"GNTM"-Finalistin Romina Palm weiß nun, wie es für sie gesundheitlich weitergeht.
"GNTM"-Finalistin Romina Palm weiß nun, wie es für sie gesundheitlich weitergeht.
Bild: screenshot instagram.com/romina.gntm.2021.official

Sorge um Heidi Klums Finalistin: "GNTM"-Romina gibt Gesundheitsupdate

01.06.2021, 13:52

Nach dem großen "Germany's next Topmodel"-Finale am vergangenen Donnerstag, bei dem Alexandra Mariah Peter zur Siegerin gekürt wurde, meldete sich die Viertplatzierte Romina Palm mit besorgniserregenden Nachrichten bei ihren Fans. Sie hatte bereits während ihrer Teilnahme mit schlimmen Schmerzen im Knie zu kämpfen – und die wurden durch die Vorbereitungen zum Finale noch extremer.

Da Romina sich in der Vergangenheit bereits einer Knie-OP unterziehen musste, hatte sie große Sorge, dass sie erneut operiert werden muss. Nach dem Finale führte sie der erste Weg dementsprechend zum Arzt und der hatte zunächst keine guten Nachrichten für sie. Doch Klarheit sollte ein MRT bringen. Auf Instagram gab Romina nun ein Gesundheitsupdate.

Das MRT, das sie bereits am Montag hatte, brachte Klarheit über den Zustand ihres Knies. Die gute Nachricht: Eine OP ist nicht notwendig.

"GNTM"-Romina gibt Update zu ihrer Gesundheit

In ihrer Instagram-Story, die sie noch im Fahrstuhl der Klinik aufgenommen hatte, verkündete die Freundin von Giovanni Zarrellas Bruder Stefano:

"Durch das Laufen und Tanzen auf den hohen Schuhen haben sich meine Bänder entzündet – das bekommt man jedoch auch ohne OP behandelt."
Bild: screenshot instagram.com/romina.gntm.2021.official

Über den Umstand ist Romina mehr als froh. Eine OP hätte sie in ihren Plänen, als Model weiter durchzustarten, natürlich zunächst stark zurückgeworfen.

(jei)

Themen

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel