Antonia Hemmer erklärt auf Instagram, was in den vergangenen Tagen alles passiert ist.
Antonia Hemmer erklärt auf Instagram, was in den vergangenen Tagen alles passiert ist.Bild: Instagram/ Antonia Hemmer

Nach Krankenhausaufenthalt: "Bauer sucht Frau"-Star Antonia sagt, wie schlecht es ihr wirklich ging

14.09.2021, 17:52

Bauer Patrick Tremer teilte Anfang der Woche ein besorgniserregendes Bild von seiner Liebsten Antonia Hemmer auf Instagram. Darauf war zu sehen, wie ihre Hand an einer Infusion angeschlossen war. Dazu schrieb er: "Weil mich jetzt so viele Fragen erreichen, warum von Antonia keine Storys mehr kommen: Ihr geht es im Moment gar nicht gut und sie liegt aktuell im Krankenhaus."

Was genau dahinter steckte, blieb erstmal unklar. Jetzt meldete sich allerdings die 21-Jährige bei ihren Fans persönlich zu Wort und erklärte, was genau passierte. Dabei wurde schnell klar, wie schlecht es um Antonia wirklich stand.

Patrick und Antonia lernten sich bei "Bauer sucht Frau" kennen.
Patrick und Antonia lernten sich bei "Bauer sucht Frau" kennen.Bild: Instagram/ Antonia Hemmer

Antonia Hemmer musste operiert werden

In ihrer Story meinte sie nämlich: "Es fing so an, dass ich Dienstagmorgen ganz normal aufgewacht bin, da war auch noch alles in Ordnung. Dann auf einmal von jetzt auf gleich habe ich echt mega Unterleibschmerzen bekommen, aber nicht so, als würde ich meine Tage bekommen, hätte gerade meinen Eisprung oder normale Bauchschmerzen, sondern es hat sich schon anders angefühlt, also so wirklich wehenartig muss ich sagen. Obwohl ich noch nie ein Kind bekommen habe, könnte ich mir vorstellen, dass es sich genauso anfühlt."

Dieses Bild zeigt Antonia noch im Krankenhaus.
Dieses Bild zeigt Antonia noch im Krankenhaus.Bild: Instagram/ Antonia Hemmer

Von Stunde zu Stunde sei es dann schlimmer geworden. Als sie schließlich beim Frauenarzt ankam, konnte sie auch schon gar nicht mehr sitzen, so Antonia. Direkt danach kam sie sofort in ein Krankenhaus. Über den Aufenthalt sagte sie:

"Dann wurde festgestellt, dass ich eine Zyste am Eierstock habe, aber man die nicht wirklich gesehen hat, weil die hinter der Gebärmutter saß. Das heißt, sie mussten auf jeden Fall reinschauen, weil es schlimm ist, wenn so eine Zyste platzt oder sich verdreht. Natürlich können auch sofort die Eierstöcke absterben. Die sind ja auch sehr empfindlich, wenn man eben auch Blutungen innerlich hat. Das war tatsächlich bei mir der Fall. Dann wurde ich zum Glück super schnell operiert. Ich glaube nicht mal anderthalb Stunden später, so gegen halb sechs, ging die OP dann auch schon los und die Zyste wurde entfernt und auch die Blutungen wurden gestoppt. Ich hatte insgesamt schon an die 330 mml Blut im Bauchraum, was auch nicht gerade wenig ist."
Antonia Hemmer berichtet ihren Followern, wie es ihr geht.
Antonia Hemmer berichtet ihren Followern, wie es ihr geht.Bild: Instagram/ Antonia Hemmer

Ihre Eierstöcke wurden allerdings nicht angegriffen oder entfernt, betonte sie. "Also ich kann zum Glück noch Kinder kriegen. Allerdings wurden auch noch Verwachsungen an meiner alten Blinddarmnarbe gelöst, die ich auch mal ab und zu in den letzten Jahren gespürt hatte, aber natürlich nicht wusste, dass da innerlich etwas verwachsen ist", gab sie an. Die Narkose hatte sie im Krankenhaus übrigens nicht gut vertragen:

"Ich musste mich so viel übergeben und hatte echt damit zu kämpfen. Ich konnte nicht wirklich aufstehen, ich konnte mich nicht wirklich bewegen, ich hatte natürlich auch noch mega Schmerzen."
Auch ihre Wunden am Bauch zeigte sie ihren Fans.
Auch ihre Wunden am Bauch zeigte sie ihren Fans.Bild: Instagram/ Antonia Hemmer

Nun sei sie allerdings wieder auf dem Weg der Besserung. "Es wird jetzt von Tag zu Tag besser." Am Bauch befinden sich auch noch große Pflaster vom Eingriff. Eigentlich sollte es jetzt für Antonia und Patrick in den Urlaub gehen, den konnten sie allerdings erstmal um eine Woche verschieben. "Das Thromboserisiko ist jetzt einfach noch viel zu hoch die nächsten Tage und es geht jetzt ehrlich gesagt einfach noch nicht", erklärte sie zum Schluss.

(iger)

"Ein Herz für Kinder": Thomalla und Zverev liefern sich Battle bei Spendengala

Es ist die große Spendengala für benachteiligte Kinder immer zum Ende des Jahres: "Ein Herz für Kinder". Promis wie Giovanni und Jana Ina Zarrella, Roland Kaiser, den Lochis, Inka Bause, Olaf Schubert bis hin zu Sophia Thomalla und Alexander Zverev sind dabei – und auch sämtliche Politprominenz. Die Zuschauer können im Studio anrufen und ihre Spende telefonisch direkt bei den Promis abgeben. Insgesamt sind es 91 "Genesene oder Geimpfte – und Getestete", wie Moderator Johannes B. Kerner stolz verkündet.

Zur Story