Unterhaltung
Bild

Bild: dpa

"The Masked Singer": Dieser Promi ist der Astronaut – jetzt hat er sich endgültig verraten

Das Spiel ist aus, Max Mutzke.

"The Masked Singer" steht kurz vor seinem großen Finale. Am 1. August fällt auch die letzte Maske. Die ist in guter Gesellschaft: Ganze fünf Promi-Identitäten fliegen im Höhepunkt der ersten Staffel auf. Noch im Rennen sind das Monster, der Grashüpfer, der Kudu, der Engel und der Astronaut. Letzterer hat sich in den vergangenen Wochen zu einem echten Publikumsliebling herauskristallisiert.

Natürlich wurde schon seit Folge 1 begeistert spekuliert, wer denn wohl unter welcher Maske stecken könnte. Wir sind uns schon seit einer gefühlten Ewigkeit sicher: Der Astronaut bei "The Masked Singer" kann nur der Sänger Max Mutzke sein! Und ausgerechnet der hat sich jetzt durch eine wichtige Terminänderung selbst verraten...

Sollte Max Mutzke nämlich am 1. August eigentlich noch auf der Bühne der Burgfestspiele Dreieichenhain in Hessen stehen, musste dieses Konzert nun "aus terminlichen Gründen" auf den darauffolgenden Montag verschoben werden. Warum? Vielleicht... weil Max Mutzke an diesem Abend "The Masked Singer" gewinnen muss?

Bild

Bild: imago/APress/Prosieben/Unsplash/Montage Watson

Na gut, wir wollen nichts überstürzen. Aber diese Theorie, die vom Twitter-User @almostdaily89 stammt, klingt zu plausibel, als dass da nichts Wahres dran sein könnte.

Das kann doch nicht echt sein. Oder?

Doch! Denn wer auf Eventim vorbeischaut, findet dort eine ähnliche Meldung:

Vielleicht dachte der gute Herr Mutzke nicht, dass er es bei "The Masked Singer" so weit bringen würde, als er den ursprünglichen Konzerttermin festlegen ließ. Und wer jetzt meckert, das sei noch lange nicht Indiz genug, um die Gleichung Mutzke = Astronaut aufstellen zu können, möge bitte die nächsten Beweise durchlesen – und sich eines Besseren belehren lassen.

Die Farben

Bild

Bild: Columbia Records

Schon im ersten Indizienvideo betonte der Astronaut: "Ich liebe es farbenfroh", und später war die Rede von unserem "bunten Universum". Max Mutzkes aktuelles Album nennt sich "Colors".

Die Herkunft

Außerdem ist einmal ein Polaroid mit einer Kuckucksuhr zu sehen. Mutzke ist in Waldshut-Tiengen im Schwarzwald geboren, wo Kuckucksuhren (ursprünglich) gefertigt werden.

Der "Helm"

Max Mutzke bei der Aufzeichnung zur NDR Talkshow am 7.09.2018 in Hamburg NDR Talkshow am 7.09.2018 in Hamburg *** Max Mutzke at the recording of the NDR Talkshow on 7 09 2018 in Hamburg NDR Talkshow on 7 09 2018 in Hamburg PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

Bild: imago/APress

"Ich bin es gewohnt, einen Helm zu tragen", sagte er. Moment mal. Wenn man aktuelle Fotos von Max Mutze anguckt, trägt der auch IMMER etwas auf dem Kopf.

Der Eurovision Song Contest

Auf der Shampoo-Flasche, die in der ersten Folge im Indizienvideo zu sehen ist, steht: "Qualität seit 2004". Das war genau das Jahr, in dem Max Mutzke als Gewinner von "SSDSGPS" ("Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star") seinen Durchbruch bei der Casting-Show von Stefan Raab hatte. Daraufhin trat er im selben Jahr für Deutschland beim Eurovision Song Contest an. Darauf deutet auch das hin, was der Astronaut in Woche 1 im Video fragte: "Hören Sie mich? Germany, Deutschland– können Sie mich hören?"

Der Raab

Bild

Bild: Sven Simon/Imago

Auf Stefan Raab wollten uns dann scheinbar auch andere Indizien aufmerksam machen – zum Beispiel das Gebiss, das in Folge 5 zu sehen war. Denn wenn Stefan Raab mit einem glänzen kann, dann ist das sein perfektes Gebiss!

Übrigens können wir nicht anders, als zu vermuten, dass der Astronaut in der vergangenen Folge seine geschäftliche "Trennung" von seinem Entdecker Raab andeuten wollte, als er davon sprach, jetzt sein "eigener Kommandant" zu sein...

Der Treibstoff

Mehrmals betont der Astronaut, er "brauche die Geschwindigkeit" und habe "Treibstoff im Blut". Außerdem ist er mit einem Auto zu sehen. Nicht nur ist Max Mutzke Hobbyrennfahrer, sondern hat sogar einen Song namens "Mein Automobil". Zufall? Ich glaube nicht!

Die Astrid Lindgren

Beta Film - Iduna Film Produktiongesellschaft - Nord Art - SF / DR FIFI BRINDACIER SUR LES SEPT MERS (PIPPI LANGSTRUMP PA DE SJU HAVEN) de Olle Hellbom 1970 SUE./ALL. avec Inger Nilsson petite fille, pointer du doigt, montrer d apres le personnage de Astrid Lindgren autres titres: Pippi Longstocking on the Seven Seas Pippi in Taka-Tuka-Land (West Germany) Pippi in the South Seas (USA) PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY FIFI BRINDACIER SUR LES SEPT MERS (1970) 01 NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG & REDAKTIONELLE BUCHCOVER NUR IM KONTEXT DER FILMBERICHTERSTATTUNG!

Bild: imago images / Prod.DB

Im Video der vierten Woche war der Astronaut mit diversen Videokassetten zu sehen: Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und andere gehören offenbar fest in seine Videosammlung. Und was erst wie ein zusammenhangsloses Indiz wirkt, ergibt Sinn, wenn man beispielsweise "Max Mutzke Bullerbü" googelt. Es stellt sich nämlich heraus: Seine Kindheit vergleicht der Herr Mutzke mit Astrid-Lindgren-Geschichten, erzählte er 2016 der "Berliner Morgenpost". Auch ein interessanter "Zufall": Seine Familie betrachtet er als sein "Universum". Ein Wort, das der Astronaut wieder und wieder und wieder verwendet...

Habt ihr noch andere eindeutige Indizien entdeckt? Her damit – in den Kommentaren!

Warum gucken Frauen "Germany's Next Topmodel"?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Dark" Staffel 2: Stammbaum in der Übersicht: Wer ist wer?

Die zweite Staffel von "Dark" ist am Freitag auf Netflix erschienen und es ist kein Spoiler, wenn wir sagen: Alles ist so unfassbar kompliziert. Deshalb hier nochmal alle wichtigen Charaktere in der Übersicht.

Die erste und erfolgreichste deutsche Serienproduktion für Netflix startete am Freitag: "Dark" ging in die zweite Staffel. Die in der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden als Familiendrama beginnende Serie entwickelte sich in den ersten zehn Folgen zu einem dystopischen Endzeitthriller inklusive Zeitreisen.

In Staffel zwei steht vor allem Letzteres im Mittelpunkt: Hauptdarsteller Louis Hofmann reist als Jonas Kahnwald durch die Zeit, doch er ist nicht der Einzige. Und weil durch die Zeitreisen …

Artikel lesen
Link zum Artikel