Unterhaltung
Oliver Pocher beim Audi Ascot Renntag 2017 auf der Galopprennbahn Neue Bult. Hannover-Langenhagen, 20.08.2017 Foto:xC.xNiehausx/xFuturexImage

Seltenes Bild: Oliver Pocher guckt ernst. bild: imago images / Future Image

Nach Anzeige vom Wendler: Oliver Pocher legt mit Musikvideo-Parodie nach

Es ist der Beef der Stunde: Um Oliver Pocher und Michael Wendler wird es einfach nicht ruhig. Seit Wochen provoziert Pocher den Schlagersänger und seine 19-jährige Freundin Laura via Instagram.

Zunächst hatte er mit einem Seitenhieb gegen Wendler-Freundin Laura Müller die Streitlawine ins Rollen gebracht. In einem Instagram-Post vergleicht der Comedian die 19-Jährige mit der Klimaaktivistin Greta Thunberg: "Unterschiedlicher können die beruflichen und privaten Ziele von 17-Jährigen heute nicht mehr verlaufen..."

Michael und Laura klagen:

Bild

Der Wendler (r.) und seine Laura. bild: picture alliance / Geisler-Fotopress

Pocher geht mit seinen Provokationen soweit, dass der Wendler ihn schließlich wegen Beleidigung und Urheberrechtsverletzung anzeigte.

Den 41-jährigen Comedian interessiert das wenig. Er reagierte daraufhin mit einem Video, in dem er auf der "Flucht" ist. Dass das Video nicht ernst gemeint ist, wird einem spätestens dann bewusst, wenn Comedian-Kollege Martin Klempnow im Video erscheint und Pocher fragt, was er denn in Kitzbühel mache.

Und so wie es aussieht, fühlt sich Oliver Pocher mittlerweile komplett in seiner neuen Rolle als Wendler-Feindbild wohl. Denn jetzt hat er erneut nachgelegt. Mit einer Musikvideo-Parodie.

Pocher als Wendler-Lookalike

Als Vorlage dient Wendlers Video zu dem Song "Was man liebt, gibt man frei". Für Pocher bleiben da einige Fragen ungeklärt: Warum sitzt der Helm nicht richtig? Warum ein Segway? Warum nicht lippensynchron?

Der schief sitzende Helm und die nicht immer synchrone Abstimmung von Sound und Mundbewegungen sind Steilvorlagen für den auf Krawall gebürsteten Comedian.

Pocher, verkleidet als Michael Wendler, fährt auf einem Hoverboard und lässt im Hintergrund dasselbe Lied laufen. Natürlich mit einer ganzen Menge "Slapstick"-Einlagen, die die Wendler-Produktion ins Lächerliche ziehen.

Pochers Parodie:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hier die Antwort!

Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am

Damit drückt er recht deutlich aus, wie egal ihm eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung zu sein scheint.

Wir freuen uns schon, ob und wie der Wendler darauf reagiert, dass Pocher die Klage so gar nicht ernst nimmt...

(vdv)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Du dachtest, es gibt keine Sklaven in Deutschland? Think Again

Es ist schwer, die Opfer von Menschenhändlern zu erkennen. "Häufig existiert diese Vorstellung, dass die Menschen gefesselt in einem Keller hocken und jemand sie schlägt, aber die Gewalt und der Druck auf die Betroffenen funktionieren oft subtiler", sagt Sarah Schwarze vom bundesweiten Koordinierungskreis gegen Menschenhandel (KOK).

Der KOK schult unter anderem Flüchtlingsunterkünfte in ganz Deutschland, damit die Helfer dort besser die Opfer von Menschenhändlern und Ausbeutung erkennen. Wer …

Artikel lesen
Link zum Artikel