Unterhaltung
18.06.2019, Ascot, Windsor, GBR - Portrait of HRH Prince William and his wife Catherine, Duchess of Cambridge. Ascot racecourse. (Kate Middleton, Herzogin Kate, Portrait, Portraet, Royals, Prinz William) 190618D542ROYAL_ASCOT.JPG *** 18 06 2019, Ascot, Windsor, GBR Portrait of HRH Prince William and his wife Catherine, Duchess of Cambridge Ascot racecourse Kate Middleton, Duchess Kate, Portrait, Portrait, Royals, Prince William 190618D542ROYAL ASCOT JPG

Prinz William und Herzogin Kate zeigen sich besorgt über eine Sicherheitslücke im Palast imago images / Frank Sorge

Prinz William und Kate besorgt: Straftäter näherte sich ungesichert Prinz George

Innerhalb des britischen royalen Palastes ist es offenbar zu einer Sicherheitslücke gekommen, die Prinz William und Herzogin Kate Sorgen bereit.

Wie die britische "Sun" berichtet, sei es vor einigen Wochen einem Ex-Häftling ohne Probleme möglich gewesen, sich dem royalen Nachwuchs Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis zu nähern. Der Mann, der 2008 eine siebenjährige Haftstrafe antreten musste, habe laut Medium am 14. Juli dieses Jahres als Fahrer Möbel an die royale Familie ausgeliefert.

Sträfling prahlte später bei Freunden über das "Royals-Treffen"

Dabei sei er ohne Sicherheitspersonal auf den royalen Nachwuchs mit deren Nanny getroffen, wie er später Freunden stolz berichtet habe.

Der Straftäter habe vor Haftantritt einen Fremden brutal gefoltert. Ein Insider des Palastes habe der Zeitung gesagt, dass eine solche potentiell gefährliche Sicherheitslücke nicht passieren dürfe:

"Der Mann ist ein gewaltsamer Straftäter, der für die brutalste Form der Folter verhaftet worden ist."

Prinz William und Herzogin Kate hätten besorgt auf die Nachricht reagiert, heißt es.

Der Buckingham Palace habe allerdings sofort reagiert und eine intensive Investigation gestartet, um der Sicherheitslücke nachzugehen.

(jr)

Das sind die Bilder der Royal Wedding

Leg dich nicht mit der königlichen Wache an!

"Gerechtigkeit für wahre Prinzessin": Camilla wird öffentlich von Diana-Fans angefeindet

Vor 25 Jahren schockte Diana das britische Königshaus mit dem brisanten BBC-Interview über die Ehe mit Prinz Charles sowie ihrer psychischen und physischen Gesundheit. Zudem kam ihr Verhältnis zu Camilla, Charles' späterer Frau, zur Sprache. Über 200 Millionen Menschen verfolgten 1995 die dramatischen Aussagen der Königin der Herzen. Während des Gesprächs machte sie auch Camilla indirekt für das Scheitern der Ehe verantwortlich und meinte: "Wir waren zu dritt in dieser Ehe. Das war ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel