Unterhaltung
Oliver Pocher  bei der Eroeffnung des Iqos Store Frankfurt am Main, Zeil 123, am 23.10.2019 Sonderkonditionen: Preisabsprache bei Titelverwendung erforderlich | Verwendung weltweit

Oliver Pocher ist auf der "Flucht". Bild: dpa

Wendler zeigt Oliver Pocher an – aber der tritt mit "Flucht"-Video noch einmal nach

Michael Wendler ist seit Wochen in den Schlagzeilen. Zu verdanken hat er das vor allem seinen Frauen – Ex-Frau Claudia Norberg, die ihn im Dschugelcamp zum Thema machte, und Freundin Laura Müller, die mittlerweile eh mehr Fans als er selbst hat.

Und dann ist da auch noch Oliver Pocher. Der nutzt jede Gelegenheit, um den Wendler und Laura auf die Schippe zu nehmen. Dafür gab's kürzlich die Quittung. Der Schlagersänger hat Anzeige wegen Beleidigung und Urheberrechtsverletzung erstattet. Doch das hält den Pocher nicht von neuen Witzen ab.

Auf Instagram wendete er sich nun mit einem Video von seiner "Flucht" an seine Fans:

"Liebe Follower, ich möchte mich jetzt einmal an euch wenden. Die letzten 24 Stunden warne für mich dramatisch. Ich bin von Michael W. und Laura M. verklagt worden und ich bin auf der Flucht."

Er habe "alles stehen und liegen gelassen". Und sei weg aus Deutschland. "Ich bin inkognito unterwegs. Einfach nur sehr, sehr weit weg. Ihr werdet mich nicht finden", erklärte er dick eingepackt, hinter einer schwarzen Sonnenbrille versteckt, mit Skihelm auf dem Kopf. Im Hintergrund: Berggipfel und Schnee – und große, rote Buchstaben.

Oli Pocher witzelt weiter über Michael Wendler

Dass Oli Pochers Flucht-Video nicht ernst gemeint ist, wird spätestens klar, als Schauspieler und Comedian Martin Klempnow auf Skiern ins Bild gefahren kommt, Oli Pocher sofort erkennt und ihn auf den Wellnessbereich im gemeinsamen Kitzbüheler Hotel anspricht.

Ganz klar: Die Anzeige lässt Pocher ziemlich kalt. Er nimmt sie sogar zum Anlass, weiter über den Wendler zu scherzen und kann sich eine kleine Anspielung auf ein früheres Wendler-Video nicht verkneifen. Er bekäme "Gänsehaut", wenn er an seine Fans denke, sagte er und forderte dann: "Free Pocher!"

Laura Müller und Michael Wendler: Die beiden sind seit knapp einem Jahr ein Paar. Seitdem stehen sie immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit.

Der Wendler und Laura Müller werden von Pocher auf die Schippe genommen. Bild: imago images/ Revierfoto

Pocher parodiert den Wendler

Auslöser für die Eskalation des Pocher-Wendler-Streits war vermutlich ein Video, das der Comedian vor einer Woche auf Instagram gepostet hatte. Darin parodierte er gemeinsam mit seiner Frau Amira die Szene, in der Laura ihrem "Schatziiii" ein Auto schenkte. Damit sorgte er für eine Welle von Nachahmern.

Außerdem teilte Pocher immer wieder Originalvideos vom Wendler und seiner 19-jährigen Freundin auf seinem Instagram-Kanal, was nun ebenfalls für Ärger sorgt.

Pocher teilte auch das legendäre Pickup-Video von Laura Müller:

(jei)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ingrid Götzken 05.02.2020 11:14
    Highlight Highlight Was hat das mit Urheberrechtsverletzung zu tun, oder haben die beiden sich das Gesülze - SCHATZI ich liebe dich doch sooooo Baby - als Marke eintragen lassen ?
    Das wurde doch nicht nur vom Pocher parodiert und durch die Klage ist er wirklich zur Lachnummer der Nation geworden. Es wäre klüger gewesen gar nicht darauf einzugehen, um so schneller beruhigen sich alle wieder.
    Irgendwie haben die beiden sich gesucht und gefunden - angeben um jeden Preis - alleine wie sie dabei intensiv in ihr Smartphone guckt und ihren künstlichen Nägeln den Nacken streichelt....einfach nur billig....

Oliver Pocher streitet in RTL-Show heftig mit seinem Vater

Olivers Vater Gerhard ist eigentlich Buchhalter aus Burgwedel bei Hannover und hat noch nicht so viel von der Welt gesehen wie sein 42-jähriger Sohn. Das sollte sich nun ändern. Für das neue RTL-Format "Pocher und Papa auf Reisen" ging es für die beiden nach Thailand (der Trip hatte weit vor der Corona-Krise im Januar stattgefunden).

Rund elf Tage verbrachten sie Tag und Nacht gemeinsam in Bangkok, im Urwald oder auch an den beliebten Traumstränden Ko Samuis. Sein Vater stellte gleich klar: …

Artikel lesen
Link zum Artikel