Unterhaltung
Star-Porträt

Elton im Porträt: Alles zum ProSieben-Aus, Ehefrau und Kindern des Stars

Moderator Elton bei der TV total Wok WM von Pro 7 auf der Bob- und Rodelbahn in Winterberg. Winterberg, 12.11.2022 NRW Deutschland *** Host Elton at Pro 7s TV total Wok World Championships on the bobs ...
Moderator Elton ist regelmäßig im TV zu sehen. Doch über sein Privatleben ist nicht viel bekannt.Bild: imago images / Panama Pictures
Star-Porträt

Elton im Porträt: Alles zu TV-Shows, Ehefrau und Kindern des Moderators

11.04.2024, 08:5825.04.2024, 07:10
Mehr «Unterhaltung»

Angefangen hat er als ewiger Praktikant von Stefan Raab bei der ProSieben-Sendung "TV total". Heute ist Elton, dessen echter Name Alexander Duszat ist, einer der bekanntesten und beliebtesten TV-Moderatoren und Entertainer im deutschen Fernsehen. Aktuell steht er häufig für die ARD-Quiz-Sendung "Wer weiß denn sowas?" vor der Kamera.

  • Name: Elton, bürgerlich Alexander Duszat
  • Geburtstag: 2. April 1971
  • Sternzeichen: Widder
  • Geburtsort: Berlin

Was hat Elton vor "TV total" gemacht?

Elton wurde 1971 in West-Berlin geboren. Als er fünf Jahre alt war, zog die Familie jedoch nach Hamburg und später in die Gemeinde Jork in Niedersachsen. Dass Elton dort aufwuchs, berichtete unter anderem das "Hamburger Abendblatt". Er besuchte dort die Realschule und absolvierte danach eine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker. Nach einem Praktikum in der Musik- und Sportredaktion bei delta radio in Kiel wechselte er als Volontär zum regionalen Fernsehsender Hamburg 1. Darüber berichtete unter anderem Eltons heutiger Arbeitgeber, das ZDF.

Wie heißt Elton in echt?

Eigentlich heißt Elton anders, nämlich Alexander Duszat. Zugelegt hat er sich seinen Künstlernamen bereits vor seiner Zeit bei "TV total", bei dem regionalen TV-Sender Hamburg 1, wo er die Sendung "Elton Street" moderierte. Und tatsächlich hat sein Künstlername etwas mit dem bekannten Sänger Elton John zu tun, wie er selbst im Interview mit dem Branchenmagazin "Turi2" erklärte: Er ist als eine Hommage an den Musiker zu verstehen und beruht auf einer gewissen Ähnlichkeit zwischen Elton und dem jüngeren Elton John. Bei "TV total" begleitete Elton der Name von Anfang an.

Der Durchbruch bei Stefan Raab und "TV total"

Seine Karriere begann 2001 als Praktikant in der Stefan-Raab-Show "TV total". In seiner Autobiografie "Elton – Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins!" ("Tag & Nacht"-Verlag) verrät er, wie es dazu überhaupt kam: Elton hatte eine Aufnahme mit drei Folgen "Elton Street" zu "TV total" geschickt. Eigentlich habe er von Raab nur Tipps haben wollen, wie er lustiger werden könnte. Doch dann geschah etwas, so schreibt er weiter, womit er selbst nie gerechnet hätte: "Ich wurde eingeladen, fuhr nach Köln zu Raab und wurde Deutschlands erster Showpraktikant."

In der Sendung avancierte er schnell zum festen Bestandteil des Teams. Er war in vielen Sketchen zu sehen und übernahm beim Quiz "Blamieren oder Kassieren", das ein wiederkehrender Part der Sendung war, auch Moderationen. Er blieb bis zum Ende von Stefan Raab bei "TV total" im Jahr 2015 Teil der Sendung. Seine Zeit dort war ein Sprungbrett für seine weitere Karriere.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

"Wer weiß denn sowas?" und weitere Sendungen

Bei der ProSieben-Sendung "elton.tv" hatte er 2001 bis 2003 erstmals die Möglichkeit, sich als Moderator einer eigenen Sendung zu beweisen. 2004 begann dann die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Simon Gosejohann, mit dem er "Elton vs. Simon" und später "Elton vs. Simon – Die Show" zeigte. 2012 wurde die Sendung sogar mit dem Comedypreis für das "Beste Comedyevent" ausgezeichnet.

Auffällig ist, dass auch Musik über die Jahre immer wieder eine wichtige Rolle spielte bei den Jobs des Moderators: Im Jahr 2007 moderierte er die erfolgreiche Musikshow "The Dome" und 2006 bis 2015 auch den Musikwettbewerb "Bundesvision Song Contest". 2018 war Elton zudem Moderator des deutschen Vorentscheids für den "Eurovision Song Contest", "Unser Lied für Lissabon".

Besonders beliebt ist die Quiz-Sendung "Wer weiß denn sowas?", in der er regelmäßig in der ARD zu sehen ist. Seit 2015 ist er neben Bernhard Hoëcker und Moderator Kai Pflaume fester Teil der Sendung. Dort beantwortet er mit einem prominenten Gast an seiner Seite die Fragen, die Kai Pflaume stellt. Das gegnerische Team besteht aus Bernhard Hoëcker und einem anderen prominenten Gast.

2017 und 2018 moderierte er mehrfach die Ableger "Schlag den Henssler" und "Schlag den Besten". Zudem war Elton in der dritten Staffel von "LOL: Last One Laughing" als Gast zu sehen, 2023 in der vierten Staffel nahm er selbst teil.

Aber auch für Kinder-Sendungen steht Elton vor der Kamera. Seit 2020 präsentiert er die ZDF- und KiKA-Show "1, 2 oder 3". Und noch gar nicht lange, seit 2023, moderiert er auch die Show-Auskopplung des ehemaligen ProSieben-Formats "Blamieren oder Kassieren", das jetzt auf RTL ausgestrahlt wird.

Elton bei ProSieben gefeuert: Das Aus bei "Schlag den Star"

Seit April 2016 führte Elton auch durch die Sendung "Schlag den Star" auf ProSieben. Am 10. April 2024 verkündete der Sender dann jedoch überraschend, dass er die Moderation der beliebten Sendung nach 23 Jahren abgibt. Der Senderchef Hannes Hiller bedankte sich bei Elton "für großes Entertainment", das dieser dem Publikum in den vergangenen Jahrzehnten geschenkt habe und erklärte weiter: "Es war ein Fest mit dir." Elton selbst machte auf Instagram hingegen deutlich, nicht freiwillig bei "Schlag den Star" auszuscheiden.

Eltons Nachfolger in der Show ist "The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel. Opdenhövel war bei den Gründungsjahren der Show dabei, er moderierte die ersten Ausgaben der Mutter-Show "Schlag den Raab".

Wie reich ist der Moderator heute?

Viele fragen sich, wie hoch die Gage von Elton heute ist und wie groß das Vermögen, das sich in der Zeit als Moderator angehäuft hat. Fakt ist: Elton hat inzwischen eine jahrelange TV-Karriere vorzuweisen. Er hat bereits zahlreiche Shows moderiert, was ihm sicherlich viel Geld eingebracht hat. Dennoch ist über das genaue Vermögen von Elton öffentlich jedoch nichts bekannt.

Abseits von TV: Sport und persönliches Engagement

Elton ist Fan des FC St. Pauli und hat bereits an mehreren Benefiz-Spielen teilgenommen. Das berichtet unter anderem das "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Zusammen mit der Band Fettes Brot, TV-Koch Tim Mälzer und dem Schriftsteller Heinz Strunk unterstützte er die St.-Pauli-Trinkwasserinitiative "Viva con Agua". Zur Fußball-EM 2008 und der Fußball-WM 2010 veröffentlichte Elton auch jeweils einen Song. Beide Male wurde er von der Rockband Peilomat begleitet. Zudem hat er aber auch seine eigene Stiftung namens "Elton hilft" ins Leben gerufen. 2007 nahm Elton am New York Marathon teil, obwohl seine Ärzte ihm davon abgeraten hatten. Er kam nach fünf Stunden, 30 Minuten und 16 Sekunden ins Ziel.

Comedy Preis 2008 Elton und Frau Ivonne auf der Comedy Preis Verleihung 2008 Foto:Christopher Adolph Preisträger bei der Verleihung Der Deutsche Comedy Preis 2008 im Colloneum in Koeln / Achtiung Sper ...
Elton ist seit mehr als 20 Jahren mit Yvonne Duszat verheiratet.Bild: imago images / Eventpress Adolph

Wer ist Eltons Frau und wie viele Kinder hat er?

Sein Privatleben hält Elton weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Bekannt ist lediglich, dass er seit 2003 mit der TV-Redakteurin Yvonne Duszat verheiratet ist, mit der er auch einen Sohn (geboren 2002) und eine Tochter (geboren 2007) hat. Das berichtet auch "desired". Kennengelernt hat sich das Paar bei dem Kinomagazin des Senders Hamburg 1, bei dem seine heutige Ehefrau leitende Redakteurin war.

Sean "Diddy" Combs äußert sich nach brutalem Video – Anwältin des Opfers reagiert

Ende 2023 wurden zum ersten Mal Gewalt-Vorwürfe gegen den US-amerikanischen Rapper und Musikproduzenten Sean "Diddy" Combs laut. Eine damals nicht namentlich genannte Frau warf ihm und zwei weiteren Männern vor, sie als 17-Jährige im Jahr 2003 in dem New Yorker Studio des Rappers unter Drogen gesetzt und vergewaltigt zu haben.

Zur Story