ARCHIV - 16.01.2020, Gro
Prinz Harrys angeblich ausgefallener Musikgeschmack sorgte kürzlich für Schlagzeilen in Österreich. Bild: AP / Kirsty Wigglesworth
Royals

Prinz Harry: Irre Falschmeldung sorgt für Lacher – Medien fallen darauf herein

20.01.2023, 17:33

Prinz Harry hat in seiner Netflixserie und in seiner Autobiografie nicht nur gegen die britische Königsfamilie, sondern auch gegen die Boulevardpresse ausgeteilt. Der Herzog von Sussex warf ihnen vor, gezielt Unwahrheiten und rassistische Äußerungen über seine Frau verbreitet zu haben. Jeden seiner großen Auftritte hat Harry seitdem auch für einen Angriff auf die Presse genutzt.

Während Harry dabei meistens auf die Boulevardpresse in seiner Heimat Großbritannien losging, gibt es natürlich auch im Ausland jede Menge Schlagzeilen über Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan. Nicht nur in Großbritannien, auch in den USA, Deutschland, Österreich, Schweden und der Schweiz wird regelmäßig über die royalen Aussteiger berichtet. Doch vor Kurzem machte eine besonders merkwürdige Meldung über Harry Schlagzeilen – und die Geschichte, die wirklich dahintersteckt, ist so kurios wie die angebliche Nachricht selbst.

Prinz Harry: Falschmeldung kursiert in Österreich

Als Prinz Harrys Autobiografie "Spare" am zehnten Januar erschien, waren die brisantesten Passagen schon an die Öffentlichkeit durchgesickert. Darunter Details zu Harrys erstem Mal, einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit William und intime Geständnisse über seine Drogenexperimente.

Doch eine Meldung sorgte in den vergangenen Tagen vor allem in Österreich für Wirbel. Harry schreibe in seinem Buch angeblich, er habe in einer besonders schwierigen Phase seines Lebens auf den "Burger Dance" vertraut, einen Song von DJ Ötzi. Die Instagram-Meme-Seite "Galeria Arschgeweih" postete ein Bild, auf dem angeblich aus Harrys Biografie zitiert wird. In dem Text heißt es:

"Mein Bruder war so grausam zu uns, wir fühlten uns hoffnungslos. Aber der 'Burger Dance' gab uns die Kraft, weiterzumachen und nicht aufzugeben. Gerade die emotionale Choreografie motivierte uns einmal mehr aufzustehen und dem britischen Königshaus die Stirn zu bieten."

Zahlreiche Medien in Österreich griffen die Meldung auf, darunter "oe24.at", die "Tiroler Tageszeitung" und "HitradioÖ3". Dort wurde die Nachricht sogar groß anmoderiert. "Das, meine Damen und Herren ist wahrscheinlich die weirdeste, aber trotzdem wahre Geschichte, die ich in dem Jahr bis jetzt gehört habe", sagt der Moderator dort. "Prinz Harry hat offensichtlich einen besonderen Hang zu einem österreichischen Musiker, einem der erfolgreichsten unseres Landes, der ihn aus der ein oder anderen schwierigen Situation bis jetzt gerettet hat."

Diese Nachricht ist natürlich absoluter Quatsch. "Galeria Arschgeweih" klärt die Absurdität schließlich auf Instagram auf:

"Wir haben letztens ein Meme gepostet, in dem wir geschrieben haben, dass Prinz Harry geheimer DJ Ötzi Ultra ist. Jetzt kommt’s: Diese Info war frei erfunden."

Und sie fahren fort: "Das schockiert euch jetzt vielleicht, aber Prinz Harry hat nicht wirklich den 'Burger Dance' von DJ Ötzi gehört, um Kraft zu tanken. Er schreibt darüber auch nicht in seinem Buch. Diese Anekdote und die zugehörige Textpassage entstammen zu 100 Prozent unserer Fantasie – auch wenn österreichische Medien jetzt vehement das Gegenteil behaupten, als hätten sie es mit ihren eigenen Augen in Harrys Buch nachgelesen."

Warum sich die Betreiber der Seite ausgerechnet für den "Burger Dance" entschieden haben? Sie dachten, dass diese Info dann so offensichtlich absurd wäre, dass "es wirklich alle checken". Da haben sie die Rechnung allerdings ohne die österreichischen Medien gemacht, die ganz offensichtlich nicht wissen, was es mit "Galeria Arschgeweih" auf sich hat. Die Instagram-Seite ist bekannt für seine Memes, die sich meist um Popkultur der frühen 2000er drehen.

Memepage legt zu Gerücht um Prinz Harry nach

Inzwischen haben sich unter dem Post auch mehrere große Medien zu Wort gemeldet. So kommentiert etwa "RTL Exklusiv" mit Bezug auf den für Harry angeblich wichtigsten Song: "Wir wissen alle, dass es 'Daylight In Your Eyes' von den No Angels war." Und Spotify schreibt: "Das hatte ich nicht in meinem 2023 Bingo." "Galeria Arschgeweih" selbst dreht die Geschichte noch ein bisschen weiter. In ihrer Story posten sie den berühmten Clip, in dem Harry während eines Militäreinsatzes ein Interview abbricht und zu seinen Kamerad:innen eilt. Unterlegt ist das Ganze mit dem "Burger Dance".

"Stern TV": Psychologin schleuste sich bei "Letzte Generation" ein – und berichtet über deren Methoden

Zu Beginn der Sendung ist das tonangebende Thema die furchtbare Erdbeben-Katastrophe in der Türkei und in Syrien. Die Opferzahlen steigen leider täglich massiv an, zahlreiche Menschen gelten noch als vermisst und sind unter Trümmerbergen verschüttet. Mittlerweile sind vor allem in der Türkei auch ausländische Hilfsorganisationen und Einheiten des THW im Katastrophengebiet angekommen. Steffen Hallaschka stellt dazu den ersten Gast Kürsat Yildirim, besser bekannt als "Chico" vor.

Zur Story