Der BVB nimmt das Liebesleben von Leonardo DiCaprio auf die Schippe.
Der BVB nimmt das Liebesleben von Leonardo DiCaprio auf die Schippe. Bild: Getty Images North America / Dimitrios Kambouris

BVB stichelt gegen Leonardo DiCaprio und erntet heftige Reaktionen

01.09.2022, 18:09

Leonardo DiCaprio und Camila Morrone waren fünf Jahre lang ein Paar. Die beiden sollen sogar schon über eine Hochzeit und gemeinsame Kinder nachgedacht haben. Doch nun gehen der Schauspieler und das Model offenbar getrennte Wege. Das Liebesleben von DiCaprio nimmt Borussia Dortmund nun zum Anlass, um ihn zu verspotten.

"Liebesfluch" von Leonardo DiCaprio offensichtlich doch nicht durchbrochen

Bis vor Kurzem schien bei Leonardo DiCaprio und seiner Camila noch alles in Ordnung zu sein. Im Juli wurden die beiden noch fotografiert, wie sie gemeinsam Zeit an einem Strand in Malibu verbrachten.

Einer ihrer seltenen gemeinsamen öffentlichen Auftritte: Das Paar gemeinsam bei der Oscar-Verleihung 2020.
Einer ihrer seltenen gemeinsamen öffentlichen Auftritte: Das Paar gemeinsam bei der Oscar-Verleihung 2020. Bild: Getty Images/ABC

Laut "People" sind die beiden aber nun kein Paar mehr. Dazu passen auch fehlende öffentliche Auftritte: Stattdessen wurde Morrone im August mit ihrer Mutter in St. Tropez gesichtet. DiCaprio wurde vergangene Woche bei einem Abendessen mit Freunden ohne Morrone in Los Angeles gesehen. Auch laut "The Sun" sollen die beiden schon seit dem Sommer nicht mehr gemeinsame Wege gehen.

Leonardo DiCaprio ist also offenbar wieder Single. Der "Liebesfluch" des 47-Jährigen ist damit doch nicht gebrochen worden. Denn: Keine seiner Partnerinnen war je mehr als 25 Jahre alt. Morrone hat erst kürzlich ihren 25. Geburtstag gefeiert.

BVB teilt lustigen Tweet: Wohl zu alt für den Schauspieler

Diese Tatsache animierte den BVB zu einem lustigen Tweet. Die Klub-Seite teilte nach Bekanntwerden der Trennung das Gründungsdatum und das stolze Alter des Klubs: Seit 112 Jahren gibt es ihn schon. Ein Alter, das in Liebesdingen wohl zu alt für DiCaprio wäre. Für den BVB ist damit klar: "Leonardo DiCaprio kann leider kein BVB-Fan sein."

DiCaprios Verflossenen – das Model Gisele Bündchen (2000-2005), Bar Refaeli (Ende 2005-2011) oder Toni Garrn (2013-2014) – waren während der Beziehung allesamt nicht älter als 25.

Den "Liebesfluch" des Schauspielers nehmen die Dortmunder mit ihrem Tweet auf die Schippe. Mit Erfolg.

Der Beitrag kommt offenbar gut an. Innerhalb weniger Stunden wurde er tausendfach geteilt, zitiert und gelikt. Auffällig: Zahlreiche Reaktionen wurden, ebenso wie der Ursprungs-Tweet, in englischer Sprache verfasst.

Tweet geht international viral und erntet lustige Kommentare

Offenbar hat Borussia mit dem Beitrag den richtigen Nerv der Netzgemeinde getroffen. Die teils lustigen Reaktionen überschlagen sich.

Eine Userin etwa findet: "Für dein Alter siehst du ziemlich gut aus, BVB."

Und einer schreibt: "Dafür ist er (Anm. d. R.: DiCaprio) Leipzig-Fan." Abgesehen davon, dass in diesem Zusammenhang das 13-jährige Alter des RB Leipzig fragwürdig ist, finden diese Anspielung offenbar zahlreiche User:innen lustig. "Minderjährig", schreibt einer dazu. Und ein anderer scherzt: "Leonardo kann warten."

Amüsant finden zahlreiche Kommentator:innen offenbar auch ein Video, das ein Twitter-User unter den Tweet teilte. Darauf zu sehen: Lady Gaga, wie sie Leonardo bei den Golden Globes im Vorbeigehen berührt und er – offenbar angewidert – das Gesicht verzieht. Der Kommentar zum Video: "Schau wie Leonardo DiCaprio reagiert, wenn ihn eine Frau über 25 berührt".

(ast)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
ZDF ergreift drastische Maßnahme für Silvester-Show

Für Millionen Zuschauer gehören sie zum Jahreswechsel dazu: die großen Silvester-Shows im Fernsehen. Jedes Jahr aufs Neue bieten sich ZDF und das Erste mit ihren individuellen Shows ein Duell um die Einschaltquoten. ZDF bezeichnet sein Event zum Jahreswechsel als Deutschlands "größte Silvester-Show". Auch dieses Jahr führen Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner die Zuschauer:innen mit "Willkommen 2023" wieder ins neue Jahr.

Zur Story