Titel: Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum; Staffel: 16; Person: v.l.n.r.:; Romina; Alex; Dascha; Soulin; Copyright: (c) ProSieben/Marc Rehbeck; Fotograf: Marc Rehbeck; Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger; Dateiname: 2247013.tif; Rechtehinweis: Die #GNTM-Finalistinnen 2021: Alex (23, K

Die diesjährigen "GNTM"-Finalistinnen Romina, Alex, Dascha und Soulin. Bild: dpa / Marc Rehbeck

"Rückschläge in Bezug auf Essstörung": "GNTM"-Finalistin will Fans keine Diät-Tipps mehr geben

Romina Palm belegte in diesem Jahr den vierten Platz in Heidi Klums Castingshow "Germany's next Topmodel". Die 16. Staffel stand ganz im Zeichen von Diversität, Heidi lud Kandidatinnen ein, die nicht dem typischen Model-Ideal entsprachen – im Finale standen dann unter anderem ein Curvy-, Transgender-, und mit Romina ein Petite-Model.

Die 22-Jährige stach unter den Kandidatinnen noch zusätzlich durch eine besondere Körperentwicklung hervor. Sie habe sich früher an Instagram-Models orientiert, habe ihre eigenen Körpermaße daran angepasst, akribisch Kalorien gezählt und extrem viel Sport getrieben, wie sie in der Show wiederholt erzählte.

Mittlerweile habe Romina ihr eigenes Ideal gefunden, gab ihren Fans dazu regelmäßig Ernährungstipps und verriet ihrer Community in einem Youtube-Video, dass sie momentan wieder ein wenig abnehmen wolle, da sie durch den Stress während des "GNTM"-Drehs zugenommen hatte. Nun gibt es ein erneutes Update von Romina – und mit dem erteilt sie weiteren Ernährungsnachfragen ihrer Follower eine klare Absage.

"GNTM"-Romina will erstmal nicht mehr über Ernährung sprechen

Auf Instagram startete Romina eine Fragerunde – bei ähnlichen Gelegenheiten ging das Model ganz offen mit Ratschlägen rund um die Ernährung um. In diesem Sinne fragten Fans auch dieses Mal wieder: "Hast du Tipps zum Abnehmen?" und "Noch immer im Kaloriendefizit oder wieder auf Erhalt?"

Rominas Antwort darauf fiel ausführlich aus: "Ich gebe euch gerne Inspirationen für leckere Rezepte oder zeige euch mal ein Gericht, welches mir richtig gut schmeckt. Aber ich möchte euch keine Tipps mehr bezüglich Abnehmen/Ernährung/zunehmen usw. geben." Warum sie das künftig erstmal so handhaben möchte, enthielt sie ihren Followern ebenfalls nicht vor und gab einen ehrlichen Einblick:

"Ich will ehrlich zu euch sein: Sehr oft noch habe ich Rückschläge in Bezug auf meine Essstörung. Ich weiß, was für eine Reichweite ich habe und möchte hier in diesem Bereich keine Tipps mehr geben, solange ich selber damit nicht zurechtkomme."

Sobald sie sich bereit fühle, wolle sie das Gespräch über Ernährung wieder aufnehmen, wann das allerdings so weit sein wird, ließ Romina offen.

Bild

Romina Palm beantwortete die Fragen ihrer Community. Bild: Screenshot / Instagram / romina.gntm.2021.official

Ex-"GNTM"-Kandidatin sprach zuvor nicht von Essstörung

Zuvor hatte Romina, wenn überhaupt, nur äußerst selten bei sich selbst von einer Essstörung gesprochen. Die gleiche Frage nach einem Kaloriendefizit beantwortete sie vor sechs Wochen noch so: "Ich habe aufgehört Kalorien zu zählen, da es mich verrückt macht und ich für eine sehr lange Zeit in einem ungesunden Verhältnis zum Essen festgesteckt habe."

Stattdessen habe sie versucht, sich gesund zu ernähren, viel Sport zu machen und mit dem Essen aufzuhören, wenn sie satt ist. Weiterhin gab sie an, sich seit zwei Monaten nicht mehr zu wiegen: "Das sah auch mal anders aus, ich habe mich wirklich verrückt gemacht und das hat meinem Kopf überhaupt nicht gutgetan", verriet Romina in einer weiteren Instagram-Story.

(cfl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Katja Burkard entschuldigt sich nach Fehltritt im TV – Zuschauer äußern weiter Kritik

In der vergangenen Woche zog "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard einiges an Kritik auf sich, denn während einer Abmoderation in der Sendung verwendete sie ein rassistisches Wort: In einem Gespräch mit Oksana Kolenitchenko aus "Goodbye Deutschland" bezeichnete sie am Donnerstag die vielen Umzüge der Frau als "Zigeunerleben". Eben dieses sei nur mit kleineren Kindern möglich, mit größeren dann nicht mehr.

Am Freitag entschuldigte sich die Moderatorin dafür bei Instagram, nachdem der Ausdruck von …

Artikel lesen
Link zum Artikel