Unterhaltung
Lena Headey, from left, Peter Dinklage, Kit Harington and Emilia Clarke, of the cast of

Erkennst du sie noch wieder? Bild: Chris Pizzello/Invision/AP

"Game of Thrones" stellt bei den Emmys eigenen Rekord ein

Die Fantasy-Serie "Game of Thrones" hat bei den US-Fernsehpreisen Emmys ihren eigenen Rekord erneut eingestellt.

Hier bedankt sich das "Game of Thrones"-Team:

Zu den weiteren Gewinnern der Gala zählten unter anderem die Serien "Fleabag", "Chernobyl" und "The Marvelous Mrs. Maisel" und "Ozark". Die Emmys werden in rund 120 Kategorien von etwa 24.000 Mitgliedern der Television Academy vergeben. Bei der Gala stehen die Hauptkategorien im Mittelpunkt. Zum vierten Mal in der Emmy-Geschichte gab es bei der starbesetzten Gala keinen Moderator.

(pb/dpa)

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

Reckers' Videobeweis: Transfermarkt-Rekord – ein Alarmsignal

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Game of Thrones"-Saga geht endlich weiter – Autor: "Es wird ein gewaltiges Buch"

George R. R. Martin hat eine der erfolgreichsten Fantasy-Sagen überhaupt erschaffen – und zwar keine geringere als "Game of Thrones". 1996 erschien der erste Teil der Buchreihe. Von 2011 bis 2019 wurde die gleichnamige HBO-Serie ausgestrahlt, die auf den Werken basiert. Allein bei den vergangenen Emmys wurde das Epos 32 Mal nominiert und konnte zwölf Auszeichnungen entgegennehmen.

Nun hat Autor Martin bekanntgegeben, dass seine Geschichte trotz des Serien-Endes noch nicht vorbei ist. Denn …

Artikel lesen
Link zum Artikel