Unterhaltung
Bild

Justin Bieber möchte sich mit Tom Cruise prügeln – die lustigsten Reaktionen

Justin Bieber hat Tom Cruise auf Twitter zum Kampf aufgerufen. Ja, jetzt echt. Kein Witz!

Warum? Das weiß bisher keiner so richtig. Vermutlich nicht einmal "The Biebs" selbst. Alles, was wir bisher wissen, ist dass der Sänger am vergangenen Montag den folgenden Tweet als Kampfansage veröffentlicht hat:

"Ich möchte Tom Cruise zum Kampf im Achteck herausfordern. Tom, wenn du diesen Kampf nicht annimmst, dann bist du feig und wirst diesen Ruf nie wieder los."

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy

Noch gibt es weder eine Antwort von Tom Cruise zu dieser interessanten Kampfansage, noch eine Begründung Biebers, wie es überhaupt zu dieser kam. Stattdessen wurde das Internet kreativ und lieferte ziemlich lustige Reaktionen auf das angekündigte Battle der Stars.

Wir haben euch die Lustigsten zusammengesucht:

Ich teile die Meinung der halben Zwiebel!

Man kann es nicht mehr leugnen...

Justin, tu dir einfach einen Gefallen!

Erinnert ihr euch noch an die Fotos von "Justin Bieber" und dem Burrito?

(hier nochmal zur Erinnerung das virale, vermeintliche "Paparazzo-Bild" von einem Justin Doppelgänger zu Erinnerung:)

Bild

Damn, he dangerous!

Exklusives Material!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Fascinating 🤔

Ein Beitrag geteilt von Adam The Creator (@adam.the.creator) am

So ging es uns doch allen!

Bieber ist im Fight-Modus

Wir wünschten dieser Tweet wäre echt...

Cole Sprouse ist der Tipper in Justins Tweet übrigens auch aufgefallen...

(jr)

Varosha, eine Geisterstadt auf Zypern

Kein Trinkgeld? Du bist nicht pleite, sondern geizig

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Emily bewirbt sich um Praktikum – und wird mit Bikini-Bild bloßgestellt

Im September gab es bei der Marketing-Agentur "Kickass Masterminds" aus Austin (Texas) eine Stellenausschreibung. Eine Praktikums-Stelle war zu vergeben.

Das weckte das Interesse der 24-jährigen Texanerin Emily Clow. Denn Emily las, dass diese Agentur von Frauen gegründet wurde und dort ausschließlich Frauen arbeiteten. Ihre Geschichte erzählte Emily dem US-Portal "The Dot".

Also bewarb sich Emily um die Praktikums-Stelle. Und irgendwo in ihrer Bewerbung gab es offenbar einen Hinweis auf ihren …

Artikel lesen
Link zum Artikel