Ein einfacher Sweater, den Lady Di (l.) gerne beim Sport trug. Ersteigert von einem Sammler. Kostenpunkt: 53.000 US-Dollar.
Ein einfacher Sweater, den Lady Di (l.) gerne beim Sport trug. Ersteigert von einem Sammler. Kostenpunkt: 53.000 US-Dollar.Bild: imago images / ZUMA Press / unsplash / watson montage

Dieses Sweatshirt von Prinzessin Diana hat ein Sammler teuer ersteigert...

13.07.2019, 10:00

Ein Sweatshirt der 1997 gestorbenen Prinzessin Diana ist in den USA für mehr als 53.000 Dollar (knapp 47.000 Euro) versteigert worden, wie das Auktionshaus RR in Boston am Freitag auf Twitter mitteilte.

  • Den dunkelblauen Pulli mit der Aufschrift "Fly Atlantic" hatte Diana von dem britischen Milliardär Richard Branson, Gründer der Fluggesellschaft Virgin Atlantic, geschenkt bekommen.
  • Sie trug das Sweatshirt häufig zum Sport und schenkte es später ihrer langjährigen Trainerin Jenni Rivett.
  • Ein Sammler aus Kalifornien, der anonym bleiben wollte, habe das Stück ersteigert, berichtete People.com.

In einem Schreiben zu dem Versteigerungsstück erklärte Rivett, dass Diana bei ihren häufigen Besuchen im Fitnesscenter fast immer diesen Pullover trug.

Sie habe ganz bewusst keinen Wert auf wechselnde Sportoutfits gelegt, weil sie glaubte, dass es für die Medien viel wichtigere Dinge in der Welt geben sollte, als über ihr Aussehen zu berichten.

(as/dpa)

Auch schick:

1 / 11
Pokémon auf der Fashion Week in London
quelle: imago stock&people / alberto pezzali
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Instagram-ready: Der Royal-Wedding-Kuchen von Meghan & Harry

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Helene Fischer: Frust wegen München-Konzert – neue Ankündigung sorgt für Spekulationen

Der Auftritt von Helene Fischer in München ist schon zum Greifen nah: Am 20. August spielt die Sängerin vor über 100.000 Menschen. Der Veranstalter Leutgeb Entertainment veröffentlichte am 12. August bei Social Media nähere Details zum Ablauf, doch es blieben einige Fragen offen. So ist der Einlass für Personen mit einem Early-Entry-Ticket schon um 14 Uhr, die eigentliche Show soll aber erst um 20 Uhr starten. Sechs Stunden lang ist also Warten angesagt, denn es ist kein Support-Act im Plan vermerkt.

Zur Story