Unterhaltung
 Oliver Pocher in der 8. Live-Show der 12. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 17.05.2019 *** Oliver Pocher in the 8 live show of the 12 season of the RTL dance show Let s Dance at the MMC Coloneum Cologne, 17 05 2019 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage

Oliver Pocher ist schon bald in einer neuen Show auf RTL zu sehen. Bild: imago images/ Future Image

ProSieben verschiebt Show-Start – was ausgerechnet Oliver Pocher damit zu tun hat

Immer wieder gibt es zwischen ProSieben und RTL einen regelrechten Sendezoff. Natürlich geht es dabei in erster Linie um die Einschaltquoten. So musste bereits "Wer wird Millionär?" wegen "The Masked Singer" seinen Stammplatz am Montag auf Dienstag verlegen. Den Sendeplatz vom Montag nahm dann kürzlich "Bauer sucht Frau" ein. Zur Erinnerung: Schon bei der ersten "Masked Singer"-Staffel versuchte die Senderfamilie RTL zusätzlich neben "Höhle der Löwen" auch mit "Wer wird Millionär?" die Quote von ProSieben zu drücken. Der Versuch scheiterte, denn trotz doppelter Konkurrenz schaffte es die Kostüm-Rate-Show als Quoten-Sieger hervorzugehen.

Am 24. November feiert die Show ihr Finale und auch die letzten Promis unter den Masken werden gelüftet. Also muss schnell Ersatz für den schon bald frei werdenden Sendeplatz her. Ursprünglich sollte auf ProSieben ab dem 1. Dezember die neue Produktion "Die Show mit dem Sortieren" starten. Nun ruderte aber der Sender überraschend zurück. Für die Entscheidung könnte ausgerechnet Komiker Oliver Pocher gesorgt haben.

Warum ProSieben einen Rückzieher macht

ProSieben teilte nun mit: "'Die Show mit dem Sortieren" mit Moderatorin Jeannine Michaelsen startet mit der ersten von vier Ausgaben am Mittwoch, 9. Dezember." Ursprünglich sei die neue Rate-Show dienstags geplant gewesen. Warum? Dazu sagt der Sender lediglich: "Programmstrategischer Schachzug: ProSieben sortiert sein Programm im Advent neu." Heißt im Klartext: Das neue Unterhaltungsprogramm wird nicht nur um eine Woche verschoben, sondern muss nun auf den Mittwoch ausweichen.

Was hinter dem "programmstrategischen Schachzug" stecken kann, wird schnell klar, wenn man sich das Programm auf RTL genauer ansieht. Denn genau an dem Tag des ursprünglichen Termins, dem 1. Dezember, zeigt der Kölner Sender die neue Sendung "Der König der Kindsköpfe" mit Chris Tall, Mario Barth und eben Oliver Pocher. Der Komiker gilt bei seinem Heimatsender als Quotengarant. Nicht nur als Moderator brilliert er in der Günther-Jauch-Show "5 gegen Jauch", sondern seit mehreren Monaten hat der Comedian auch seine eigene Late-Night-Show "Pocher – gefährlich ehrlich!", die sogar zuletzt zwei Mal in der Woche ausgestrahlt wurde.

Somit hat diesmal ProSieben den Rückzieher gemacht. Auf dem "Masked Singer"-Sendeplatz werden übrigens nun große Blockbuster wie "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels", "The Revenant – Der Rückkehrer" oder "The Dark Knight" gezeigt. ProSieben preist seine Filmreihe übrigens so an:

"Vier Mal großes Kino heißt es stattdessen am Dienstag. ProSieben zeigt zur besten Sendezeit preisgekrönte Abenteuer- und Actionfilme."

Auf ProSieben-Shows am Dienstagabend müssen die Fans allerdings nicht lange verzichten. Anfang Januar wird mit "Wer stiehlt mir die Show?" Joko Winterscheidt mit einem neuen Show-Konzept auf Sendung gehen. Mit diesem ProSieben-Gesicht wird dann wohl auch quotentechnisch nichts mehr schiefgehen. Weiterer Pluspunkt: Es droht keine Pocher-Konkurrenz. Denn die Sendung des Comedians endet bereits am 15. Dezember.

(iger)

Meinung

Die beste Casting-Show im TV: Warum "The Voice" "DSDS" schon lange überholt hat

Casting-Shows sind aus dem deutschen Fernsehen kaum wegzudenken, aber es soll Menschen geben, die meinen, das wäre doch sowieso alles dasselbe: Kandidaten werden emotional ausgebeutet, verheizt und spätestens nach wenigen Monaten hört man von den meisten nichts mehr. Das mag auf viele Formate zwar durchaus zutreffen, aber "The Voice of Germany" ist diese eine Sendung, für die ich jederzeit meine Hand ins Feuer lege.

Ihre Stärken fallen gerade auch im Vergleich zu "DSDS" – einem anderen großen …

Artikel lesen
Link zum Artikel