King Charles III, Prince Harry and Princess Anne follow the State Hearse carrying the coffin of Queen Elizabeth II, draped in the Royal Standard with the Imperial State Crown and the Sovereign's Orb a ...
Kurz nach der Beerdigung von Queen Elizabeth II. beabsichtigt Harry, seine kommenden Memoiren abzuändern.Bild: POOL getty / Leon Neal
Royals

Nach Queen-Tod: Prinz Harry lässt sein geplantes Skandalbuch ändern

27.09.2022, 09:34

Königin Elizabeth II. wurde am 19. September beigesetzt, in Großbritannien ist wieder der Alltag eingekehrt – und das Rampenlicht ist auf die übrigen Royals gerichtet. Noch dieses Jahr hat das Königshaus allerdings neue Turbulenzen zu befürchten, denn nach dem Skandalinterview bei Oprah Winfrey zusammen mit seiner Frau Meghan plant Prinz Harry die Veröffentlichung seiner Memoiren.

Diese sollen auch wieder pikante Enthüllungen enthalten, doch im Zuge des Todes seiner Großmutter plant der 38-Jährige jetzt kurzfristig um. Wie die "Daily Mail" berichtet, soll sein Buch auf den letzten Drücker entschärft werden.

Prinz Harry lässt Memoiren entschärfen

Der Release von Harrys potentiellem Skandalbuch ist noch für den Herbst 2022 angesetzt, jetzt soll der Entwurf zum wiederholten Male überarbeitet werden. Im Raum steht die Befürchtung, die aktuelle Version könne kurz nach dem Tod der Queen "nicht so gut ankommen", wie die Zeitung in Berufung auf einen Insider schreibt.

Britain's Prince William and Prince Harry join the Procession following the State Hearse carrying the coffin of Queen Elizabeth II towards St George's Chapel, Windsor, Monday Sept. 19, 2022. (Justin S ...
Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Großmutter will Harry seine Memoiren veröffentlichen.Bild: Pool Getty / Justin Setterfield

Dem Projekt liegt ein 40-Millionen-Pfund-Deal zugrunde, mit JR Moehringer hat Harry einen Ghostwriter engagiert. Jedoch stellt sich jetzt die Frage, ob die Veröffentlichung überhaupt weiterhin zum geplanten Zeitpunkt erfolgen kann. Zwar soll der Royal keine komplette Neufassung des Werks beabsichtigen, die Überarbeitung dürfte aber dennoch einigen Aufwand erfordern.

Hin und Her um Harrys Buch

Dabei ist das Verhältnis zum Verlag Penguin bereits von Spannungen geprägt. Diesem nämlich soll der allererste Entwurf nicht brisant genug gewesen sein. Im jetzigen Zustand hingegen birgt das Buch anscheinend zu viel Zündstoff – eine kuriose Situation für Harry.

Dass Harry in seinen Memoiren Elizabeth attackiert, ist von vornherein eher unwahrscheinlich. Allerdings dürfte die britische Bevölkerung Charles, Camilla, William und Kate im Zuge der gemeinsamen Trauer derzeit wohler gesonnen sein als sonst, weshalb jegliche rhetorische Spitze in Richtung des Palasts schnell nach hinten losgehen könnte.

ARCHIV - 10.09.2022, Gro
Neue Enthüllungen von Harry (hier an der Seite Meghans) werden mit Spannung, aber auch Angst erwartet.Bild: Pool PA/AP / Kirsty O'connor

Wie es heißt, sollen vor allem Passagen rund um König Charles III. angepasst werden. Harry habe den Verlag "eindringlich" um die Vornahme von Änderungen gebeten, doch der "Daily Mail"-Insider meint: "Er will unbedingt etwas ändern. Aber vielleicht ist es zu spät." Unklar ist nämlich, ob sich die Memoiren nicht vielleicht sogar schon im Druck befinden. In dem Fall könnte sich Harry sein Vorhaben abschminken.

Einem Gerücht zufolge könnte die Veröffentlichung aber auf 2023 verschoben werden. Demnach soll noch ein gesondertes Kapitel über Queen Elizabeth II. hinzugefügt werden.

Nach "Chez Krömer"-Eklat: Faisal Kawusi zieht Konsequenzen

Die "Chez-Krömer"-Episode mit Faisal Kawusi sorgte Ende November für Schlagzeilen, denn die Stimmung zwischen Moderator und Gast war diesmal wohl noch angespannter als sonst. Die Folge endete schließlich damit, dass Krömer das Gespräch abbrach und den Raum verließ. Kurze Zeit später beschwerte sich der Comedian in einem Twitch-Stream, er fühle sich ungerecht behandelt – und beschimpfte den Moderator sogar als "H-Sohn". Ein Thema des TV-Interviews ist ein umstrittener K.-o.-Tropfen-Spruch Kawusis gegen Silvi Carlsson bei Instagram gewesen.

Zur Story