Unterhaltung
Influencer

Oliver Pocher lässt nicht locker: Erneuter Angriff auf Sarah Engels

Oliver Pocher kritisiert regelmäßig auf Instagram Influencerinnen.
Oliver Pocher kritisiert regelmäßig auf Instagram Influencerinnen.Bild: Instagram/oliverpocher
Influencer

Pocher lässt nicht locker: Neuer Angriff auf Sarah Engels

16.06.2021, 16:50
Mehr «Unterhaltung»

Als Sarah Engels bekanntgab, dass sie mit ihrem im Mai frisch angetrauten Ehemann Julian ein Kind erwartet, konnte sich einer nicht so richtig mit der Sängerin freuen: Dauer-Influencer-Kritiker Oliver Pocher.

Als die Ex von Pietro Lombardi ihren Fans auf Instagram die frohe Botschaft überbrachte, warf Pocher ihr bereis vor, sie würde ihre Kinder auf den Social-Media-Kanälen zur Schau stellen: "Ich weiß, es wird geklickt, weil die Musik interessiert nicht so viele Leute, aber diese ganze Family-Kacke, die funktioniert wunderbar. Aber du hast doch das nicht nötig."

Sarah wehrte sich, warf Pocher "Neid und Missgunst" vor, er würde gegen Mobbing auftreten, aber dies selbst andauernd machen. Ein regelrechter Schlagabtausch folgt. Oliver und Amira Pocher antworten direkt wieder in ihrem Podcast mit weiterer Kritik der "Kindervermarktung".

Pocher beklagt "Kindervermarktung"

Nun legt der Comedian weiter nach: Er teilt eine Story von Sarah, in der sie schwärmt: "Dieses Gefühl werd ich nie vergessen, es ist und bleibt ein Wunder." Dazu zeigt sie ein Foto, wie sie ihren positiven Schwangerschaftstest in die Linse hält, im anderen Arm hält sie Sohn Alessio.

Oliver Pochers Kommentare zu Sarahs Post, in dem sie einen Schwangerschaftstest bewirbt.
Oliver Pochers Kommentare zu Sarahs Post, in dem sie einen Schwangerschaftstest bewirbt.Bild: Instagram/oliverpocher

"Es ist ein größeres Wunder, sich schon den Schwangerschaftstest vor der Schwangerschaft vermarkten zu lassen!", bemerkt Pocher dazu. Und: "Kindervermarktung die 356. Selbst der Schwangerschaftstest von Sarah E. wird inklusive Kind instagramtauglich und mit Werbepartner in Szene gesetzt..."

Auf Sarahs Instagram-Kanal beantwortet die Sängerin derweil Fragen ihrer Fans und breitet auch noch einmal Werbung für den Schwangerschaftstest aus, mit dessen Hersteller sie offensichtlich einen Deal hat. Bislang antwortete Sarah nicht auf die erneute Attacke von Pocher.

(ogo)

Regelbruch bei "Wer wird Millionär?" hat drastische Konsequenzen

Den Teilnehmenden bei "Wer wird Millionär?" winkt ein maximaler Gewinn von einer Million Euro und umso mehr ist RTL darauf bedacht, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Schummel-Potenzial im Studio ist nämlich immer vorhanden. Tatsächlich gibt es in der Ausgabe, die RTL am 15. April zeigt, einen kritischen Vorfall.

Zur Story