Oliver Pocher und Michael Wendler in der RTL-Live-Show Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig in den NOBEO Studios. Köln-Hürth, 01.03.2020 *** Oliver Pocher and Michael Wendler in the RTL live show Pocher vs. Wendler End with funny in the NOBEO Studios Cologne Hürth, 01 03 2020 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage

Der Wendler und Oliver Pocher standen mehrmals Seite an Seite vor der Kamera, doch diese Zeiten sind vorbei. Bild: imago images/ Future Image

Wendler mit 5-Minuten-Tirade gegen Oliver Pocher: "Er geht über Leichen"

Es ist noch gar nicht allzu lange her, als Oliver Pocher und Michael Wendler in der RTL-Show "Pocher vs. Wendler" gemeinsam auftraten. Mittlerweile bekriegen sich die beiden jedoch in sozialen Netzwerken. Der Comedian beackert dabei immer wieder die wirren Thesen des Sängers zur Corona-Pandemie oder den US-Wählen – und seit einigen Tagen auch Wendlers vielleicht nur vermeintlichen Luxus-Adventskalender für dessen Frau Laura Müller.

Nun gab Wendler der rechtsgerichteten Verschwörungs-Website "Wissensmanufaktur" ein insgesamt knapp einstündiges Interview. Gegenüber Eva Herman äußerte er sich ganze fünf Minuten am Stück über Oliver Pocher.

Wendler teilt massiv gegen Pocher aus

Zwar standen der Wendler und Oliver Pocher mehrmals Seite an Seite vor der Kamera, doch diese Zeiten sind vorbei, seit der Sänger Verschwörungsmythen im Netz verbreitet. Im Gespräch mit Herman meinte der Schlagerstar zunächst, Pocher könne sich als Comedian alles erlauben:

"Der ist einfach bösartig, das muss man mal so sagen. Oliver Pocher ist ein äußerst karriereorientierter Mensch. Er geht über Leichen, um an sein Ziel zu kommen. Dass RTL diesen Mensch beschäftigt, ist für mich nicht nachvollziehbar. Er ist der größte Mobber im Fernsehen, der sich hinter dem Deckmantel des Comedian versteckt."

In einer seiner letzten Instagram-Stories richtete Wendler noch die Worte "Ihre Tage bei RTL sind gezählt" an Oliver Pocher. Der allerdings hat bei dem Sender momentan gleich mehrere Eisen im Feuer, genauer gesagt "Pocher – gefährlich ehrlich!" und "Der König der Kindsköpfe". Irgendwie passt das natürlich nicht zusammen. Nun findet der "Egal"-Interpret die folgende Erklärung für den Erfolg des 42-Jährigen:

"Er ist eine weitere Marionette, die nur Erfolg hat, weil sie ein Sprachrohr der Regierung ist."

Zu sprechen kommt Wendler in dem Zusammenhang auch auf ein konkretes Telefonat mit Pocher, das vor einigen Wochen stattgefunden haben soll. Dieses schildert er wie folgt: "Wir hatten ein Telefonat vor vier Wochen. Nach einem kurzen Gespräch merkte ich, dass er nicht als Mensch bei mir anrief, sondern als eine von RTL geschickte Person, die einfach Dinge über mich erfahren sollte. Was ich denke, was ich vorhabe, was ich weiß."

Der Vorwurf der "Medienmarionette" ist übrigens kein neuer Schachzug in Wendlers Repertoire. Seinen Weddingplaner Timo Berger, der Wendler letztens in den USA aufsuchte, um rund 30.000 Euro einzufordern, beschuldigte der Sänger auch schon, mit RTL und der "Bild" unter einer Decke zu stecken.

Michael Wendlers Pocher-Verschwörung

Laut Wendler will Pocher sich also mit dem Sender gutstellen, um seine Karriere voran zu treiben. RTL halte aus diesem Grund auch an dem Komiker fest, obwohl ihn die meisten Menschen gar nicht (mehr) im Fernsehen sehen wollten. Den Höhepunkt seines Schaffens erlebte Pocher angeblich vielmehr – genau – wegen Michael Wendler und Laura Müller. Das Paar war auch einmal bei "Gefährlich ehrlich" zu Gast gewesen. Der Sänger weiter:

"Die Quote ist ja auch miserabel. Die besten Quoten hatte er nur immer durch mich und durch Laura und ansonsten ist für mich nicht nachvollziehbar, warum er da überhaupt noch seine Sendungen hat. Es ist einfach ein schlechter Mensch, anders kann man es nicht sagen."

Michael Wendler wetterte bei Eva Herman auch gegen Oliver Pocher.

Michael Wendler wetterte bei Eva Herman auch gegen Oliver Pocher. Bild: Wissensmanufaktor

Nach seinen Auftritten in der Spiel-Show "Pocher vs. Wendler", die sich durch einen ziemlich albernen Humor auszeichnete, hält der Musiker vom deutschen Fernsehen jetzt offenbar auch generell nicht mehr viel. Der Anspruch ist in seinen Augen nämlich klar gesunken: "Es gibt einfach keinen Anstand und Niveau mehr im deutschen Fernsehen. Wenn es das gäbe, würde Oliver Pocher dort nicht mehr stattfinden."

Wendlers Aussagen für die "Wissensmanufaktur" dürften seine bislang härtesten gegen Oliver Pocher sein. Nun bleibt abzuwarten, wie der Showmaster reagiert.

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lena Meyer-Landrut rechnet mit "ESC"-Erfolgsdruck ab: Werde "nie wieder so erfolgreich"

Lena Meyer-Landrut feierte gerade ihre Rückkehr auf die Bühne – und das auch mit neuer Musik. In ihrem Song "Strip" geht es beispielsweise unter anderem darum, das zu tun, was einen glücklich macht. Genau darüber sprach sie nun auch im Podcast "happy, holy & confident" von Laura Malina Seiler. Es ging in dem Gespräch allerdings auch um Ängste vor Veränderungen, Selbstzweifel, Selbstverwirklichung und Erfolgsdruck.

Lena gestand dabei auch, dass Veränderungen ihr nicht unbedingt liegen. Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel