Felix Manuel Lobrecht der deutscher Stand-Up-Comedian, bei seinem Auftritt auf der Buehne bei The Wall Comedy Berlin am 09.Januar 2022 in Berlin
Seit 2017 ist Felix Lobrecht ein Teil vom Podcast "Gemischtes Hack".Bild: picture alliance
Podcast

"Was muss ich denn tun?": Felix Lobrecht verzweifelt bei "Gemischtes Hack"

20.10.2022, 18:17

Seit 2017 gibt es schon den Podcast "Gemischtes Hack". Ein Mal pro Woche unterhalten sich Tommi Schmitt und Felix Lobrecht in mittlerweile fast 200 Folgen über Themen von Bürobasics bis Sonnenbrand und schaffen es so, regelmäßig auf Platz eins der Spotify-Podcast-Charts zu landen. Für gewöhnlich gibt es bei den Episoden des Comedy-Duos eine Menge zu lachen. Nun tauschen sich die Podcaster aber über ein Thema aus, was sie beide zur Weißglut bringt.

Tommi Schmitt und Felix Lobrecht äußern Misstrauen gegenüber Hotels

Felix Lobrecht verbringt als Comedian viel Zeit unterwegs. Momentan befindet sich der Berliner auf großer "All you can eat"-Tour und steigt deshalb deutschlandweit in Hotels ab. Dass er nicht jede Nacht in seinem eigenen Bett schläft, macht dem 33-Jährigen anscheinend wenig aus. Trotzdem hat Felix Lobrecht bei seinen Hotelaufenthalten etwas auszusetzen. Wie sich im Podcast herausstellt, legt der Komiker nämlich großen Wert auf guten Kaffee am Morgen. Mit der Version des Getränks, die dem Stand-Upper in Hotels serviert wird, ist er allerdings ganz und gar nicht zufrieden.

Woher diese Antipathie kommt, kann Felix Lobrecht ganz einfach benennen. "Kaffeevollautomaten, diese großen Industrievollautomaten" sind ihm "sehr suspekt", wie er in der aktuellen Folge von "Gemischtes Hack" erzählt.

Mit dieser Ansicht ist der Hauptstädter nicht allein. Tommi Schmitt sieht das nämlich ganz genau so und stimmt seinem Kollegen sofort zu. "Das denk ich immer bei so teuren Hotels: Spart euch doch diesen Typen, der dir da irgendwie so ein Omelette auf den Stein schmeißt", regt sich der Talkshow-Host auf. Er würde im Hotel viel lieber "einen Barista stellen, der richtig guten Kaffee macht". Denn Tommi Schmitt weiß ganz genau, wo sonst das Heißgetränk am Morgen herkommt: "Egal, wie teuer ein Hotel ist, egal, wie gut, am Ende drücken die auf diesen WMF-Knopf."

Felix Lobrecht bietet seine Unterstützung an

Das Duo redet sich nun richtig in Rage. Sogar in Felix Lobrechts Kölner Stammhotel vermisst er ordentlichen Kaffee und legte sich sogar bereits mit der Chefin an. "Holt euch doch mal eine Siebträgermaschine, bitte", konfrontierte der Berliner die Geschäftsführerin. Und weiter: "Was muss ich denn tun? Soll ich die kaufen und ihr kümmert euch darum?"

Tommi Schmitt trinkt genau aus diesem Grund seinen Kaffee lieber gleich auf dem Zimmer. Dann ist es zwar "Kapselkaffee", aber den zieht er trotzdem dem Getränk aus den großen Maschinen vor.

Royals: Prinzessin Kate erntet heftigen Spott im Netz – wegen einer Geste

Prinz William und Kate sind bei jedem ihrer öffentlichen Auftritte den Argusaugen der Öffentlichkeit ausgesetzt. Das Image der beiden ist im Vergleich zu jenem der Sussexes, Prinz Harry und Meghan, aber überwiegend positiv. Große Skandale blieben bisher aus. Da reichen schon Kleinigkeiten, um Hasskommentare und Spott auf sich zu ziehen. Jetzt gerät Kate ins Kreuzfeuer – wegen einer eigentlich unbedeutenden Geste.

Zur Story