Netflix 25 Jahre Netflix, Das Netflix Logo auf einem Smartphone, Tablet, oder Fernseher, Remscheid Nordrhein-Westfalen Deutschland *** Netflix 25 years Netflix, The Netflix logo on a smartphone, table ...
Eine beliebte Dating-Show wird bald auch mit deutscher Besetzung zu sehen sein. Bild: imago/ kirchner-media
Filme und Serien

Netflix holt pikante Dating-Show nach Deutschland: Start bekannt

24.01.2023, 15:5225.01.2023, 00:24

Ein paradiesischer Urlaubsort, zehn spärlich gekleidete, sexuell freizügige Singles und die Möglichkeit, sich durch Enthaltsamkeit ein enormes Preisgeld zu sichern. Was zuerst so klingen mag, wie das neueste Geständnis aus dem Enthüllungsbuch von Prinz Harry, ist in Wahrheit die Prämisse einer überaus populären Netflix-Show, die nun auch nach Deutschland kommt.

Aus der deutschen Unterhaltungslandschaft sind Dating-Shows schon lange nicht mehr wegzudenken. Ob "Ex on the Beach", "Naked Attraction" oder "Der Bachelor" – Zuschauer:innen von Reality-TV kommen hierzulande zwar auf ihre Kosten. Nun dürfen sich Genre-Fans aber auf ein weiteres Format freuen.

Netflix-Erfolgs-Show startet im Februar in Deutschland

"Too hot to handle" lautet der Name der US-amerikanischen Erfolgsshow, die zu Deutsch etwas ungelenk, schlicht mit "Finger weg" übersetzt wurde. Auf Netflix feierte jüngst die vierte Auflage Premiere, ein brasilianischer sowie ein mexikanischer Ableger existieren bereits. Ab dem 28. Februar wird nun auch eine Staffel mit deutschen Protagonist:innen auf der Streaming-Plattform zu sehen sein.

Das Prinzip der Show ist so simpel wie genial. Zehn junge, attraktive Influencer:innen in spe erreichen unter dem Vorwand einer herkömmlichen Datingshow ein Retreat, bereit, übereinander herzufallen.

"Too hot to handle" verlangt sexuelle Enthaltsamkeit

Der Twist: In eben jenem Retreat werden Küsse, jeglicher sexueller Kontakt und Selbstbefriedigung sanktioniert. Jeder Regelverstoß wird strengstens von "Lana", einem kegelförmigen Computer, gerügt und führt zum Abzug aus einem Preisfonds. Dieser hat zu Beginn eine Höhe von 200.000 Euro und kann am Ende gewonnen werden. Man lehnt sich allerdings nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man vermutet, dass der Preis am Ende geringer ausfallen wird.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram oder folge uns auf Tiktok

Die Idee der Sendung wird damit begründet, dass die Teilnehmer:innen nur dann bedeutungsvolle Beziehungen eingehen können, wenn sie es schaffen, ihrem Drang nach flüchtigen sexuellen Beziehungen nicht nachzugehen. Oder wie es in einer offiziellen Mitteilung von Netflix heißt: "Welche Hotties schaffen es, emotionale Bindungen einzugehen – und wer kann der Versuchung nicht widerstehen und verbrennt sich die Finger?"

Produziert wird die Sendung von der senderunabhängigen Kölner Produktionsfirma UFA Show & Factual, die unter anderem für die Formate "Deutschland sucht den Superstar" (RTL), "Wer weiß denn sowas?" (ARD) oder "Hartz und herzlich" (RTL Zwei) verantwortlich sind. Über die Teilnehmer:innen sind noch keine weiteren Details bekannt, den vorab veröffentlichten Fotos zufolge scheinen allerdings alle ein Sixpack zu haben.

"Let's Dance": Anna Ermakova spricht über "Besenkammer-Affäre"

Anna Ermakova gehört zum Promi-Cast der kommenden "Let's Dance"-Staffel und präsentiert sich damit über Wochen hinweg der deutschen Öffentlichkeit. Noch wird sie überwiegend über ihren Vater Boris Becker wahrgenommen. Insbesondere die Umstände ihrer Zeugung sorgten einst für Aufsehen, denn sie ging aus der sogenannten "Besenkammer-Affäre" des ehemaligen Tennis-Stars mit Angela Ermakova hervor.

Zur Story