Unterhaltung
Bild

Nanu, was kommt denn jetzt? Helene Fischer lauschte gespannt-skeptisch, bis Moderator Kai Pflaume seine Anspielung auflöste. bild: screenshot mdr

Helene Fischer: Kai Pflaume mit Anspielung auf ihren neuen Freund – während Silbereisen zu Gast ist

Das kam überraschend! Lange war es äußerst still um Helene Fischer. Deutschlands erfolgreichste Sängerin hatte vor langem eine Auszeit angekündigt und sich auch recht strikt daran gehalten. TV-Auftritte gab es keine, nur einige Privat-Auftritte beispielsweise bei größeren Firmenevents gab Helene Fischer. Vor Corona allerdings.

Im TV hingegen war Helene Fischer das gesamte Jahr 2020 nicht in Erscheinung getreten. Bis jetzt. Die Schlagersängerin feierte am Freitagabend ein überraschendes TV-Comeback.

Bei der Verleihung der Goldenen Henne in Leipzig setzte sich die "Helene Fischer Show" in der Kategorie "Entertainment" unter anderem gegen den ProSieben-Hit "The Masked Singer" und Joko und Klaas durch.

Moderator Kai Pflaume sagte nach der Bekanntgabe der Auszeichnung von Helene Fischer: "Das heißt doch dann, wenn ich nicht ganz falsch liege, dass sie jetzt hier durch die Tür kommen müsste, oder?"

Und tatsächlich, Helene spazierte in einem roten Kleid mit hohem Beinschlitz auf die Bühne, bedankte sich bei ihrem gesamten Team und äußerte auch ihre Gefühle angesichts der Corona-Pandemie. "Es ist für mich eine Premiere unter solchen Umständen. Es ist ein schönes Gefühl, aber ein bisschen Verwirrung ist auch dabei. So kennt man das nicht. Wir freuen uns sicherlich alle, wenn wir irgendwann wieder vor Publikum stehen können", sagte Helene Fischer.

Kai Pflaume mit Anspielung auf Thomas Seitel: "So kann es gehen"

"Du hast 80 Millionen Fans in Deutschland, ich bin einer davon", sagte Moderator Kai Pflaume. Er schwärmte von der "Helene Fischer Show" und der Gastgeberin: "Du hast so viele Aufgaben, du singst, du tanzt, du moderierst, dabei bist du immer so nah an dem Publikum."

Bild

Helene Fischer im Gespräch mit Kai Pflaume, der eine Art Laudatio auf sie hielt – allerdings nicht vor, sondern nach ihrer Auszeichnung. bild: screenshot mdr

Dann kündigte Pflaume eine persönliche Anmerkung an. "Darüber hinaus, das darf ich sagen, weil wir uns ja auch schon ein bisschen kennen...", fing der Moderator an, während Helene ihn gespannt anschaute, was denn da jetzt kommen könnte.

Und tatsächlich: Pflaume versuchte, das Gespräch aufs Thema Liebe zu lenken. "Ich weiß auch, dass neben all der Professionalität dir die Familie wahnsinnig wichtig ist", sagte er.

"Du bist ein Mensch, der gerne Harmonie hat und Menschen um sich herum, die du magst und zu denen zu dein tolles Verhältnis hast. Auch das hat die 'Helene Fischer Show' ja für dich mitgebracht: die große Liebe! So kann es gehen. Man weiß nie, wo man sie trifft."

Eine nicht gerade dezente Anspielung auf Helene Fischers (mittlerweile gar nicht mehr so neuen) Freund Thomas Seitel. Die beiden hatten sich zunächst über den Beruf kennengelernt. Seitel ist Akrobat und trat in Helene Fischers Shows auf – auch in der Weihnachtssendung.

Heikle Anspielung – denn auch Florian Silbereisen war bei der "Goldenen Henne"

Helene Fischer nahm die Anspielung von Pflaume mit Humor. Sie lachte laut auf – ansonsten reagierte sie jedoch nicht darauf.

Bild

bild: screenshot mdr

Wie lustig Helene diese Andeutung jedoch wirklich fand, darf bezweifelt werden. Denn auch ihr Ex-Freund Florian Silbereisen war an diesem Tag zu Gast bei der "Goldenen Henne" und dürfte diese Worte wohl gehört haben.

Im Dezember 2018 hatte die Sängerin bekanntgegeben, dass sie und Schlagerstar Florian Silbereisen sich getrennt haben – und dass es einen neuen Mann an ihrer Seite gibt.

Zwar betonen Helene und Florian stets, nach wie vor miteinander befreundet zu sein, und haben auch kein schlechtes Wort übereinander verloren. Aber dass Kai Pflaume nun über das Kennenlernen von Helene und Thomas Seitel zu einem Zeitpunkt, an dem sie noch mit Silbereisen zusammen war, philosophiert, streut vermutlich doch etwas Salz in die Wunde.

Thomas Seitel hatte in einem Interview einst klargemacht, dass er nicht der Trennungsgrund gewesen sei. Solche Pflaume-Aussagen konterkarieren diese Erzählweise zumindest zu einem gewissen Grad.

Florian Silbereisens Stuhl plötzlich leer

Als die Kamera dann auf Florian Silbereisens Platz schwenkte, war überraschenderweise ein leerer Stuhl zu sehen. Der Sänger hatte offenbar irgendwann zuvor den Saal verlassen. Erst zu späterer Stunde kehrte Silbereisen zurück auf seinen Platz. Helene war da schon längst wieder verschwunden.

(hau)

"Ich bin es leid": Virologin Brinkmann mit leidenschaftlichem Appell

Auf der Bundespressekonferenz am Dienstag sprachen unter anderem Jens Spahn und der Vizepräsident des Robert-Koch-Instituts, Lars Schaade. Spahn sprach im Zusammenhang mit Corona von einer "Mammutaufgabe" für Regierung und Gesellschaft.

Zu Gast auf der Bundespressekonferenz war auch Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. Sie kam erstmal einige Minuten zu spät, weil ihr Zug Verspätung hatte. Dafür legte sie dann umso vehementer los.

"Ich habe kein Skript …

Artikel lesen
Link zum Artikel