Bild

Xatar zwinkert mit seinen Köfte-Spießen in die Kamera. bild: Instagram haval Grill

"Der Geschmack ist hayat!": Xatar will Köfte in Supermärkte bringen

Xatar bringt Beef in den Supermarkt – und zwar ins Kühlregal. Der Rapper hat auf Instagram sein neues Marketingstück angekündigt: "Haval-Grill"-Köftespieße. "Mein Köftespieß ist ready to start! Hiermit geben wir den Tiefkühl-Köftespieß offiziell zum Vertrieb frei", schrieb der leidenschaftliche Fleischesser.

Angefangen hat die Köfte-Liebe der Fans mit einem denkwürdigen Interview, das der Rapper aus dem Gefängnis gegeben hatte. Xatar saß einige Zeit wegen Goldraubes hinter Gittern. Als die Reporterin ihn fragte, was er als erstes machen würde, wenn er aus der Haft entlassen wird, antwortete er: "Mit gar keinem reden, Haval gib mir einfach einen Köfte-Spieß" – seitdem hat sich der Trend fortgesetzt.

Xatar will seinen Köftespieß in die Supermarkt-Regale bringen

Als der Musiker dann tatsächlich freigelassen wurde, machte er seinen Traum wahr: Er eröffnete einen Köfte-Laden in Bonn, den "Haval Grill". Dort gibt es die Hackfleischspieße aus Rind- oder Lammfleisch zusammen mit einem Glas Ayran zu kaufen.

Als das Restaurant in Bonn eröffnete, gab es eine Menschenansammlung und bald könnte es im Supermarkt genauso sein. Xatar will seinen Fleischspieß in "jeden Supermarkt dieses Landes" bringen, schreibt er auf Instagram und zwinkert dazu in die Kamera. Was eine 500-Gramm-Packung kosten soll, ist noch nicht bekannt, aber der Rapper verspricht ein "authentisches Geschmackserlebnis."

Der "Haval Grill"-Spieß, der schon von zahlreichen Youtubern vor der Kamera getestet wurde, soll köstlich sein. Ob Köfte aus dem Tiefkühler auch so gut, ist bleibt abzuwarten. Aber Xatar verspricht: "Der Geschmack ist hayat!"

(lfr)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel