Unterhaltung
 Oliver Pocher live mit dem Programm Die Pochers hier im SEAT Cruise Inn Autokino. Hamburg, 01.07.2020 *** Oliver Pocher live with the program Die Pochers here at the SEAT Cruise Inn drive-in cinema Hamburg, 01 07 2020 Foto:xC.xTamckex/xFuturexImage

Oliver Pocher muss für eine Aussage zur Polizei. Bild: imago images / Christopher Tamcke

Oliver Pocher von Polizei vorgeladen: "Meine letzten Stunden in Freiheit..."

Oliver Pocher hat sich in den vergangenen Monaten nicht überall beliebt gemacht. Wie auch? Der Comedian legte sich erst mit Michael Wendler und Laura Müller an, dann stichelte er gegen sämtliche Influencer und kassierte gleich mehrere Anwaltsschreiben. Wegen seiner Anschuldigungen gegen Anne Wünsche – er hatte ihr vorgeworfen, Likes und Follower gekauft zu haben – musste er sich sogar vor Gericht verantworten. Nun droht ihm ein weiteres Debakel.

Denn noch jemand fand das, was der Pocher von sich gegeben hat, nicht so lustig. In seiner Late-Night-Show "Pocher – gefährlich ehrlich" hatte der Comedian Wendler-Papa Manfred Weßels parodiert und prompt eine Anzeige des Rentners kassiert. Und nicht nur er! Auch Michael Wendler selbst wurde deshalb von seinem Vater angezeigt – obwohl er mit dem Scherz selbst nichts zu tun hatte.

Pocher wollte zwar noch Schadensbegrenzung betreiben und hatte den 72-Jährigen zu sich in die Show eingeladen, doch von der Anzeige war er nicht abzubringen, wie er in der Sendung noch einmal bekräftigte. "Für mich war das keine Comedy mehr", sagte der Wendler-Papa über die Parodie von Oliver und Amira Pocher. Für ihn ging das schon "unter die Gürtellinie".

Oliver Pocher hat Termin bei der Polizei

Für Pocher wird es nun ernst. Ihn erreichte jetzt die polizeiliche Vorladung. Am 16. Juli, um 14 Uhr, soll er bei der Kriminalpolizei erscheinen und in der Sache aussagen. Die Vorladung teilte er nun in seiner Instagram-Story und schrieb dazu: "Meine letzten Stunden in Freiheit..."

Oliver Pocher Polizei

Oliver Pocher postete in seiner Instagram-Story die Vorladung der Polizei. Bild: screenshot instagram.com/oliverpocher

Könnte dem Comedian nach der Parodie also tatsächlich eine Freiheitsstrafe drohen? Unmöglich wäre das nicht. "Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe [...] bestraft", wie es in Paragraf 185 StGB heißt.

Ob seine Parodie allerdings als Beleidigung eingestuft wird oder eher in die Kategorie künstlerische Freiheit fällt, wird nun geklärt werden müssen. Pocher zumindest will auf seinen Besuch bei der Polizei noch am selben Abend in seiner TV-Show "Gefährlich ehrlich" eingehen – wenn er denn noch auf freiem Fuß ist...

Warum Weßels nach der Aktion nicht nur Anzeige gegen Pocher, sondern auch gegen seinen Sohn stellte? Er dachte, der USA-Auswanderer sei an der Parodie beteiligt gewesen. Das konnte Pocher aber aufklären: "Michael Wendler ist kein Comedy-Autor für meine Sendung! Er ist Inhalt dieser Sendung, aber er ist nicht der Autor dieser Sendung", hatte er im TV erklärt.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Amira spricht über Xavier Naidoo – Oliver Pocher unterbricht sie

Nachdem Rassismusvorwürfe gegen Xavier Naidoo laut geworden waren, hatte RTL den Sänger Anfang März mit sofortiger Wirkung von seinem "DSDS"-Juryjob entbunden. Kurz davor hatte Naidoo noch die schweren Anschuldigungen gegen ihn zurückgewiesen. Seine Aussagen seien absolut falsch interpretiert worden. Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit seien ihm völlig fremd. Dabei ging es um ein Video, in dem er umstrittene Textzeilen singt. Dort heißt es in einer Zeile: "Ich habe fast alle Menschen lieb, …

Artikel lesen
Link zum Artikel