machen.

Der Film ist etwa auf Amazon Prime oder Apple TV verfügbar.

"Royal Corgi – Der Liebling der Queen"

In dem Computeranimationsfilm "Royal Corgi" wird der Corgi Rex bei seinem royalen Leben im britischen Königshaus begleitet. Rex kommt als Welpe in den Buckingham-Palast und steigt dort schnell zum Lieblingshund der Queen auf.

Ein Animationsfilm zeigt das Leben eines royalen Corgis.Video: YouTube/KinoCheck Familie

Doch das ändert sich, als er bei einem Staatsbankett mit dem US-Präsidenten Trump in Ungnade fällt. Daraufhin ist sein glamouröses Leben vorbei und er findet sich auf den Straßen Londons wieder. Natürlich will er aber zurück in den Palast und erlebt auf dem Weg einige Abenteuer.

Die Queen war eine große Hundeliebhaberin

Queen Elizabeth II. war bekannt für ihre große Liebe zu Hunden, besonders Corgis hatten es ihr angetan. Die Tiere begleiteten sie ihr Leben lang.

Hunde waren für aus dem Leben der Queen nicht wegzudenken.
Hunde waren für aus dem Leben der Queen nicht wegzudenken.Bild: PA / epa PA / picture alliance / dpa

"Royal Corgi" kann bei verschiedenen Anbietern wie Amazon Prime, YouTube Play, Google Play und Apple TV angeschaut werden.

"Die Queen – Schicksalsjahre einer Königin"

"Die Queen – Schicksalsjahre einer Königin" ist eine sechsteilige Dokumentationsreihe, die anlässlich des 70. Thronjubiläum der Queen produziert wurde. Sechs Folgen – sechs entscheidende Phasen im langen Leben der Queen, die in der Dokumentationsreihe zum Thema gemacht werden.

Es geht um die Anfangszeit, in der die Queen als Hoffnungsträgerin wahrgenommen wurde und ihre Krönung. Auch das von der Queen selbst ernannten "annus horribilis" wird gezeigt. Die schwierige Zeit um den Bruch von Prinz Harry und Meghan Markle kommt nicht zu kurz, ebenso wie ihre Rolle in der Corona-Pandemie.

Die Folgen sind kostenlos in der ARD-Mediathek verfügbar.

"The Royal House of Windsor"

"The Royal House of Windsor" ist ebenfalls eine Dokumentationsreihe. Die Serie von 2017 zeigt in sechs Folgen Machtkämpfe und politische Manöver, mit denen sich die britischen Royals in den vergangenen 100 Jahren auseinandersetzen mussten. Dabei steht nicht nur die Queen, sondern auch andere Mitglieder der britischen Königsfamilie im Vordergrund – eine Dokumentation über die Windsor-Dynastie.

Ein Familienporträt von 2005 zeigt die britische Königsfamilie.
Ein Familienporträt von 2005 zeigt die britische Königsfamilie.Bild: imago images / imago stock&people / ZUMA Wire

Die Serie ist auf Netflix verfügbar – allerdings nach den Angaben auf der Seite des Streaming-Dienstes nur bis zum 29. September!

"Elizabeth – das Leben einer Königin"

Nicht in Serien-Form, sondern als zusammenhängenden Dokumentation können sich die Zuschauer:innen das Leben der Queen in "Elizabeth – das Leben einer Königin" anschauen. Das Porträt ist von 2022 und damit noch sehr neu.

Die Dokumentation kann auf gängigen Streaming-Plattformen wie etwa Amazon Prime oder YouTube Video geschaut werden.

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach umstrittenem Helene-Fischer-Konzert: ZDF-Version lässt Kritik erneut aufflammen

Es war Helene Fischers einziger Live-Auftritt im Jahr 2022 in Deutschland: Am 20. August gab die Schlager-Sängerin ihr Konzert am Münchner Messegelände. Wobei der Ausdruck "Konzert" eigentlich untertrieben ist. Der Auftritt vor 130.000 Menschen glich eher einer XXL-Rekord-Show. Doch es lief nicht alles glatt bei dem gewaltigen Bühnenauftritt, weshalb die Veranstalter im Anschluss viele negative Kommentare und Beschwerden einstecken mussten. ZDF hat die Show nun in gekürzter Fassung ausgestrahlt – und damit erneut eine Welle der Kritik ausgelöst.

Zur Story