Josh Dallas aus "Manifest" erhielt am Set zu Staffel vier Besuch von seiner Frau. Dies sorgt nun für Spekulationen.
Josh Dallas aus "Manifest" erhielt am Set zu Staffel vier Besuch von seiner Frau. Dies sorgt nun für Spekulationen.Bild: NBC Entertainment

"Manifest" bei Netflix: Set-Foto zu Staffel 4 heizt Gerüchte an

12.08.2022, 09:58

Netflix hat noch große Pläne für "Manifest", nachdem der Streaming-Dienst die Serie 2021 vor der Absetzung rettete. Die Fans können sich auf eine vierte Staffel freuen, die in zwei Teilen veröffentlicht wird: Mit Teil eins wird noch dieses Jahr gerechnet, ein genaues Release-Datum gibt es bislang nicht. Der zweite Teil hingegen wird momentan gedreht und lässt ein wenig länger auf sich warten.

Nun meldete sich Ginnifer Goodwin mit einem Set-Foto auf Social Media zu Wort. Bei ihr handelt es sich um die Ehefrau von Ben-Stone-Darsteller Josh Dallas – und sie ist ebenfalls Schauspielerin. Ein Beitrag in ihrer Instagram-Story bietet Anlass zur Spekulation.

"Manifest": Besonderer Gast-Auftritt in Staffel 4?

Auf dem Foto ist Goodwin an Bord einer Maschine der fiktiven Fluggesellschaft Montego Airways zu sehen – ein klarer Hinweis auf den mysteriösen Flug 828, mit dem die Geschichte aus "Manifest" ihren Anfang nimmt. Der Flieger verschwindet spurlos vom Radar und landet erst nach fünfeinhalb Jahren. Für die Passagiere allerdings ist kaum Zeit vergangen.

Kommentiert hat die 44-Jährige die Aufnahme mit den Worten: "Josh Dallas nimmt mich irgendwann auf einen Trip mit." Sie spricht also von der Serienfigur ihres Mannes und könnte somit einen Hinweis darauf liefern, dass sie eine Gastrolle in "Manifest" übernimmt und sich daher am Set aufhielt.

Zwar könnte sie auch einfach "nur" Josh Dallas während der Drehs besucht haben, allerdings merkt ein offenbar sehr gut informierter Fan auf Twitter an, dass die Darstellerin zuvor noch an keinem "Manifest"-Set gesichtet worden sei. Im Hinblick darauf ist es durchaus möglich, dass mehr dahintersteckt.

Serien-Reunion für "Manifest"-Star?

Tatsächlich haben Josh Dallas und Ginnifer Goodwin auch schon einmal gemeinsam vor der Kamera gestanden, nämlich für die Fantasy-Serie "Once Upon A Time – Es war einmal..." Er spielte Prinz Charming, sie Schneewittchen – und schließlich heirateten die beiden auch im echten Leben. Die Serie wurde 2018 abgeschlossen.

Ob Ginnifer Goodwin wirklich einen Part in "Manifest" übernommen hat, zeigt sich vermutlich erst 2023. Aus Sicht der Fans wäre ein Auftritt von ihr jedenfalls ein toller Abschluss für die Serie. So wird in einem Twitter-Kommentar geschwärmt: "Das wäre großartig!"

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Helene Fischer überrascht bei TV-Comeback: "Das nervt mich schon seit Jahren"

Nach ihrer Baby-Auszeit kann Helene Fischer schon jetzt auf ein ereignisreiches Jahr 2022 zurückblicken: Die Sängerin feierte ein umjubeltes TV-Comeback bei Florian Silbereisen und spielte im September schließlich das bislang größte Konzert ihrer Karriere vor 130.000 Fans in München. Nur einen Wermutstropfen gibt es für die 38-Jährige: Die "Helene Fischer Show" zu Weihnachten fällt im ZDF erneut ersatzlos aus.

Zur Story