Sebastian Pufpaff meldete sich nun mit einem Update über seinen Gesundheitszustand zu Wort.
Sebastian Pufpaff meldete sich nun mit einem Update über seinen Gesundheitszustand zu Wort.imago images/ Chris Emil Janssen

"TV total"-Moderator Sebastian Pufpaff sagt, wie es ihm mit Corona-Infektion geht

19.01.2022, 12:5519.01.2022, 13:21

Gerade erst wurde bekannt, dass sich Kabarettist Sebastian Pufpaff mit dem Coronavirus infiziert hat. Seit vergangenen Herbst steht er als Moderator für die Neuauflage der Kultsendung "TV total" vor den Kameras. Die Sendung läuft jeden Mittwoch in der Primetime auf ProSieben. Der Sender verkündete schließlich am Dienstag, dass der 45-Jährige nicht durch die aktuelle Ausgabe führen könne, sondern krankheitsbedingt ausfalle.

"Wir versprechen, dass wir einen fantastischen Ersatz für Mittwoch finden", gab ProSieben auf Twitter zu verstehen. In jedem Fall sei allerdings klar, dass Stefan Raab, der von 1999 bis 2015 als Gastgeber fungierte, nicht zurückkommen werde: "Bevor Gerüchte entstehen: Stefan Raab kann 'TV Total' morgen nicht übernehmen. Er hat mittwochs immer Maniküre." Derweil meldete sich Pufpaff auf Instagram zu Wort und sprach über seinen Gesundheitszustand.

Sebastian Pufpaff ist froh, geboostert zu sein

In jedem Fall hat der Moderator seinen Humor nicht verloren. Zu einem Bild, auf dem er symbolisch eine Kopfbedeckung trug, die an das Coronavirus erinnerte, schrieb er: "So Freunde, nachdem mein guter alter Freund DJ Covid, besser bekannt als Conny oder Mrs. Sars Cov2, mir in den Mund gespuckt hat, haben wir beide beschlossen, mein Zimmer zur alleinigen Daseinsstätte zu machen." Und weiter:

"Ein guter Freund übernimmt 'TV total' und ich kann, darf, will und muss sagen, es gibt keine bessere Vertretung."

Die Sendung werde trotzdem stattfinden "und ich kann sagen, es wird..., warte..., legendär", so der Moderator. Auch er verriet natürlich noch nicht, wer nun stattdessen in die großen Fußstapfen von Raab tritt. Über sein eigenes Wohlbefinden sagte Pufpaff:

"Interessante Erfahrung, da sitzt du vor dem Fernseher und wirst überschüttet mit Informationen zu Corona und auf einmal wird dir klar, scheiße ich hab's ja."

Darüber hinaus betonte er: "Als zweifach Geimpfter und dazu Geboosterter kann ich sagen, mein Coronaverlauf ist kein Fußbad, aber ich fühle mich wohl gewappnet und kann diese Ausgangslage jedem nur empfehlen!" Somit appellierte er zum Schluss an seine Community, sich in jedem Fall impfen zu lassen, um einem schweren Verlauf vorzubeugen. Zahlreiche Fans wünschten ihm unter seinem Beitrag gute Besserung. Auch Comedian Michael Mittermeier meldete sich und sendete Genesungswünsche.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
RTL-Moderatorin Katja Burkard erneuert heftige Kritik an Deutsche Bahn

Katja Burkard ist seit über 25 Jahren für die RTL-Sendung "Punkt 12" im Einsatz. Dort berichtet sie regelmäßig über Verbraucherthemen oder kuriose Geschichten rund um die Welt. Auch Promi-News kommen in der Sendung nicht zu kurz. Die 57-Jährige nimmt ihre über 196.000 Instagram-Follower zudem immer mal wieder durch ihren Alltag mit. Zuletzt sorgte sie mit ihrer Story über die Deutsche Bahn für Aufsehen. Denn bei mehreren Fahrten ging einiges schief.

Zur Story