Nach dem ersten Bild zur Amazon-Serie gibt es jetzt auch eine ganze Ladung "Herr der Ringe"-Poster.
Nach dem ersten Bild zur Amazon-Serie gibt es jetzt auch eine ganze Ladung "Herr der Ringe"-Poster.Bild: Amazon Prime Video
Filme und Serien

Amazon veröffentlicht 23 "Herr der Ringe"-Poster – die Fans sind komplett überfordert

04.02.2022, 17:01

Alle Fantasy-Fans haben dieses Jahr mächtig Grund zur Vorfreude, denn am 2. September startet Amazon Primes Mega-Projekt "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" – ab dann gibt es jede Woche eine neue Folge. Dass der Start langsam näher rückt, macht sich auch dadurch bemerkbar, dass der Streaming-Dienst immer mehr Promo-Material veröffentlicht.

Nun gibt es sage und schreibe 23-Charakter Poster zur kommenden "Herr der Ringe"-Serie, und die haben eine Besonderheit: Sie zeigen nur Hände und einen Teil des Oberkörpers. Die Fans dürfen also rätseln, welches Poster zu welcher Figur gehört.

Poster-Offensive zu "Der Herr der Ringe"

Die Kostüme und Accessoires der Figuren geben Hinweise beim Spekulieren. Eines der Motive sieht beispielsweise verdächtig nach der Rüstung von Sauron aus, ein Dolch mit einem silbern-goldenen Griff hingegen könnte eine Elben-Zugehörigkeit bedeuten – und auch ein Zauberstab ist mit von der Partie.

Bei all dem ist zu berücksichtigen, dass "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" im zweiten Zeitalter angesiedelt ist, damit vor den Ereignissen aus den "Herr der Ringe"- und "Hobbit"-Filmen spielt. Bestätigt ist beispielsweise die Rückkehr von Galadriel und Elrond, wobei diese natürlich "verjüngt" auftreten und dementsprechend von neuen Darstellern verkörpert werden. Derweil ist Sauron zunächst als Gestaltwandler Annatar unterwegs.

Übertreibt es Amazon?

Viele User bei Social Media nehmen die detailverliebten Poster positiv auf bzw. die damit verbundene Rätsel-Herausforderung gerne an und debattieren eifrig in den Kommentaren. Anderen wiederum stößt die geballte Marketing-Offensive von Amazon schon jetzt etwas sauer auf. So mancher kann sich auch einen ironisch gefärbten Kommentar nicht verkneifen.

Dieser Nutzer befindet ebenfalls: Amazon ist mit seiner Poster-Welle zur "Herr der Ringe"-Serie ein kleines bisschen durchgedreht.

Dass der Streaming-Anbieter das Fantasy-Projekt offensiv bewirbt, überrascht allerdings keineswegs, soll es sich bei "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" doch um die teuerste Serie aller Zeiten handeln. Es wurden fünf Staffeln in Auftrag gegeben, die insgesamt eine Milliarde US-Dollar verschlingen sollen. Mit seinem Vorhaben, "Game of Thrones" in den Schatten zu stellen, macht Amazon also richtig ernst.

In Sachen Bewegtbildern aus der Serie gibt es bislang allerdings nur einen kurzen Teaser, der noch keine Figuren zeigt. Mehr, genauer gesagt ein längerer Trailer, könnte am 14. Februar zu erwarten sein, wenn in den USA der Super Bowl steigt. Dieses Sport-Event der Superlative nämlich wird von Produktionsstudios traditionell gerne genutzt, um Vorschau-Clips zu Blockbustern anzubringen.

(ju)

Ferres-Tochter Lilly Krug stellt klar: "Ich bin nie von irgendjemandem bevorzugt worden"

Lilly Krug drehte bereits an der Seite von Hollywoodgrößen wie John Malkovich. Die Tochter von Veronica Ferres und Martin Krug weiß mittlerweile, was es bedeutet, in der Öffentlichkeit zu stehen. Kürzlich feierten Mutter und Tochter auch die Premiere von Lillys Kinofilm "Shattered – Gefährliche Affäre" zusammen, der am 24. November in den Kinos startet.

Zur Story