Cathy Hummels stellt nun klar, was auf ihrem Social-Media-Profil anders werden soll.
Cathy Hummels stellt nun klar, was auf ihrem Social-Media-Profil anders werden soll.
Bild: imago images/Future Image

Oliver Pocher macht sich über Cathy Hummels lustig

11.08.2021, 16:52

Am Wochenende sorgte die Meldung, dass sich Cathy und Mats Hummels nach fast 15 Jahren getrennt haben sollen, für Schlagzeilen. Die beiden haben sich bisher allerdings noch nicht persönlich zum angeblichen Liebes-Aus zu Wort gemeldet. Auch auf ihren Accounts gab es kein Statement dazu. Vielmehr befasste sich Cathy damit, dass sie nun eine genderneutrale Sprache auf ihrem Social-Media-Profil einführen möchte.

Auf Instagram schrieb sie nämlich: "Hallo, ich bin Cathy Hummels und wer bist du? M/w/d? Liebe mir folgenden Personen, es hat mit Respekt zu tun, dass jeder Mensch seine Persönlichkeit ausleben darf. Ein erster Schritt in die richtige Richtung ist die Sprache. Damit sich in Zukunft zumindest auf meinem Kanal niemand mehr diskriminiert fühlt, werde ich hier nun bewusst gendern, um ein Zeichen zu setzen."

Direkt im Anschluss führte sie auch eine Erklärung für ihre Entscheidung an: "Wieso mache ich das? Eine Depression kann auch entstehen, wenn man sich nicht ausleben kann. Ich selbst hab mich lange gesucht. Ich wusste nicht, wer ich bin. Jetzt weiß ich es. Stell dir mal vor, du weißt wer du bist, aber es gibt für dein Geschlecht/ deine Sexualität keine Bezeichnung? Hier auf meinem Account gelten ab sofort andere, geschlechterneutrale Regeln." Ihre Community reagiert ziemlich klar darauf, wie Cathy mit einer Umfrage zeigte. Diese griff schließlich Oliver Pocher auf und amüsierte sich darüber.

Cathys Hummels Community mit eindeutiger Abstimmung

Über 614.000 Menschen folgen Cathy auf ihrem Account. In ihrer Story richtete sie sich ebenfalls an ihre Netz-Gemeinde und ging auch auf ihre künftige Änderung ein. Dort sagte sie weiter: "Ab heute herrscht auf meinem Account eine genderneutrale Sprache, ich werde mir ganz viel Mühe geben, dass mir kein Fehler mehr passiert, ich habe mich auch schon erkundigt. Vielleicht habt ihr auch Lust, die Einstellung mit mir gemeinsam zu verfolgen und das wir gemeinsam ab heute starten."

So reagiert Oliver Pocher auf Cathys Umfrage.
So reagiert Oliver Pocher auf Cathys Umfrage.
Bild: Instagram/ Cathy Hummels

Dazu teilte sie eine Umfrage und fragte ihre Fans, ob diese auch dabei mitmachen werden. Das Ergebnis fiel jedoch eindeutig aus. 84 Prozent stimmten nämlich mit "nein" und nur 16 Prozent mit "ja". Pocher teilte dies auf seinem eigenen Account und schrieb dazu süffisant: "Wenn mal wieder Umfragen nach hinten losgehen." Dahinter setzte er mehrere lachende Smileys.

Auf Pochers Stichelei ging die Influencerin und Unternehmerin bislang übrigens nicht ein. Zum Schluss sagte sie allerdings noch in ihrer Story:

"Ich wollte euch da nur ein bisschen einführen, damit ihr mich vielleicht jetzt nicht irgendwie als komisch empfindet oder sonst was, aber ich finde, das hat einfach so viel mit Respekt, Akzeptanz und Toleranz zu tun und ist für unsere Gesellschaft so wichtig. Je mehr ich mir darüber Gedanken mache, desto schlimmer finde ich es eigentlich, wie oft es tatsächlich auch gegenüber Frauen nur männliche Begriffe gibt."
Cathy Hummels spricht auch in ihrer Story über dieses Thema.
Cathy Hummels spricht auch in ihrer Story über dieses Thema.
Bild: Instagram/ Cathy Hummels

Auf ihrem Profil hagelte es dementsprechend auch negative Kommentare. Eine Abonnentin meinte: "Nicht zu gendern heißt nicht, dass man Menschen diskriminiert! Ich gendere auch nicht, aber diskriminiere ich jemanden? Nein! Ich gehe trotzdem respektvoll mit allen Menschen um! Weil ich so erzogen wurde! Jeder, der gendern möchte, darf das auch gerne tun! Aber ein respektvoller Umgang fängt nicht bei der Sprache an, sondern beim allgemeinen Umgang miteinander."

Eine weitere Nutzerin schrieb: "Deine Problem:innen möchte ich haben." Dennoch gab es auch Zuspruch und Gegenstimmen, die beispielsweise lauteten: "Danke liebe Cathy. Damit gehst du hier einen großen Schritt und diesen finde ich wunderbar menschlich von dir." So sah es auch diese Followerin und pflichtete bei: "Du bist ein wundervoller Mensch."

(iger)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel