Unterhaltung
March 4, 2019 - Billie Eilish ( Billie Eilish Pirate Baird O Connell ) in concert at o2 Shepherds Bush Empire in London, United Kingdom on March 04th 2019 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAr152 20190304_zaa_r152_023 Copyright: xOm1x

Bild: www.imago-images.de

Sie kann Musik riechen – und 6 weitere spannende Fakten über Billie Eilish

Der wohl berühmteste Teenager weltweit ist derzeit Billie Eilish. Die Sängerin ist gerade mal 17 Jahre alt und Headlinerin bei den größten Festivals der Welt. Sie hat Milliarden Streams bei Spotify und Milliarden Views bei Youtube – und sie ist bei (fast) jedem erfolgreiche Youtube-Format dabei.

Billie Eilish steht so im Fokus der Öffentlichkeit, dass wir denken, eigentlich alles über sie zu wissen – doch in der Cover-Story der aktuellen US-Ausgabe des "Rolling Stone" erfährt selbst der größte Fan noch etwas über den Star.

Wir haben sieben spannende Fakten zusammengetragen:

Billie kann Musik riechen

Ihre Fans wissen, dass Billie an leichtem Tourette leidet, doch sie hat auch Synästhesie. Das bedeutet, dass sich ihre Sinne häufig vermischen. "Jeder Mensch, den ich kenne, hat seine eigene Farbe, Form und Nummer in meinem Kopf, aber das ist normal für mich", erzählt sie. Ihr Song "Bad Guy" ist "gelb, aber auch rot, und die Zahl sieben", sagt sie. "Er ist nicht heiß, sondern warm, wie ein Ofen. Und er riecht nach Cookies."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

COVER: ROLLING STONE

Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish) am

Riecht für Eilish nach Cookies: "Bad Guy"

abspielen

Video: YouTube/BillieEilishVEVO

Sie hat nie eine CD gekauft

Auch wenn sie ein großer Musik-Fan ist, hat sie noch nie eine CD gekauft. Da merkt man wieder, wie jung sie ist. Als sie neun war, gab es schon Streaming-Dienste.

Billie nimmt ihre Song auf dem Bett ihres Bruders auf

Ihr Bruder Finneas ist gleichzeitig ihr Produzent, und der hat sein Musik-Equipment in ihrem Haus. Für ihr Debütalbum hat Billie alle Vocals auf dem Bett ihres Bruders aufgenommen. "Die meisten Leute müssen stehen und ihre Membranen öffnen, aber Billie klingt unglaublich, wenn sie sich gerade aufs Bett fallen ließ", erzählt Finneas dem Rolling Stone.

Sie war mit 13 depressiv, weil sie das Tanzen aufgeben musste

Bis sie 13 war, war Billie leidenschaftliche Tänzerin und wurde sogar ziemlich gut. Leider musste sie wegen einer schwerwiegenden Hüftverletzung das Tanzen aufgeben.

"Ich glaube, da begann die Depression", sagt sie. "Ich war in einen Loch. Ich habe eine ganze selbstverletzende Phase durchgemacht – wir müssen nicht darauf eingehen. Aber das Wesentliche war, ich fühlte mich, als hätte ich es verdient, Schmerzen zu haben."

Sie ist eigentlich voll lieb

Auch wenn die Billies Texte oft sehr dunkel sind und sie in Interviews extrem viele Schimpfwörter benutzt, ist sie eigentlich eine sehr liebe Teenagerin. Zum Beispiel trinkt sie kein Alkohol und hat auch noch nie Drogen probiert.

Bild

Billie begrüßt ihre Fans, die in Frankfurt vor der Halle warten. Bild: imago stock&people

Billie darf seit kurzem alleine fahren

Vor kurzem bekam sie von ihrem Label ihr erstes eigenes Auto geschenkt, einen Dogde Challenger, den sie "Dragon" nennt. Zur Zeit der Reportage durfte sie den Wagen erst seit einer Woche alleine fahren, vorher musste immer ein Elternteil dabei sein.

Rocklegenden creepen sie an

Die Teenagerin hat nicht nur Millionen Fans unter Musik-Hörern, sondern auch extrem viele Fürsprecher unter Musik-Kollegen. Laut Aussage ihres Tourmanagers soll Thome Yorke, Frontman der legendären Rock-Band Radiohead ihr gesagt haben: "Du bist die Einzige, die dieser Tage noch etwas verfickt interessantes macht."

Billies etwas verwirrte Antwort: "... danke?"

(tl)

Warum bekommen Frauen weniger Oralsex?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel