"Dexter" ist zurück – kann er die Vergangenheit hinter sich lassen oder wird er wieder morden?
"Dexter" ist zurück – kann er die Vergangenheit hinter sich lassen oder wird er wieder morden?bild: sky

"Dexter: New Blood": Emotionaler Moment in Staffel-Auftakt rührt Fans zu Tränen

23.11.2021, 18:58

Sieben Jahre lang begeisterte "Dexter" Serienfans schon, bevor es überhaupt den großen Hype um Serien gegeben hat. Im Mittelpunkt steht Dexter Morgan, ein psychopatischer Serienmörder. Weil er den Drang zu morden nicht unterdrücken kann, doch keine Unschuldigen töten will, übt er Selbstjustiz: Er ermordet nur Menschen, die es verdient haben – aus seiner Sicht zumindest.

Nach acht Staffeln war im Jahr 2013 dann Schluss: "Dexter" wurde, mit einem für viele Fans unbefriedigenden Finale, beendet. Wiederum acht Jahre später geht es nun jedoch unerwartet weiter: Die Geschichte um den "guten" Serienkiller wird schließlich mit der neuen Serie "Dexter: New Blood" fortgesetzt.

Unerwartetes Comeback

Michael C. Hall übernimmt wieder die Rolle des Dexter Morgan, der nun jedoch unter dem Namen Jim Lindsay in der Kleinstadt Iron Lake im Staat New York nahe der kanadischen Grenze lebt. Die Serie spielt zehn Jahre nachdem Dexter Miami verließ und ein neues Leben begann. In all den Jahren konnte er seine Mordlust unterdrücken und führt sogar eine Beziehung mit der lokalen Polizeichefin. Doch seine Vergangenheit holt ihn schließlich doch ein. Als es in der Gegend zu einer Mordserie an jungen Frauen kommt, wird Dexters dunkle Seite neu geweckt.

Trauriges Detail

Die neue Staffel und besonders das verschneite Kleinstadt-Setting kommt bei den "Dexter"-Fans richtig gut an. Eine Szene hat manche Zuschauer jedoch zum Heulen gebracht: In der ersten Folge "Kältewelle" betrachtet er ein Foto seines Sohns Harrison – und verbrennt es anschließend. Die achte Staffel endete damit, dass Dexters Freundin Hannah mit Harrison nach Argentinien reiste, um dort auf Dexter zu warten. Dieser täuschte jedoch seinen Tod vor und begann ein neues Leben – allein.

Falls einige Fans also die Hoffnung hatten, dass Vater und Sohn in der Zwischenzeit wieder vereint wurden und eine familieäre Bindung aufbauen konnten – sie wurden also gleich in der ersten Folge enttäuscht. Auf Reddit schreibt User "PawsibleCrazyCatLady" zu dieser Szene: "Ich war so traurig, als Dexter das Foto von sich und Harrison verbrannt hat". Ein weiterer Nutzer names "kobebanks" gibt sogar zu: "Ich habe geweint".

Tatsächlich hat es der inzwischen jugendliche Harrison geschafft, seinen totgeglaubten Vater aufzuspüren. Wie er das gemacht hat und was mittlerweile mit Hannah passiert ist, bleibt nach Folge 1 jedoch noch unklar. Nachdem Vater und Sohn sich jahrelang nicht gesehen hatten, weist Dexter Harrison jedoch zurück und redet sich damit heraus, dass eine Verwechslung vorliege. Einige Fans vermuten nun, dass Dexter Angst hat, dass sein Sohn ein wenig zu sehr nach ihm kommen könnte – und möglicherweise ebenso zum Mörder wird.

"Dexter: New Blood" könnt ihr bei Sky schauen, jeden Montag erscheint eine neue Episode der zehnteiligen Miniserie.

(si)

Pietro Lombardi überrascht mit Aussage an Sarah: "Habe ich mir so sehr gewünscht"

Pures Elternglück: Sarah Engels und Ehemann Julian sind am Donnerstag Eltern einer Tochter geworden. "Papa, Mama und dein großer Bruder lieben dich unendlich und sind voller Glück und Stolz", gab die frischgebackene Zweifachmama am Samstag auf Instagram bekannt und postete ein Foto, auf dem eine winzige Babyhand zu sehen ist. Auf dem Bändchen war auch der Name der Kleinen zu lesen: Solea Liana.

Zur Story