Die Rapperin Shirin David sagte erst kürzlich eine Teilnahme bei "DSDS" ab.
Die Rapperin Shirin David sagte erst kürzlich eine Teilnahme bei "DSDS" ab.bild: instagram / shirindavid
Stars

"DSDS"-Zoff: Rapperin Shirin David stellt Dieter Bohlen bloß – "nicht die komplette Wahrheit"

28.08.2022, 15:54

Dieter Bohlen hatte seine Karriere bei "DSDS" eigentlich an den Nagel gehängt. Doch im Juli wurde überraschend sein Comeback zur 20. und finalen Staffel der Castingshow bekannt. Neben ihm sollen in der Jury auch Pietro Lombardi und Leony sitzen, die vor einigen Jahren genau wie Pietro durch eine Castingshow bekannt wurde. Allerdings sollte die Jury noch durch eine weitere Person vervollständigt werden: Rapperin Shirin David.

Absage von Shirin David für "DSDS"

Sie erteilte RTL jedoch eine Absage. Und das trotz einer wohl sehr hohen Gage. Laut "Bild", soll der Sender bereit gewesen sein, der Rapperin bis zu einer Million Euro zu zahlen. Eine weitere Teilnahme an der Show sagte Shirin David trotzdem ab.

Die Rapperin saß bereits im Jahr 2017 hinter dem Jurypult, weshalb es nahe lag, sie erneut anzufragen. Damals wurde vermehrt kritisiert, dass ihr Bezug zur Musik fehle und sie lediglich eine Youtuberin sei. Das hat sich in den vergangenen fünf Jahren geändert: Shirin David hat sich im Musikbusiness etabliert.

Allerdings hatte Shirin David bereits 2018 gegenüber der "Closer" klargestellt, dass sie eine erneute Teilnahme bei "DSDS" zum damaligen Zeitpunkt ausschließe. Sie begründete das mit dem Inhalt der Show. Ihr fehlte "etwas Nahbares, etwas Persönliches und nichts vom Inhalt her künstlich Herbeigezaubertes".

Shirin David erklärt Gründe für ihre Absage

Offenbar hatte sich der Sender RTL zur letzten Staffel der Show erhofft, dass Shirin David entweder ihre Meinung inzwischen geändert hat oder sich "DSDS" in den vergangenen fünf Jahren genug gewandelt habe, um den Ansprüchen der Rapperin zu entsprechen.

Dieter Bohlen teilte am Samstag einen Screenshot eines Berichtes über die Rapperin, demnach sie "DSDS" trotz angeblicher Millionen-Gage abgesagt habe, in seiner Instagram-Story. Der Kommentar des Poptitan dazu: "Blödsinn".

Shirin David reagierte auf Instagram auf Dieter Bohlens Behauptung, ihre Absage wegen der Gage sei "Blödsinn".
Shirin David reagierte auf Instagram auf Dieter Bohlens Behauptung, ihre Absage wegen der Gage sei "Blödsinn".bild: instagram / shirindavid

Die Rapperin reagierte prompt darauf und veröffentlichte anschließend den Chat-Verlauf mit dem Pop-Titan auf ihrem Instagram-Profil. Darin fragte sie Dieter Bohlen ganz direkt:

"Erzählt RTL auch dir etwa nicht die komplette Wahrheit oder soll ich dir den Vertrag schwarz auf weiß schicken?"

Darauf antwortete Bohlen angefressen: "(...) beide Parteien sind sich nicht einig geworden und mit mir hat das Ganze überhaupt rein gar nichts zu tun." Und weiter: "Oder hast du wegen mir abgesagt, nö!"

Shirin David: Das soll der wahre Grund für Absage sein

Shirin David wollte daraufhin noch einmal wissen: "Aber du hast mich doch gefragt, ob ich dabei bin und hast mir gesagt, dass ich deine erste Wunschkandidatin wäre?" Der Pop-Titan stellte klar:

"Ich hätte dich gern in der Jury gehabt, aber niemals mit deinen Forderungen."

Ob diese Aussage auf die Gage oder auf weitere Forderungen bezogen ist, geht aus dem veröffentlichten Nachrichtenverlauf nicht hervor. Allerdings erklärte Shirin David daraufhin, was der eigentliche Grund für die Absage ihrer Teilnahme bei "DSDS" gewesen ist:

"RTL hat allen meinen Forderungen zugestimmt, bis auf eine: dass diese Jury diverser wird. Vier weiße Menschen an einem Jurypult entsprechen nicht meinen Vorstellungen von einem neuen 'DSDS'."
Rapperin Shirin David veröffentlicht Chatverlauf mit Dieter Bohlen.
Rapperin Shirin David veröffentlicht Chatverlauf mit Dieter Bohlen.bild: instagram / shirindavid

Nach der Absage von Shirin David wird über die vierte Person in der Jury weiter diskutiert. Nach einigen Fan-Meinungen könnte Erotik-Star Katja Krasavice von RTL zur "DSDS" geholt werden. Auch hierüber berichtete die "Bild". Den Screenshot des Artikels teilte Bohlen ebenfalls in seiner Instagram-Story und fügte ein Tränen-lachendes Emoji hinzu.

(lc)

Royals: Prinzessin Kate erntet heftigen Spott im Netz – wegen einer Geste

Prinz William und Kate sind bei jedem ihrer öffentlichen Auftritte den Argusaugen der Öffentlichkeit ausgesetzt. Das Image der beiden ist im Vergleich zu jenem der Sussexes, Prinz Harry und Meghan, aber überwiegend positiv. Große Skandale blieben bisher aus. Da reichen schon Kleinigkeiten, um Hasskommentare und Spott auf sich zu ziehen. Jetzt gerät Kate ins Kreuzfeuer – wegen einer eigentlich unbedeutenden Geste.

Zur Story